> > > > Phanteks plant ATX- und Mini-ITX-Variante des Enthoo Evolv

Phanteks plant ATX- und Mini-ITX-Variante des Enthoo Evolv

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Phanteks

Das Enthoo Evolv ist mit seiner Aluminiumverkleidung vielleicht das aktuell attraktivste Gehäuse von Phanteks. Als Mini-Tower ist es allerdings auf die Nutzung mit Micro-ATX- und Mini-ITX-Mainboards beschränkt. Im Rahmen der CES hat Phanteks aber angekündigt, dass man auf die Nachfrage nach einem größeren ATX-Modell und einem reinen Mini-ITX-Modell sehr wohl reagieren wird. 

Die Kollegen von Hardware Canucks konnten die beiden Gehäuse bereits abfilmen. Das Mini-ITX-Modell soll nicht nur kleiner, sondern vor allem auch günstiger werden. Angestrebt ist je nach Quelle die 69- oder 79-Dollar-Marke. Dafür wird dieses Modell aber nicht mehr aus Aluminium, sondern aus Stahl und Kunststoff gefertigt. Auch das kleine Enthoo Evolv ist wasserkühlungsgeeignet. Die Installation des Deckelradiators soll dabei durch eine herausziehbare Blende erleichtert werden. Der Verkauf könnte schon im März starten.

Das ATX-Modell orientiert sich etwas mehr an der Micro-ATX-Variante und bietet deshalb sowohl Alumiumpanele als auch Seitenteile, die wie eine Tür geöffnet werden. Eine auffällige Veränderung gibt es aber beim I/O-Panel, das nicht mehr seitlich, sondern frontal angeordnet wird. Wie beim Mini-ITX-Modell gibt es auch hier eine herausziehbare Deckellüfter-/Deckelradiatorenblende. Das Enthoo Evolv ATX soll ab Mai für 159 Dollar verkauft werden.

Und selbst für die Micro-ATX-Variante des Enthoo Evolv gibt es eine Neuerung. Zusätzlich zu den bereits erhältlichen Farbvarianten Schwarz und Weiß wird es noch eine graue Variante geben, die das Aluminium besser zur Geltung bringen soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar90725_1.gif
Registriert seit: 01.05.2008
Willich
Bootsmann
Beiträge: 681
Das Design der ATX Variante kann unmöglich final sein. Es ist Platz für 3 Lüfter in der Front vorhanden, aber nur 2 sind vorgesehen. Der Raum unter dem Deckel wirkt etwas zu wenig, da hat die mATX Version mehr Luft für Radiatoren.
Interessant ist der 3,5" Drop n Lock Platz auf der Rückseite. Es sieht zumindest so aus, als würde dort eine HDD passen. Das bunte I/O Kabel wirkt deplatziert. Mir ist auch aufgefallen, dass es keine drölftausend Schlaufen und Durchführungen mehr gibt, sieht insgesamt sauberer aus als bei anderen Phantek Gehäusen.
#6
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 7593
Dieses Gehäuse hier finde ich deutlich sinnvoller inkl. Alustärke von 0.8mm

Raidmax: Drei schlichte Kleingehäuse für unter 60 Euro - ComputerBase

- LxBxH: 373 × 275 × 368 mm
- CPU-Kühler: 165 mm
- GPU: 325 mm
- Netzteil: Unbeschränkt
- Lüfterplätze ohne Ende

Aktuell nutze ich ein Corsair 240, ebenfalls ein tolles Gehäuse, wären da nicht die extrem dünnen und wabbeligen Seitenwände und es ist etwas klein bezogen auf CPU Kühler (12cm). Werde daher das Hyperion mal bestellen und schauen was dort wirklich rein passt :)
#7
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1960
Zitat Terra123;23063800
[...]inkl. Alustärke von 0.8mm[...]


Das Hyperion ist aus 0,8mm-Stahl, nicht aus Alu. ;-)
Und 0,8mm Alu wäre jetzt auch nicht besonders viel. Unter 1,5mm braucht man mit Alu eigentlich kaum anfangen.
#8
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3671
Das Raidmax Atomic ist praktisch eine Designalternative zum von uns getesteten Raijintek Metis:
http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/gehaeuse/33434-alu-zwerg-raijintek-metis-im-test.html
#9
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
Zitat Terra123;23063800
Dieses Gehäuse hier finde ich deutlich sinnvoller inkl. Alustärke von 0.8mm

Raidmax: Drei schlichte Kleingehäuse für unter 60 Euro - ComputerBase

- LxBxH: 373 × 275 × 368 mm
- CPU-Kühler: 165 mm
- GPU: 325 mm
- Netzteil: Unbeschränkt
- Lüfterplätze ohne Ende

Aktuell nutze ich ein Corsair 240, ebenfalls ein tolles Gehäuse, wären da nicht die extrem dünnen und wabbeligen Seitenwände und es ist etwas klein bezogen auf CPU Kühler (12cm). Werde daher das Hyperion mal bestellen und schauen was dort wirklich rein passt :)


total sinnfrei für leute mit ner potenten gpu ... bekommt man mit DHE-kühler gut gekühlt, aber sobald ne dünne backplate auf der karte ist, kannste schonmal keine aio-wakü mehr verbauen.

also für ein halbwegs potentes system kannste das raidmax vergessen. 2-3mm am falschen ende gespart und nicht nachgedacht -_-

das phanteks in der mITX version machts acuh nicht besser ... nur 2 slots für ne GPU bei so einer casegröße ... furchtbar.
#10
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7152
Die miniITX Variante sieht nicht schön aus im Vergleich zum µATX, welches eines der edelsten GEhäuse in seiner Klasse ist.
#11
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 7593
@HW-Mann,

Wenn du meinst...

Das Corsair 240, welches ich aktuell verwende ist noch kleiner und dort passten GTX 780+Raijintek Morpheus+2x120mm Lüfter, so wie ein Enermax Liqtech 240 AiO im Push/Pull Betrieb in der Front rein, als auch 4 weitere Gehäuselüfter. Ein unglaublich leistungsstarkes und extrem leises System.

Das Raidmax ist sogar ein tick größer (Höhe/Breite), dafür weniger tief, aber dafür passt ein reinrassiger CPU Luftkühler, wo man 2-3 Lüfter drauf schnallen kann, rein und es steht mehr Platz für GPU's zur Verfügung, welche ein höheres PCB haben (was beim Corsair 240 nicht geht). Darüber hinaus ordentlich Kabelführung und super ordentliches System.

Das bietet derzeit kein anderes Gehäuse auf dem Markt, außer das o.g. Corsair 240 und darin habe ich teilweise stärkere Hardware deutlich besser gekühlt drin verbaut als so einige ATX/E-ATX User ;)

Hier ein Beispiel und in das Raidmax passt eben noch mehr rein

#12
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
terra ... ich rede von den kleinsten raidmax und dem evolve ... die sind aufbautechnisch absolut grütze ... das corsair 240 dagegen lässt viel kreativität zu und man bekommst einiges rein, da haste recht.
#13
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 7593
Das musst du deutlicher schreiben :)

Von den kleinen Raidmax halte ich auch nichts, finde lediglich das Hyperion gut und das kleine Evolve ist nicht nicht der Kracher.

Das Coarsait 240 ist nicht breit genug für potente Kühler und weil die 120mm Lüfter am Boden daher so nah am Mainboard dran liegen, war ich auch gezwungen Mini-ITX zu nehmen, da unten sonst keine Lüfter verbaut werden können, daher ist auch Corsair 240 eine Fehlkonstruktion, aber dennoch kein schlechtes Gehäuse.

Die Lüfterschienen beim Evolve hingegen sind eine nette Idee und erleichtern ungemein die Installation dessen.

Bisher hatten fast alle Gehäuse ein paar herbe Nachteile, wenn man potente Hardware (leise) betreiben wollte....
#14
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15009
hab aktuell ein cooltek u3, aber das ganze muss ich wohl wieder tauschen ... passt alles rein, auch ne gtx980, aber die wärme ... oulala :D

hier mal ein pic für dich:



meinste, das 240 wäre was für mich ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!