> > > > ausgepackt & angefasst: Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B

ausgepackt & angefasst: Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nanoxia

Das Deep Silence 6 ist Nanoxias Top-Gehäuse. Das Erscheinen der neuen Rev. B nehmen wir zum Anlass, um den HPTX-Riesen gründlich zu testen.

Gegenüber der ersten Revision hat Nanoxia nur behutsame Änderungen vorgenommen. So bietet die Rev. B einen neu entwickelten 2,5-Zoll-Montagerahmen, in dem bis zu sechs kleinformatige Festplatten bzw. SSDs entkoppelt montiert werden können. Der Montagerahmen lässt sich anschließend einfach in einen der 3,5-Zoll-Käfige einschieben. Auch die Rev. B soll vor allem wieder mit bewährten Nanoxia-Tugenden überzeugen: Mit dezentem Design, geringem Betriebsgeräusch und funktionalem Aufbau. Das Deep Silence 6 überragt als HPTX-Gehäuse aber die kleineren Geschwister aus der Deep Silence-Reihe und bietet allein durch seine schiere Größe noch einige Möglichkeiten mehr. 

Neben der HPTX-Kompatibilität und einer stattlichen Zahl an Laufwerksplätzen wird durch das Format von 250 x 644 x 655 mm (B x H x T) sichergestellt, dass High-End-Komponenten wie hohe Towerkühler (bis 20 cm Höhe) und lange Grafikkarten (bis 37 bzw. 40 cm Länge) untergebracht werden können. In Bezug auf die Kühlung ist das Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B mit den fünf vormontierten 140-mm-Lüftern in erster Linie auf Luftkühlung ausgelegt. Wer eine Wasserkühlung nutzen möchte, kann aber immerhin einen 360-mm-Radiator im Deckel und einen Dual-Radiator am HDD-Käfig installieren.

Im Handel kostet das HPTX-Gehäuse rund 190 Euro. Wir arbeiten aktuell am Test des Deep Silence 6 Rev. B. Als Überbrückung bis zum Erscheinen des Testberichts bieten wir ein ausgepackt & angefasst-Video zum Big-Tower an: 

Eckdaten: Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B
Bezeichnung: Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B (NXDS6BB)
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 250 x 644 (672) x 655 mm (B x H x T)
Formfaktor: HPTX, E-ATX, XL-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 4x 5,25 Zoll (extern), 2x 3,5 Zoll (extern, optional), 10x 2,5/3,5 Zoll (intern, maximal 13), 6x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 140 mm (Front, vorinstalliert), 1x 140 mm (Rückwand, vorinstalliert), 3x 120/140 mm (Deckel, 2x 140 mm vorinstalliert), 2x 120/140 mm (HDD-Käfig, optional), 2x 120/1x140 mm (Boden, optional), 2x 120/140 mm (Seitenteil, optional)
Gewicht: 20,8 kg
Preis: rund 190 Euro

Social Links

Kommentare (12)

#3
und ich dachte, mein Enthoo Pro sei schon schwer :p
#4
Registriert seit: 09.01.2013
Oberhausen
Oberbootsmann
Beiträge: 822
Das kann ich sehr gut nachvollziehen, mein Enthoo Primo bringt samt Hardware und Wakü noch mehr auf die Waage :D Jedenfalls wieder ein sehr interessantes (gedämmtes) Gehäuse von Nanoxia, welches den hohen Preis sicherlich wert ist.
#5
customavatars/avatar144392_1.gif
Registriert seit: 30.11.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 324
DS6 ist bestimmt ein Klasse Case, habe meinen Knecht in einem DS1 verbaut und bin sehr zufrieden.
#6
customavatars/avatar211650_1.gif
Registriert seit: 26.10.2014

Korvettenkapitän
Beiträge: 2205
Nanoxia ist eigentlich bekannt für gute Gehäuse, wird sicher wieder eine Überlegung wert sein wenn man mal wechseln will.

Bisher bin ich aber noch treuer Fractal Design Kunde
#7
customavatars/avatar60762_1.gif
Registriert seit: 24.03.2007
Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 1011
Das Gehäuse sieht sehr überzeugend aus. Was für ein Glück, dass mein derzeitiges auseinanderfällt ^^
#8
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Habe aktuell Nineteen Hundred von Antec. Bin auch sehr zufrieden mit diesem Gehäuse. Wäre damals Deep Silence 6 Rev. B auch im Angebot gewesen, dann wäre mir die Entscheidung deutlich schwerer gefallen. Wer viel Festplattenplätze braucht ist mir diesem Gehäuse sicher gut bedient. Zumal es Schallgedämmt angeboten wird und die Lösung für 2,5" Laufwerke klasse finde. Der Preis ist für dieses Gehäuse meiner Meinung nach voll OK.

21 Kg Gewicht ist schon heftig. Wenn ich das Gesamtgewicht mit meinen Komponenten (Netzteil, Mainboard, Grafikkarte, Kühler, Opt. Laufwerke, Kleinteile und HD's) so grob zusammenrechne, würde ich da locker auf 30 Kg kommen. :cool:
#9
customavatars/avatar194099_1.gif
Registriert seit: 01.07.2013
A:\Vorarlberg\
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1285
Ich halte nichts von Nanoxia. Ist meiner Meinung nach ein Fractal Design-Faker.
#10
customavatars/avatar217394_1.gif
Registriert seit: 20.02.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 2591
Also schön finde ich die Gehäuse auch nicht...mich stört dieser Steg zwischen den beiden Türen z.B. sehr.
Ausserdem habe ich das Gefühl, dass das Gehäuse im Gegensatz zum Preis, Qualitativ auch nicht gerade der Bringer ist...wirklich in der Hand hatte ich aber noch keins.
#11
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3258
Zitat Redphil;23208120
Ja, Gehäusetesten kann manchmal richtiges Krafttraining sein. ;)


Musste meins selbst in den 3. Stock tragen bzw. war so nett dem DHL Mann zu helfen weil er lustigerweise 2 noch größere
Pakete zu unseren Nachbarn bringen musste :D

BTW:
Ich habe Revision A und mit dem neuen Frontpanel ist meiner Meinung nach der größte Makel beseitigt.
#12
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Zitat Slowzx;23208234
Das kann ich sehr gut nachvollziehen, mein Enthoo Primo bringt samt Hardware und Wakü noch mehr auf die Waage :D Jedenfalls wieder ein sehr interessantes (gedämmtes) Gehäuse von Nanoxia, welches den hohen Preis sicherlich wert ist.



Ja das kann ich durchaus nachvollziehen :> Ich müsste das Teil mal auf die Waage stellen, aber iwie will ich garnicht wissen wie schwer das Teil nun wirklich is :S
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!