> > > > Aerocools Cyclops-Gehäuse sollen preisbewusste Käufer überzeugen

Aerocools Cyclops-Gehäuse sollen preisbewusste Käufer überzeugen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

aerocoolMit dem Cyclops und dem Cyclops Advanced hat Aerocool zwei neue Gehäuse vorgestellt, die mit ihrem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem Einsteiger ansprechen sollen. 

Die beiden Modelle werden der PGS-V-Serie zugeordnet und fallen Aerocool-typisch durch ein gewagtes Design auf, das bei der Wahl einer der beiden roten Farbvarianten noch mehr auffällt. Alternativ können Cyclops und Cyclops Advanced aber auch ganz in Schwarz bestellt werden. Aerocool fertigt die ATX-Gehäuse aus 0,5 mm dünnem Stahl - dadurch dürften sie nicht besonders robust ausfallen, sind mit einem Gewicht von 3,8 kg aber regelrechte Leichtgewichte. Bei einer Größe von 199 x 456 x 471 mm (B x H x T) fallen die Midi-Tower auch vergleichsweise platzsparend aus.

Weil der Laufwerksschacht auf Höhe der oberen Erweiterungskartenslots unterbrochen wird, finden im Innenraum trotzdem bis zu 39 cm lange Grafikkarten Platz. Bei der Wahl der Prozessorkühlers ist hingegen Vorsicht angesagt, denn eine Maximalhöhe von 15,5 cm darf nicht überschritten werden. Im oberen Teil des Laufwerksschachts ist Platz für zwei externe 5,25-Zoll-Laufwerke. Ein externes 3,5-Zoll-Laufwerk kann per Adapter installiert werden. Im HDD-Käfig am Gehäuseboden lassen sich drei 3,5-Zoll-Festplatten und ein 2,5-Zoll-Laufwerk unterbringen. Einen weiteren 2,5-Zoll-Laufwerksplatz gibt es an der Rückseite des Mainboardtrays. Der Tray ist außerdem für Kabelmanagement vorbereitet.

Das Kühlsystem beschränkt sich auf drei 120-mm-Lüfterplätze. Beim einfachen Cyclops wird ein 120-mm-Rückwandlüfter mit 1.200 U/min mitgeliefert. Beim Cyclops Advanced ist darüber hinaus noch einer der beiden Frontlüfterplätze mit einem rot leuchtenden LED-Lüfter belegt. Die beiden Gehäusevarianten unterscheiden sich außerdem beim I/O-Panel. Das reguläre Cyclops ermöglicht das Anschließen eines Headsets und von zwei USB 2.0-Geräten. Beim Cyclops Advanced stehen anstelle der USB 2.0-Ports zwei USB 3.0-Ports bereit.

Aerocool gibt für das Cyclops eine UVP von 49,90 Euro an. Das Cyclops Advanced soll hingegen 54,90 Euro kosten. Wie vom Hersteller angekündigt, werden beide Gehäusevarianten auch bereits verkauft. Laut unserem Preisvergleich wird die UVP dabei sogar noch deutlich unterschritten. Das Cyclops ist ab 39,90 Euro und das Cyclops Advanced ab 44,90 Euro lieferbar.