> > > > ausgepackt & angefasst: Das Silentgehäuse Corsair Carbide Series 400Q (Update)

ausgepackt & angefasst: Das Silentgehäuse Corsair Carbide Series 400Q (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Corsair Logo

Erst im Dezember 2015 hat Corsair mit dem Carbide Series 600 eine ganz neue Designlinie gestartet. Minimalismus war die Devise bei der Entwicklung dieses ungewöhnlichen Gehäuses. Das schlichte Design mit großflächigen Stahlpanelen war für Corsair so ganz neu. Doch das Carbide Series 600 bleibt nicht das einzige Gehäuse mit einem solchen Look - kurz vor Eröffnung der CES werden heute die beiden Geschwistermodelle Carbide Series 400Q und Carbide Series 400C vorgestellt.

Das nachgestellte Kürzel ist dabei wichtig - zum einen verhindert es Verwechslungen mit dem Carbide Series 400R (einem völlig anderen Gehäuse), zum anderen unterscheiden sich Q- und C-Variante wie schon beim Carbide Series 600 deutlich. Die Clear-Variante ermöglicht mit einem großflächigen Window Einblicke in den Innenraum. Das Window-Seitenteil lässt sich zudem wie eine Tür leicht öffnen. Bei der Quiet-Variante steht hingegen der Silent-Aspekt im Vordergrund. Die Seitenteile sind geschlossen und müssen beide normal abgenommen werden, dafür hat Corsair aber Front, Deckel und Seitenteile mit Schalldämmmatten beklebt.

Der Innenaufbau der neuen Carbide Series 400er-Modelle ist anders als bei den 600er-Modellen ganz konventionell. Das Mainboard wird mit dem CPU-Sockel nach oben auf der rechten Seite montiert. Immerhin verdeckt Corsair sowohl das ATX-Netzteil am Boden als auch den kleinen HDD/SSD-Käfig mit Kunststoffblenden. Dadurch wirkt der Innenraum aufgeräumter. Aufgeräumt hat Corsair auch mit dem konventionellen Laufwerksschacht. Die einzigen Laufwerksplätze sind die beiden im Käfig am Boden und drei 2,5-Zoll-Laufwerksplätze an der Rückwand. Dadurch kann der Luftstrom des 140-mm-Frontlüfters (Corsair AF140L) ungehindert den Innenraum queren. Der vordere Lüfter wird bei seiner Arbeit von einem 120-mm-Rückwandlüfter vom Typ Corsair AF120L unterstützt. Optionale Lüfterplätze stehen sowohl noch hinter der Front als auch unter dem Deckel zur Verfügung. Wer eine Wasserkühlung nutzen möchte, kann sowohl einen 360-mm-Frontradiator als auch einen 240-mm-Deckelradiator installieren.

Corsair legt beim Carbide Series 400Q wieder viel Wert auf Nutzerfreundlichkeit. So werden SSDs und Festplatten (ausgenommen 2,5-Zoll-Laufwerken in den 3,5-Zoll-Schubladen) genauso werkzeuglos montiert wie Seitenteile und Erweiterungskarten. Auch die Kunststoffabdeckungen über dem Netzteil und dem Laufwerkskäfig lassen sich nach dem Lösen von Rändelschrauben einfach entnehmen - gleiches gilt für den Laufwerkskäfig selbst. Staubfilter vor dem Netzteillufteinlass und den Frontlüftern dürfen ebenfalls nicht fehlen. Mit dem konventionellen Aufbau fällt das Carbide Series 400Q etwas kompakter als das Carbide Series 600 aus. Vor allem aber ist es deutlich günstiger: Anstelle einer UVP von 159,99 Dollar setzt Corsair einen Verkaufspreis von 99 Dollar an. Sobald wir den Euro-Preis erfahren, werden wir ihn noch ergänzen. 

Abschließend kurz ein Wort in eigener Sache - eigentlich sollte an dieser Stelle bereits ein ausführlicher Test des Carbide Series 400Q veröffentlich werden. Weil das Testsample aber erst heute in der Redaktion eingetroffen ist, müssen wir es vorerst bei einem ausgepackt & angefasst-Video belassen. Ein ausführlicher Test wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Update: Beim Corsair-Standbesuch konnten wir uns neben dem Carbide Series 400Q auch das 400C noch näher ansehen. Wir haben die Galerie deshalb noch um Fotos ergänzt, die direkt vom Messestand stammen. 

Eckdaten: Corsair Carbide Series 400Q
Bezeichnung: Corsair Carbide Series 400Q
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 215 x 463 x 425 mm (B x H x T)
Formfaktor: Mini-ITX, MicroATX, ATX
Laufwerke: 2x 2,5 oder 3,5 Zoll (intern), 3x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120/140 mm (Front, 1x 140 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 3x 120 oder 2x 140 mm (Deckel, optional)
Gewicht: etwa 8 kg
Preis: 99 Dollar UVP

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar92837_1.gif
Registriert seit: 07.06.2008
Oberfranken
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 469
Schönes Teil!
Erinnert etwas an Fractal Design.. Mittig oben in der Front einfach eine längliche blaue LED setzen :)

Gruß Rocker
#2
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2398
Sehr schönes Teil!

Schlicht und einfach, mehr will ich gar nicht. Was vl noch schön wäre, wäre ein Seitenteil mit Sichtfenster. Ansonsten ein top Gehäuse zu einem guten preis wie ich finde.

Danke auch für das Video, mir gefällt es wie man seine 2,5 Zoll HDDs reinstecken kann, fast wie plug and play.
#3
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5066
Ein Seitenfenster gibt es doch scheinbar? Bild 13. und 20.
Mit dem Seitenfenster sieht das Gehäuse Hammer aus!

Das Q ist das gedämmte "Quiet", das C das schicke mit Seitenfenster.
#4
Registriert seit: 12.01.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
gefällt mir auch sehr gut, dann wird der neue tower eventuell doch kein R4 ;)

@SkizZlz
sehe es wie NasaGTR
400 Q = Quiet
C = Clear (window)
#5
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
Stahl und Kunststoff ~8kg heißt also:

Variante 1) viel Kunststoff
Variante 2) extrem dünnes Stahl

Auf den Bildern sie das Heck schon elendig dünn aus und Corsair ist ja eh bekannt für 0,6mm Materialdicke, was absolut garnicht geht.

Optisch gefällt das Case sehr auch wenn der Kunststoff allgegenwärtig ist.

Sieht man das Case auf den Bildern und NUR die Bilder, denkt man bei der Materialdicke und den Features eher an ein 60-70€ Case.

Ich bin gespannt auf den Test!

Die Optik ist echt so schick und dezent!
#6
Registriert seit: 15.12.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 499
Mal schauen was Corsair unter dem Wort "silent" bzw. "quiet" versteht. Ansich ein schönes Case wobei ich aktuell auf das Enthoo Pro M Midi-Tower - schwarz Acrylic Window scharf bin. Ich hoffe die Tests kommen bald :)
#7
customavatars/avatar103882_1.gif
Registriert seit: 07.12.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 287
Morgen oder übermorgen sollte bei mir das Corsair Carbide 600Q eintreffen. Wenn Interesse besteht, kann ich ja mal Bilder und Eindrücke mi euch teilen.
#8
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5066
Das C weckt echt mein Interesse... Vielleicht sogar stark genug um mein Ncase M1 Plan zu verwerfen... ich könnte mir sogar vorstellen den Aquaero samt Display irgendwie schick an zu bringen um diesen durch das Fenster zu sehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!