> > > > Cooltek Skall - Gaming-Gehäuse in drei Leuchtvarianten

Cooltek Skall - Gaming-Gehäuse in drei Leuchtvarianten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

cooltek korrekt

Abgesehen von den in Kooperation mit Jonsbo angebotenen Aluminium-Modellen verkauft Cooltek vor allem Einsteigergehäuse. Das frisch vorgestellte Skall wird hingegen vom Unternehmen selbst als "Premium-Gehäuse" für anspruchsvolle Spieler beschrieben. 

Auf besonders edle Materialien verzichtet Cooltek trotz des selbstformulierten Premium-Anspruchs. Das Skall ist ein Midi-Tower, der aus Stahl und Kunststoff gefertigt wird. Auffällig ist das klare, kantige Design. Cooltek verzichtet auf verspielte oder brachiale Designelemente, so dass äußerlich praktisch nur die beiden LED-Lüfter in der Front auf die Gamingausrichtung hinweisen. Diese 120-mm-Lüfter erstrahlen je nach Modellvariante rot, grün oder blau. Das I/O-Panel im Gehäusedeckel stellt je zwei USB 3.0- und USB-2.0-Ports sowie die Audiobuchsen für ein Headset bereit. Beachtlicher noch sind aber die beiden Regler für die Lüftersteuerung. Je Kanal können bis zu drei Lüfter in drei Stufen (Low, High, Off) geregelt werden. 

Damit ist die Lüftersteuerung auch dann noch nutzbar, wenn man sich nicht nur mit den vorinstallierten drei 120-mm-Lüftern begnügen möchte. Optional können Lüfter unter anderem noch im Deckel (3x 120 oder 2x 140 mm) nachgerüstet werden. Dort ist auch genug Platz für den Radiator einer AiO-Wasserkühlung. Die Luftöffnungen in der Front, im Boden und im Deckel werden von einfach zu reinigenden Filtern vor Staub geschützt. Das ATX-Gehäuse nimmt in seinem Laufwerksschacht bis zu drei 5,25- und bis zu acht 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke auf. Wenn einer oder beide Festplattenkäfige ausgebaut werden, lassen bis zu 43 cm lange Grafikkarten installieren. Die Prozessorkühlerhöhe wird im 207 x 530 x 503 mm (B x H x T) großen Midi-Tower auf 16,5 cm begrenzt. Damit können die meisten handelsüblichen Prozessorkühler genutzt werden.

Der Verkauf des Cooltek Skall soll Anfang Dezember starten. Der Verkaufspreis wird dann bei 84,95 Euro liegen.  

Eckdaten: Cooltek Skall
Bezeichnung: Cooltek CT SK R Skall Red (optional auch Blue und Green)
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 207 x 530 x 503 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 3x 5,25 Zoll (extern), 8x 2,5 oder 3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120 mm (Front, vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 3x 120 oder 2x 140 mm (Deckel, optional), 4x 120 mm (Seite, optional), 1x 120 mm (Boden, optional), 2x 120 mm (HDD-Käfig, optional), 80 oder 92 mm (HDD-Schubladen, optional)
Gewicht: 10,5 kg
Preis: 84,99 Euro (UVP), Verkaufsstart um den 1. Dezember 2015

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5085
Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich: Supi, der nächste Plastik-Bomber in Stealth-Geaming-Kampfjet-Optik und blinkenden Regenbögen.

So sieht das Ding doch aber noch erträglich aus!
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45424
Das Case sieht nicht verkehrt aus, bis auf die "Geschwulst" an der Seite :) In dem Preisbereich gibt es halt schon sehr viele Alternativen, wird also net ganz leicht die Skulls ääh Skalls in Stückzahlen an den User zu bringen
#3
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
ich teile die Meinung vom Bundy auch. Was ich allerdings positiv finde ist dass es mal wieder jmd geschafft hat Kappen auf die unbenutzten Frontnschlüsse zu machen.
Ansonsten hebt sich das Case leider kaum von der Menge ab.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!