> > > > Das be quiet! Silent Base 800 gibt es ab sofort auch mit Seitenfenster

Das be quiet! Silent Base 800 gibt es ab sofort auch mit Seitenfenster

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bequietIm November präsentierte be quiet! sein Erstlingswerk für den Gehäuse-Markt. In unserem Test konnte das be quiet! Silent Base 800 durchaus überzeugen, zu den Stärken des ATX-Towers zählen eine werkzeuglose Montage von Festplatten, optischen Laufwerken und Erweiterungskarten, die modularen HDD-Käfige, Staubfilter, ein reichhaltig bestücktes I/O-Panel, ein ausgeklügeltes Kabelmanagement und vor allem viel Platz und eine Optimierung auf eine möglichst geringe Geräuschkulisse.

Wie bereits zur CeBIT 2015 angekündigt, gibt es das Gehäuse ab sofort auch mit einem Seitenfenster. Dabei kommt allerdings nicht nur eine simple Plexiglas-Scheibe zum Einsatz. Das Windows-Side-Panel besteht aus einem doppelt verglasten Polycarbonat-Fenster und soll so eine hohe Kratz- und Stoßfestigkeit gewährleisten. Damit keine störenden Vibrationen übertragen werden, ist das Fenster über einen Gummi-Ring entkoppelt. Durch die doppelte Verglasung können zwar alle CPU-Kühler des Herstellers verbaut werden, die Bauhöhe für CPU-Kühler aber sinkt um knapp sieben Millimeter. Wer etwas mehr Patz für seinen CPU-Kühler benötigt, kann eine der beiden Fensterscheiben abnehmen.

An den restlichen Eckdaten hat sich nichts weiter getan. So bringt das Silent Base 800 Window weiterhin drei 5,25-Zoll-Laufwerke, sieben 3,5-Zoll-Festplatten und vier 2,5-Zoll-Geräte unter. Für die Belüftung hat be quiet! in der Front zwei 140-mm-Lüfter und einen zusätzlichen 120-mm-Rotor am Heck vorinstalliert. Hierbei setzt man auf die hauseigenen Pure-Wings-2-Lüfter. Im Gehäusedeckel lassen sich zwei weitere 140-mm-Lüfter montieren und im Boden ein zusätzlicher 140-mm-Lüfter. Alternativ können kleinere 120-mm-Modelle angebracht werden.

Platz für einen oder mehrere Radiatoren für eine Wasserkühlung gibt es natürlich ebenfalls. Das Front-Panel stellt zwei USB-3.0-Schnittstellen, zwei ältere USB-2.0-Ports und zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für den Anschluss eines Headsets bereit. Auf Seiten des Mainboards können ein normales ATX-Board, oder aber kleinere Micro-ATX- oder Mini-ITX-Platinen verbaut werden. Bis zu sieben Erweiterungskarten werden unterstützt.

Das be quiet! Silent Base 800 Window soll ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149,90 Euro in drei verschiedenen Farbvarianten im Handel erhältlich sein. Unser Preisvergleich listet es bereits zu einem Preis ab rund 139 Euro. Das Seitenteil soll ab August auch separat zu einem Preis von 29,90 Euro erhältlich und sogar zum kommenden Silent Base 600 kompatibel sein. Dann werden alle drei Farbvarianten für die Gummi-Entkoppelung gleich mitgeliefert.