> > > > Cooler Master MasterCase - modulare Gehäuse mit anpassbarem Äußeren (Update)

Cooler Master MasterCase - modulare Gehäuse mit anpassbarem Äußeren (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

coolermaster neu

Cooler Master will sich neu erfinden. Mit dem neuen Slogan "Make it Yours." signalisiert das Unternehmen auf der Computex Aufbruchsstimmung und hat auch gleich eine neue Gehäuseserie im Gepäck - die MasterCase-Serie.

Während die meisten Konkurrenten gerade dabei sind, Gehäuseinnenräume zunehmend modular zu gestalten und dem Käufer so mehr Freiheiten einzuräumen, geht Cooler Master einen Schritt weiter. Die MasterCase-Gehäuse haben nicht nur modulare Laufwerkskäfige mit unterschiedlichen Montagepositionen, sondern sie zeichnen sich vor allem auch durch das modulare "FreeForm"-System aus. Mit "FreeForm" kann der Nutzer das äußere Erscheinungsbild seines Gehäuses beliebig verändern. Dazu lassen sich Panele und Türen einfach austauschen. Wie vielfältig die Austauschmöglichkeiten sind, lässt die Pressemeldung aber nicht erkennen. Sie gibt aber Preis, dass zur Computex gleich drei Modellvarianten präsentiert werden. Ausgangsbasis ist das MasterCase 5, ein Midi-Tower mit 460 mm Höhe. Neben dem regulären MasterCase 5 gibt es noch das MasterCase Pro 5 und das MasterCase Maker 5. Das MasterCase 5 hat Tragegriffe, das MasterCase Pro 5 eine erhöhte obere Wabenabdeckung für die Montage von Radiatoren und Lüftern und das Master Case Maker 5 zeichnet sich durch eine feste obere Abdeckung und eine offene Frontentlüftungstür aus. 

Das Konzept für das MasterCase ist im Rahmen eines Workshops in Taipeh entstanden und wurde anschließend zur Serienreife gebracht. Zur Computex präsentieren acht Entwickler mit ganz unterschiedlichen Hintergründen (vom Industriedesigner über einen Maler und Bildhauer bis hin zum Spiele-Designer) das Gehäuse. Im Rahmen der Messe sollten auch noch die exakten Spezifikationen bekannt werden. Mit dem Verkaufsstart von MasterCase 5 und MasterCase Pro 5 kann zumindest schon einmal für August 2015 gerechnet werden. Das MasterCase Maker 5 soll dann im September folgen. Die Galerie zeigt das MasterCase 5 und das MasterCase Pro 5.

Update: Unser Vor-Ort-Team konnte sich in Taipeh in der Zwischenzeit selbst ein Bild vom MasterCase machen und hat erste Eindrücke auch gleich in einem Video eingefangen. Zusätzlich können wir die Galerie noch um eigene Bilder vom Messestand ergänzen. Zu sehen sind darin auch Einzelteile des "FreeForm"-Systems.

alles

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar177524_1.gif
Registriert seit: 22.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 71
Mac Pro trifft Plastikbomber xD
#2
customavatars/avatar112168_1.gif
Registriert seit: 16.04.2009
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4546
Was wirklich innovatives sehe ich da jetzt nicht...
#3
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2359
Sieht aus wie eine ATX-Version vom Prodigy. Das ist vielleicht nich innovativ, aber das hat weder Coolermaster noch der Redakteur, der die News verfasst hat, behauptet.

Und...das Prodigy ist bekanntermaßen ein sehr beliebtes Case. ;)
#4
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12891
Na ja Prodigy trifft es doch eher kaum.
#5
customavatars/avatar2460_1.gif
Registriert seit: 26.07.2002
Odenwald
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Das grundsätzliche Konzept gefällt mir recht gut.
Ich vermisse aber auf allen Bildern der Fotostrecke so etwas wie Staubfilter (speziell für die Frontlüfter).

Wenn das so bleibt wird das Innere recht schnell verdrecken.
#6
customavatars/avatar201861_1.gif
Registriert seit: 12.01.2014
10787 Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 371
Ein Staubfilter ist an der Front vorhanden. Es stimmt, dass man es auf den Fotos leider nicht sieht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!