> > > > The NanoXia Project – ein PC wie ein Kickertisch

The NanoXia Project – ein PC wie ein Kickertisch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nanoxia

Um auf Messen aufzufallen, können Hersteller unterschiedliche Wege gehen. Nanoxia hat sich beispielsweise für die Computex ein ungewöhnliches Projekt einfallen lassen. The NanoXia Project ist ein PC in einem Gehäuse, das entfernt an einen Kickertisch erinnert.

PC-Gehäuse, die sich auch als Tisch nutzen lassen, bietet Lian Li mit der DK-Serie ganz regulär für Endkunden an. Doch The NanoXia Project ist noch um einiges spektakulärer. Das Projekt wurde mit Unterstützung von "internationalen PC-Experten" auf die Beine gestellt und soll zeigen, wie ein überlegenes, wassergekühltes System mit Nanoxia-Produkten verwirklicht werden kann. Das eigentliche Tischgehäuse wurde in Deutschland designt und gebaut. Ein sechsköpfiges Team hat das System dann innerhalb von zwei Tagen zusammengesetzt. Das Tischgehäuse selbst besteht aus Stahl und ermöglicht die Hardwaremontage in zwei herausziehbaren Schubladen. Jede Schublade nimmt ein eigenes PC-System auf. Auf beiden Seiten gibt es Festplattenkäfige für drei Festplatten oder SSDs bzw. alternativ für einen 6-fach-Montagerahmen mit 2,5-Zoll-Laufwerksplätzen. Hinzu kommen drei 5,25-Zoll-Laufwerksplätze je Seite. 

Für die Computex-Präsentation bestückt Nanoxia das Tischgehäuse mit zwei Sockel 2011-3-Systemen. Auf den beiden MSI X99S MPOWER-Mainboards sitzt je ein Intel Core i7-5960X-Prozessor. Jeder CPU stehen 16 GB Kingston HyperX Fury DDR4-2133-Arbeitsspeicher zur Seite. Die Grafikberechnung leisten auf der einen Seite zwei PowerColor Radeon R9 290X, auf der anderen Seite hingegen zwei KFA2 GeForce GTX 980. Als Massenspeicher dienen Intel SSD Pro 2500 Series SSD, die Stromversorgung gewährleisten hingegen Cooler Master V1000-Netzteile. Für die Kühlung verbaut Nanoxia hauseigene Wasserkühlungsprodukte wie PETG Hard-Tubes, CoolForce Fittinge und CF1 Cooling Fluids. Die Cuplex Kryos-Prozessorkühler und Kryographics VGA-Kühler stammen hingegen genauso wie die beiden airplex radical 2/420 und der airplex radical 560 von Aqua Computer.

Aktuell sieht es so aus, als wäre The NanoXia Project nur ein Demo-Projekt für die Messepräsentation – aber wer weiß schon, ob Nanoxia das Tischgehäuse bei entsprechender Nachfrage nicht auch in Kleinserie fertigen würde. Eine eigene "Produktseite" hat The NanoXia Project zumindest schon. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3347
Da ist wohl einer ein Freund von "hingegen"... ;)
#2
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Auch bei diesem Modell, wie bei so ziemlich allen in die Tischplatte integrierten PCs, wäre mir nicht genügend Platz für meine Beine unter dem Tisch.
#3
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 890
Ist gerade auch ein ziemlicher hype mit den Tischen. Wenn man sich die worklogs anschaut.
#4
customavatars/avatar177938_1.gif
Registriert seit: 01.08.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 263
Was ich mir richtig geil vorstelle wär nen pc Tisch aber ultra dünn mit riser kabel und so und eben ne richtig geil verlegte Wasserkühlung.
Ich glaub das würd viel edler aussehen als so ein dicker klotz
#5
customavatars/avatar190871_1.gif
Registriert seit: 08.04.2013
Hamburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 204
Wäre mir glaube ich etwas grell und etwas zu wenig Beinfreiheit an dem guten Stück.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!