> > > > Premiere - anidees stellt mit dem AI-8 einen ersten Big-Tower vor

Premiere - anidees stellt mit dem AI-8 einen ersten Big-Tower vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

anidees

Zuletzt haben wir von anidees mit dem AI-7M einen Micro-ATX-Cube getestet. Das neu vorgestellte AI-8 geht jetzt in eine ganz andere Richtung - es ist der erste Big-Tower des Unternehmens. 

Auf den ersten Blick ist das AI-8 ein konventionelles E-ATX-Gehäuse aus Stahl (0,7 mm Materialstärke, dadurch wird ein moderates Gewicht von 8,5 kg möglich) und Kunststoff. anidees setzt auf klare Formen, so dass die drei blauen 120-mm-LED-Lüfter in der Front umso besser zur Geltung kommen. Sie leuchten durch ein Lüftergitter mit großzügiger Bienenwabenstruktur - und durch den ebenfalls vorhandenen Staubfilter. Die Wabenstruktur kehrt auch im Deckel wieder. Dort können bei Bedarf noch zwei weitere 120- oder 140-mm-Lüfter nachgerüstet werden. Der 140-mm-Rückwandlüfter ist hingegen wie die Frontlüfter inklusive, wird aber nicht beleuchtet. Die Lüfter können über eine integrierte Lüftersteuerung in drei Stufen geregelt werde.

Neben der Lüftersteuerung wurde auch das I/O-Panel in den vorderen Teil des Gehäusedeckels integriert. Es kann sich mit drei USB 2.0-Ports, zwei USB 3.0-Ports und Audiobuchsen sehen lassen. anidees verzichtet im Innenraum darauf, einen kompletten Laufwerksschacht einzuziehen. Es können trotzdem immerhin zwei externe Laufwerke (bzw. auch ein 3,5-Zoll-Laufwerk intern anstelle eines externen Laufwerkes), zwei 3,5-Zoll-Festplatten und zwei 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke montiert werden (die beiden letzteren Laufwerksplätze befinden sich hinter dem Tray). Der Vorteil dieser Lösung ist ein geräumig wirkender Innenraum, der wasserkühlungsfreundlich gestaltet sein soll. Hinter der Front kann maximal ein 360/280-mm-Radiator und im Deckel ein 240/280-mm-Radiator installiert werden. Dazu gibt es den Single-Radiator-Montageplatz an der Rückwand. Im Innenraum des 230 x 530 x 440 mm (B x H x T) großen Gehäuses ist genug Platz für bis zu 355 mm lange Grafikkarten, 175 mm hohe Prozessorkühler und ein bis zu 200 mm langes Netzteil. Der Stromversorger kann dabei wahlweise am Boden oder unter dem Gehäusedeckel montiert werden. 

Über Caseking.de kann das AI-8 bereits in einer Variante mit geschlossenem Seitenteil und in einer Variante mit Sichtfenster vorbestellt werden. Die Auslieferung soll zur Monatsmitte starten. Das einfache AI-8 kostet 114,90 Euro, die Window-Variante wird für 124,90 Euro angeboten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45441
gefällt mir ganz gut
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16821
Sieht gut aus, allerdings kann ich mit sowas seit Jahren nix mehr anfangen... :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!