> > > > DeepCool bietet dreigeteiltes Mini-ITX-Gehäuse Tristellar an

DeepCool bietet dreigeteiltes Mini-ITX-Gehäuse Tristellar an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Deepcool

In der vergangenen Woche sorgte ein US-Komplettsystem von Cyberpowerpc für Aufsehen. Das Trinity wird in einem außergewöhnlichen, dreigeteilten Gehäuse untergebracht. Doch Cyberpowerpc hat offenbar keine exklusive Partnerschaft mit dem Hersteller des Gehäuses abgeschlossen, denn DeepCool bietet es jetzt als Tristellar selbst an.

Das Tristellar ist ein Mini-ITX-Gehäuse mit beachtlicher Größe. Es beansprucht immerhin 435 x 388 x 395 mm (B X H x T) und ist zudem auch noch 16 kg schwer. Doch dafür zeigt es sich in einzigartiger Optik mit drei separaten Kammern für Mainboard, Grafikkarte und ATX-Netzteil. Die Grafikkarte wird per PCIe-Verlängerung am Mainboard angeschlossen. Laufwerke können sowohl im Grafikkartenteil (drei 2,5-Zoll-Laufwerke) als auch im Netzteilsegment (zwei 3,5-Zoll-Festplatten, optisches Laufwerk mit Slot-in-Beladung) installiert werden. Die 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke werden werkzuglos installiert.

DeepCool erhofft sich von dem separierten Aufbau eine hervorragende Kühlung. Gerade die Kühloptionen lassen aber etwas zu wünschen übrig. Das Grafikkartensegment wird von einm 90-mm-Lüfter gekühlt, für das Mainboardsegment gibt es hingegen einen optionalen 120-mm-Lüfterplatz. Zudem wird die Prozessorkühlerhöhe auf nur 80 mm begrenzt. Es ist aber zumindest möglich, den 120-mm-Lüfterplatz für eine Komplettwasserkühlung mit 120-mm-Radiator zu nutzen. Die Grafikkarte darf immerhin bis zu 32 cm lang ausfallen. DeepCool fertigt das Tristellar aus 0,6 und 2 mm dickem Stahl. Das zentrale Verbindungselement besteht aus Aluminium. Dieses hohle Bauteil dient der Kabeldurchführung, an der Vorderseite wurde zudem der markante Powertaster platziert. Das I/O-Panel mit den beiden USB 3.0-Ports und den Audiobuchsen ist hingegen an der Vorderseite des Grafikkartensegments zu finden.

Aktuell gibt es von DeepCool weder Angaben zum Verkaufsstart noch zum Verkaufspreis. Das ungewöhnliche Mini-ITX-Modell dürfte aber angesichts der diversen Einschränkungen ohnehin nur für einen kleinen Käuferkreis interessant sein. Es macht aber deutlich, dass DeepCool zur Entwicklung von außergewöhnlichen Gehäusen in der Lage ist. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar169263_1.gif
Registriert seit: 02.02.2012
72202
Korvettenkapitän
Beiträge: 2074
http://img4.wikia.nocookie.net/__cb20060622165151/jedipedia/de/images/6/69/Lambda2.jpg musste gleich an die Lambda-Klasse denken ;D
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9490
Also optisch ist das Teil mal HAMMER! Endlich mal was wirklich neues!
Fragt sich nur ob es einem die Optik, die Enschränkungen wert sind :D
#3
customavatars/avatar124666_1.gif
Registriert seit: 06.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 4068
Gefällt mir auch sehr gut :)
#4
Registriert seit: 30.08.2010
Dortmund
Obergefreiter
Beiträge: 82
Zitat
Wie Deepcool nun gegenüber ComputerBase mitteilt, wird mit einer Verfügbarkeit des TriStellar ab Mai gerechnet. In Deutschland soll das Gehäuse über Amazon zu einem Preis zwischen 370 und 450 Euro bezogen werden können.


Quelle
#5
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 2009
hmm so toll es ist mal ein etwas anderes gehäuse zu sehen, aber 400 Euro für einen 16kg Stahlklopper und dann nur mini itx und selbst das mit Einschränkungen - Nö danke.

#6
customavatars/avatar7657_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
in Trauer um den LTDW * 17.02.2003, 19:41 † 26.10.2004, 18:08
Moderator
Samurai Champloo
Sir Walk-a-lot
Der mit dem Feuer spielt...
Beiträge: 12238
eigentlich geil... wenns mal mikro anstatt mini wäre :)
#7
Registriert seit: 08.05.2003

Matrose
Beiträge: 54
Sieht cool aus, aber für Mini-ITX nimmt es einfach zu viel Platz weg. Ein Drittel des Gehäuses (ein Sternzacken) wäre auch ein cooles KLEINES!!! Mini-ITX-Gehäuse, ähnelt dann aber ziemlich einem Sarg.
#8
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 973
Gibts schon Neuigkeiten bzgl. Verfügbarkeit?
#9
Registriert seit: 30.08.2010
Dortmund
Obergefreiter
Beiträge: 82
Zitat Equinox;23444591
Gibts schon Neuigkeiten bzgl. Verfügbarkeit?


Ist (vorerst) nicht für die breite Masse bestimmt, wird man wahrscheinlich nur sehr schwer drankommen.

Zitat
Der Hersteller führt weiter aus, dass das TriStellar unter Handarbeit gefertigt und zunächst in einer limitierten Auflage erscheinen werde. Derweil wird von 100 Stück ausgegangen, wovon 50 in den Vereinigten Staaten verbleiben und weitere 15 für den europäischen Markt vorgesehen sind. Auch der Preis ist mit 399 Euro konkretisiert worden.


Quelle
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!