> > > > Fractal Design Define Nano S - ein Define-Gehäuse im Mini-ITX-Format (Update: ausgepackt & angefasst [4K])

Fractal Design Define Nano S - ein Define-Gehäuse im Mini-ITX-Format (Update: ausgepackt & angefasst [4K])

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Fractal Design

Die Define-Serie ist ganz entscheidend für den Erfolg von Fractal Design verantwortlich. Kein Wunder also, dass die Schweden ganz unterschiedliche Modelle anbieten. Bisher gab es aber eine Lücke im Kompaktbereich. Das bisher kleinste Modell heißt zwar Define Mini, ist aber ein Micro-ATX-Gehäuse. Damit wird erst das heute vorgestellte Define Nano S zum ersten Mini-ITX-Modell der Define-Serie.

Der Produktname lässt schon erkennen, mit welchem größeren Modell das Define Nano S verwandt ist. Sein direktes Geschwistermodell ist nicht etwa das Define R5, sondern das Define S. Von diesem Modell übernimmt das Define Nano S den weitgehend leergeräumten Innenraum, der den Einsatz einer Wasserkühlung erleichtert. Trotz des Mini-ITX-Formats und einer Größe von 203 x 330 x 400 mm (bzw. 203 x 344 x 412 mm mit vorstehenden Bauteilen wie Füßen) bleibt deshalb im Define Nano S genug Platz für einen 240/280-mm-Frontradiator, einen schlanken 240-mm-Deckelradiator und je einen 120-mm-Rückwand- und Bodenradiator. Fractal Design hat darüber hinaus an einen Montageplatz für Pumpen (vor allem DDC- und D5-Varianten) und an einen Montageplatz für einen Ausgleichsbehälter gedacht. 

Ausgeliefert wird das Gehäuse mit einem 140-mm-Frontlüfter und einem 120-mm-Rückwandlüfter (Fractal Design Dynamic GP14 bzw. Dynamic GP12). Bei allem Kühlpotenzial soll das Define Nano S trotzdem auch als Silentgehäuse überzeugen. Dafür sind die Front und die Seitenteile schallgedämmt und die optionalen Deckellüfterplätze werden bei Auslieferung mit ModuVent-Abdeckungen verschlossen.

Für das beachtliche Wasserkühlungspotenzial muss man zwar auf 5,25-Zoll-Laufwerksplätze verzichten, es stehen aber immerhin zwei kombinierte 2,5/3,5-Zoll-Laufwerksplätze und zwei reine 2,5-Zoll-Laufwerksplätze zur Verfügung. Das Mini-ITX-Modell nimmt immerhin bis zu 16,2 cm hohe Kühler und bis zu 31,5 cm lange Grafikkarten (bei montiertem Frontlüfter) auf. Die Netzteillänge wird auf 16 cm begrenzt.

Das Define Nano S wird in zwei Varianten angeboten. Die reguläre Variante mit geschlossenem Seitenteil kostet 69,99 Euro, das Define Nano S Window hingegen 74,99 Euro.

Update: Kurz nach der Vorstellung erhielten wir Post von Fractal Design. Deshalb können wir das Define Nano S rechtzeitig zum Wochenende auch im ausgepackt & angefasst [4K]-Video vorstellen. Der ausführliche Test wird demänchst folgen.  

Eckdaten: Fractal Design Define Nano S
Bezeichnung: Fractal Design Define Nano S
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 203 x 344 x 412 mm (B x H x T, inklusive Standfüßen)
Formfaktor: Mini-ITX
Laufwerke: 2x 2,5/3,5 Zoll (intern, HDD-Käfig), 2x 2,5 Zoll (intern, Mainboardtray)
Lüfter: 2x 120/140 mm (Front, 1x 140 mm LED-Lüfter vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Deckel, optional), 1x 120 mm (Rückwand, 1x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Boden, optional)
Gewicht: etwa 5 kg
Preis: 69,99 Euro mit geschlossenem Seitenteil, 74,99 Euro mit Window

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
Unser Testsample ist übrigens heute angekommen. Ich habe vorher aber noch ein paar andere Sachen zu erledigen. Wird also noch etwas dauern, bis der Test kommt. Was die Größe angeht - Fractal Design weist ausdrücklich darauf hin, dass das Nano S bewusst nicht als besonders kompaktes Gehäuse entwickelt wurde. Im Fokus standen v.a. flexible Nutzungsmöglichkeiten und maximale Kompatibilität.
#22
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
Unboxing/Hands-on-Video habe ich eben ergänzt.
#23
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5108
Ist aber leider privat^^
#24
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Ich halte das Core 500 für die bessere Wahl als ITX-Case. Wesentlich kompakter bei vergleichbarer Funktionalität und mit der Option ein Laufwerk zu verbauen. Der Aufbau ist genial, die Verkleidung ist leider Pfusch vom feinsten und extrem billig produziert, das sieht beim Define Nano S besser aus.
#25
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Ich verstehe den Sinn eines ITX Gehäuses mit XXL Abmessungen einfach nicht.
Da gibt es mATX Gehäuse, welche sogar deutlich kleiner sind.
#26
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15014
Verlinkt mir einer mal ein mITX Case in das 2 240er Radis passen inkl. Pumpe und AGB ohne 200 Winkel und Gefrickel?

Achja - ne GTX980 muss reinpassen.

Ich bin gespannt.
#27
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5782
Die Frage ist eher warum man ein ITX Case braucht in das der ganze Kram reinpasst... Warum dann nicht direkt mATX?
Ansonsten passt z.B. in das Ncase 1x240er + dicke Graka + Pumpe und AGB rein. Bei unter 15L Volumen.
#28
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat HW-Mann;24255828
Verlinkt mir einer mal ein mITX Case in das 2 240er Radis passen inkl. Pumpe und AGB ohne 200 Winkel und Gefrickel?

Achja - ne GTX980 muss reinpassen.

Ich bin gespannt.


Für wie viele Käufer sind zwei 240mm Radiatoren ein Argument bei der Suche nach einem ITX-Gehäuse?
Klar, wenn es denn zwei 240er sein müssen, dann gibt es soweit ich weiß wirklich nur zwei Modelle von CaseLabs als Alternative, was wiederum zeigt, dass der Bedarf nicht vorhanden zu sein scheint.
#29
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat HW-Mann;24255828
Verlinkt mir einer mal ein mITX Case in das 2 240er Radis passen inkl. Pumpe und AGB ohne 200 Winkel und Gefrickel?

Achja - ne GTX980 muss reinpassen.

Ich bin gespannt.


Auf der CES hat NZXT noch das Manta vorgestellt, da solltest du sogar zwei 280er Radiatoren unter bekommen.
#30
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 418
Schade, dass kein Asus Board mit Riser-Karte für (Maximus Impact etc.) reinpassen wird, wenn auch nur ein 240mm Radiator oben verwendet wird. Das wird die Verbreitung des Cases zumindst für Custom Wakü doch vermutlich leider etwas dämpfen. (Getestet von OC3DTV hier.)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!