> > > > SilverStone CS01 und CS01-HS - formschöne Mini-ITX-Gehäuse aus Alu

SilverStone CS01 und CS01-HS - formschöne Mini-ITX-Gehäuse aus Alu

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

silverstone

Um ein Gehäuse aufzuwerten, ist der Einsatz von Aluminium ein bewährter Weg. Auch SilverStone greift für die beiden neuen Mini-ITX-Modelle CS01 und CS01-HS auf das Leichtmetall zurück. Darüber hinaus sollen die beiden Kompaktgehäuse aber auch mit einem ansprechenden Design und einem innovativen Innenaufbau überzeugen.

Äußerlich zeigen sich die beiden Mini-ITX-Gehäuse in einem zeitlosen Design. Die kantige Grundform der Cubes wird durch runde Formen beim Standfuß und beim Deckel aufgelöst. Weil es keine externen Laufwerksplätze gibt, wirkt die Front harmonisch. Auffälliges Designelement ist aber der mittig platzierte Power-Taster. Während sich CS01 und CS-01HS äußerlich mit einer Ummantelung aus sandgestrahltem, eloxiertem Aluminium präsentieren, besteht das Grundgerüst dann doch aus Stahl. Das erklärt dann auch, warum die 210,5 x 322 x 210 mm (B x H x T) kleinen Gehäuse immerhin über 4 kg auf die Waage bringen. 

Im Inneren findet ein Mini-ITX-System mit SFX-Netzteil Platz. SilverStone hat die Gehäuse eher für einfache Office- bzw. Storage-Systeme ausgelegt. So kann eine Erweiterungskarte nur dann verbaut werden, wenn sie das Low-Profile-Format hat. Die Prozessorkühlerhöhe wird zudem auf 68 mm begrenzt. Allerdings soll ein spezielles Kühlsystem die Kühlung der Komponenten optimieren. SilverStone greift dafür auf ein Design zurück, bei dem das Mainboard um 90 Grad gedreht und der Kamineffekt ausgenutzt wird. Einziger Lüfter ist dann auch ein 120-mm-Modell (Air Penetrator, 1.200 U/min) im Boden, das den Kamineffekt unterstützt. 

Die beiden Modelle unterscheiden sich bei den Storage-Kapazitäten. Während das CS01 je zwei 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke auf kontentionelle Weise aufnimmt, stehen im CS01-HS zusätzlich zu zwei regulären 2,5-Zoll-Laufwerksplätzen sechs 2,5-Zoll-Laufwerksplätze mit Hot Swap (S-ATA und SAS) zur Verfügung. Das erklärt dann auch, warum SilverStone die CS01-Serie als Storagelösung präsentiert. 

Laut dem Hersteller wird der Verkauf der beiden neuen Mini-ITX-Modelle am 13. Juli starten. Das CS01 soll dann 115,90 Euro und das CS01-HS 151,70 Euro kosten. Beide Preise sind allerdings noch exklusive Mehrwertssteuer. Endkunden sollten deshalb sogar mit Preisen um die 138 bzw. 181 Euro rechnen. Es soll von jedem Modell je eine silberne und eine schwarze Farbvariante geben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Die Anschlüsse an der Oberseite "rauskommen" lassen? Wer hat sich sowas denn ausgedacht? Das ist genauso unlogisch wie bei Handys den Anschluss für Kopfhörer unten links oder rechts zu setzen..

den Kamineffekt der hier angesprochen wird haben 99% aller Gehäuse wo das Board Senkrecht verbaut wird. Die Anschlüsse sind auf der Rückseite wesentlich sinnvoller platziert.
#2
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1160
Ich finde das Konzept auch eher unpraktisch mit den obenliegenden Anschlüssen.

Der Kamineffekt ist in aktiv gekühlten Gehäusen zudem komplett vernachlässigbar, da jeder noch so langsam drehende Lüfter Luftbewegungen erzeugt die um ein vielfaches höher sind.
#3
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
Hübsch, bloß machen die Kabel später die ganze optik kaputt. Schöner wäre es gewesen sie unten herauszuführen. Ist zwar umständlicher beim Anschließen, aber das (HS) soll ein NAS-Gehäuse sein, das macht man einmal.
Das man bei den 6 HotSwap Einschüben nur auf 2.5" setzt, finde ich nicht so schön :(
Der Preis je Terabyte wäre mir zu hoch, auf der anderen Seite sind sie natürlich deutlich leiser :)

Schade, dass Silverstone nicht so weit gedacht hat. So hätten sie sogar immer noch ihren (zweifelhaften) Kamineffekt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!