> > > > Enermax verkauft den Kopfhörerhalter EHB001 separat (Update)

Enermax verkauft den Kopfhörerhalter EHB001 separat (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

enermaxlogo

Eine der positiven Überraschungen während unseres Enermax Thormax Giant-Tests war der beiliegende Kopfhörerhalter. Starke Magneten halten den Halter so fest an Stahlseitenteilen, dass er problemlos auch wuchtigere Kopfhörer bzw. Headsets halten kann. Enermax ist sich der Stärken dieses kleinen Helfers bewusst und bietet den Kopfhörerhalter EHB001 deshalb jetzt auch separat an.

Gefertigt wird der EHB001 aus robustem ABS-Kunststoff. Der eigentliche Träger lässt sich aus- und zuklappen. Enermax gibt tatsächlich ein hohes Tragegewicht an - der EHB001 soll bis zu 1 kg halten können. Voraussetzung ist aber natürlich ein Stahlgehäuse. Dann kann der Kopfhörerhalter ganz einfach magnetisch angedockt werden. Gummistreifen schützen dabei die Gehäuselackierung vor Kratzern.

alles

Zum Verkaufspreis macht Enermax noch keine Angaben. Auch im Preisvergleich wird der EHB001 bisher nicht gelistet.

EnermaxHeadsetHolder EHB001 1

Update: Enermax hat uns eben mitgeteilt, dass der Verkauf des Kopfhörerhalters in Europa in der 11. Kalenderwoche (also Mitte März) starten soll. Die UVP wird mit 14,90 Euro angegeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar24904_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4261
Ein starker Magnet am Gehäuse....dazu noch in Höhe der Festplatten...die werdens ja wissen

Magnethaken sind auch so ganz praktisch...Handtuchhalter an der Heizung...Schlüsselhalter am Stromkasten
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
Das Stahlseitenteil hat eine abschirmende Wirkung - ob die ausreichend ist, kann ich aber nicht beurteilen.
#3
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3609
Du könntest den Magnet-Halter auch direkt an die Festplatte heften und es würde nichts passieren. Magnetfeld != Elektromagnetisches Feld
#4
customavatars/avatar24904_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4261
die meisten haben wohl eh Alugehäuse....
#5
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1974
Mein Vorredner hat recht. Nur mit ziemlich ziemlich starken Magneten kann man überhaupt einen Datenverlust verursachen. Selbst direkt an der HDD passiert mit gewöhnlichen Magneten der HDD nichts.
#6
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11734
Zitat linuxlebt;23176004
Magnetfeld != Elektromagnetisches Feld

Wo genau ist der Unterschied? :hmm:

Ein Elektromagnet ist einfach nur ein magnetisierbares Material (Eisen/Stahl), dass durch Strom magnetisiert wird.
Ob das Magnetfeld nun dauerhaft erhalten bleibt, oder durch einen stromdurchflossenen Leiter erzeugt wird, ist der Festplatte doch egal?

Ein Magnet haftet an Eisen.
Eine stromdurchflossene Spule mit einem ferromagnetischen Kern haftet auch an Eisen.
Wo genau soll da jetzt der Unterschied sein?
Die Ursache ist eine andere, die Wirkung ist meines Wissens nach gleich!

Die abschirmende Wirkung des Gehäuses ist aber gegeben.
Genau deswegen haftet der Magnet ja am Gehäuse, weil die "Feldlinien" das Gehäuse eben nicht durchdringen, sondern Gegenkräfte herstellen :)
#7
customavatars/avatar82037_1.gif
Registriert seit: 09.01.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 309
Er meint wohl eher Magnetostatisches Feld != Magnetisches Wechselfeld. Ansonsten würden Festplatten ja auch vom Erdmagnetfeld beeinflusst.
#8
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11734
Sowohl ein Dauermagnet, als auch eine mit Gleichstrom durchflossene Spule incl. offenem Eisenkern haben auch kein Wechselfeld!
Genauso wie die Daten auf einer HDD, sonst müssten sie ja ähnlich einer RAM-Zelle immer wieder zyklisch aufgefrischt werden.

Das Erdmagnetfeld ist schlicht und ergreifend nicht stark genug...
#9
customavatars/avatar82037_1.gif
Registriert seit: 09.01.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 309
Das war ja der Punkt den ich machen wollte.

Um die Daten auf der HDD zu löschen, bräuchte es ein Wechselfeld. Oder man hat einen Magneten der Stark genug ist, dass er den Lesekopf so verbiegt, dass er die Platten beschädigt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!