> > > > Flaggschiff-Gehäuse für Micro-ATX - das Cooltek UMX3

Flaggschiff-Gehäuse für Micro-ATX - das Cooltek UMX3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

cooltek korrekt

Durch die Kooperation mit dem chinesischen Unternehmen Jonsbo kann Cooltek hochwertige Aluminium- bzw. Aluminium-Stahl-Gehäuse anbieten. Bisher war das UMX2 (zu unserem Test) eines der auffälligsten Modelle dieser Zusammenarbeit. Doch die UMX-Serie bekommt jetzt Nachwuchs: Das UMX3.

Cooltek selbst beschreibt das UMX3 als Flaggschiff der UMX-Serie. Ungewöhnlich für ein solches Top-Modell ist allerdings, dass es anders als das UMX2 keine ATX-Mainboards mehr aufnimmt. Nur Mini-ITX- oder Micro-ATX-Mainboards können im UMX3 verbaut werden. Dafür fällt der 188 x 365 x 358 mm große Mini-Tower aber auch kompakter aus (das UMX2 kommt auf 200 x 445 x 421 mm). Das auffällige Design mit den abgerundeten Kanten und dem aufälligen Standfuß übernimmt das UMX3 vom größeren Geschwistermodell. Das gilt auch für den Materialmix. Während das Grundgerüst aus Stahl gefertigt wird, zeigt sich das Gehäuse äußerlich mit gebürsteten und 2 mm starken Aluminiumpanelen.

Neben dem Micro-ATX-Mainboard nimmt das 4,4 kg leichte Gehäuse immerhin ein reguläres ATX-Netzteil auf. Der Stromversorger wird hochkant hinter der Front montiert. Dabei darf eine Netzteilänge von 16 cm nicht überschritten werden. Auch die Prozessorkühlerhöhe wird auf knappe 16 cm (bzw. ganz exakt 16,3 cm) begrenzt. Grafikkarten können hingegen immerhin bis zu 32 cm lang sein. Einen klassischen Laufwerksschacht gibt es genau so wenig wie 5,25-Zoll-Laufwerksplätze. Am Boden des UMX3 können aber wahlweise drei 2,5-Zoll-Laufwerke und eine 3,5-Zoll-Festplatte oder vier 2,5-Zoll-Laufwerke montiert werden. Schon ab Werk sorgen ein 140-mm-Deckellüfter und ein 120-mm-Rückwandlüfter für Kühlung.   

Das UMX3 kann über PC-Cooling in verschiedenen Varianten bestellt werden. Die schwarze oder silberne Basisvariante kostet 119,99 Euro, die Windowvarianten sind hingegen für 124,99 Euro zu haben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14876
Irgendwie gefallen mir die Proportionen bzw. die Radien der Rundungen nicht. Das UMX1 wirkt insgesamt stimmiger in meinen Augen.
#2
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12886
Schickes Teil! Für das Netzteil meine ich hätte man ebenfalls eine Öffnung im Deckel machen können.
#3
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5079
Wo zur Hölle bläst das Netzteil seine Warme Luft raus?
#4
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5778
Gegen den Deckel... ;)
#5
Registriert seit: 03.04.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1322
WTF, wieso ist da kein Lochgitter beim Netzteil?
#6
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1153
Stolzer Preis für so ein kleines Case
#7
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5079
Ich glaube fast dass die Netzteilluft die im Gehäuse angesaugt wird, zurück ins Gehäuse nach unten geht und dann von der Grafikkarte und vom Netzteil erneut angesaugt wird... :fresse:

Desweiteren klauen sich Netzteil und CPU Lüfter gegenseitig die Luft...
#8
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5778
Laut Cooltek soll die warme Netzteilluft durch den oberen Gehäuselüfter nach draussen befördert werden. Wie effektiv das ist bleibt die Frage...

Das und der Preis waren für mich die Gründe das Teil nicht zu kaufen... (Übers Design kann man streiten :D )
#9
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5079
Bei Cooltek Produkten habe ich irgendwie öfters das Gefühl, dass die nur auf Design Entwickeln und denen der Airflow egal ist...
Z.B. das W2: die kleine Öffnung auf der Unterseite ist der Flaschenhals der verhindert das in der Front wo 2 Lüfter rein passen, diese auch gleichzeitig effizient arbeiten können...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!