> > > > Es wird teuflisch - Lian Lis PC-D666

Es wird teuflisch - Lian Lis PC-D666

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lian li

Während der Computex wurde es der Öffentlichkeit vorgestellt, jetzt folgt endlich die offizielle Verkaufsankündigung. Die Rede ist von Lian Lis PC-D666, einem riesigen Cube mit Platz für gleich zwei PC-Systeme und einem Innenleben in Höllenfarben.

Das Lian Li den Höllenbezug herstellt, hängt mit der Entstehungsgeschichte des Gehäuses zusammen. Es wurde ursprünglich als Behausung für die "Höllenmaschine 6" der PC-Welt konzipiert. Damit nicht nur der Glückliche in den Genuss des PC-D666 kommt, der diesen 20.000-Euro-PC gewinnt, wird Lian Li es auch separat verkaufen. Praktisch ist das PC-D666 ein vergrößertes und aufgebohrtes PC-D600 (zu unserem Test). Es wurde so modifiziert, dass in der rechten Gehäusehälfte nicht mehr nur Platz für Laufwerke und Wasserkühlung, sondern auch gleich noch für ein zweites System im Micro-ATX- oder Mini-ITX-Format geboten wird. Es kann das E-ATX-System in der linken Hälfte ergänzen. Beide Systeme werden von einem eigenen ATX-Netzteil mit Strom versorgt.

In jedem Fall bleibt genug Raum, um auch noch für die Wasserkühlung der Hardware zu sorgen. Auf der linken Seite können dicke 480- oder 360-mm-Radiatoren untergebracht werden, auf der rechten Seite ist immernoch genug Platz für einen 360-mm-Radiator. Insgesamt gibt es zwölf 120-mm-Lüfterplätze. Nicht ganz so üppig sind die Platzverhältnisse für hoher Luftkühler. Auf der linken Seite dürfen sie immerhin 16,5 cm aufragen, auf der anderen Seite gibt es hingegen ein 15,5-cm-Limit. Für das Micro-ATX-/Mini-ITX-System wird auch der Grafikkartenplatz etwas knapper - er schrumpft von 42 auf 32 cm. Lian Li ermöglicht die Unterbringung von fünf 5,25-Zoll-Laufwerken und von jeweils sechs 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerken. Die beiden HDD-Käfige bieten Hot-Swap-Support, der Laufwerksschacht selbst ist modular aufgebaut. 

Äußerlich fällt auf, dass es sowohl die Bedienelemente und Status-LEDs als auch das I/O-Panel doppelt gibt. Die I/O-Panels sind mit je vier USB 3.0-Ports und den beiden Audiobuchsen üppig bestückt. Die Nutzung des Gehäuses wird durch Staubfilter vor den Lufteinlässen, ein vielseitiges Kabelmanagement und werkzeuglose Montagemechanismen (darunter Seitenteile mit Schnellverschluss, Frontblende mit Schnellverschluss und werkzeuglose HDD-Montage) erleichtert.  

Das PC-D666 kennt kaum ein Limit. Das gilt allerdings leider auch (fast) für den Verkaufspreis. Mit einer UVP von 469 Euro ist es selbst für Lian Li-Verhältnisse kostspielig, bleibt aber immerhin noch unter der 666-Euro-Marke. Der Verkauf soll in Deutschland Mitte November starten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar200963_1.gif
Registriert seit: 25.12.2013
Hoch im Norden
Hauptgefreiter
Beiträge: 246
Sehr schönes Case. Leider habe ich dafür keinen Platz unter meinem Schreibtisch :D
#2
customavatars/avatar57626_1.gif
Registriert seit: 08.02.2007
Dargun
Kapitän zur See
Beiträge: 3546
geiles teil...
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1598
Ich hab schon zwei Gehäuse unter meinem Schreibtisch, die ich beide nicht ausmustern will.
Aber das ist schon nen richtig krasses Teil :drool:
#4
Registriert seit: 28.01.2008
Lennestadt
Obergefreiter
Beiträge: 66
Warum mit Window....
Warum die Anschlüsse oben net mit ner Klappe drüber...
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
Ah so, hatte ich in der Meldung vergessen - es sind sogar zwei Sichtfenster, eines für jede Gehäusehälfte.
#6
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4024
Wäre auch genau mein Dingen :D

Allerdings kann ich nur Zustimmen, bei der größe brauch ich keine Windows..und die USB 3.0 Anschlüsse stauben zu - die LL eigenen USB Schutzstöpsel (optinal erhältlich) sehen optisch nicht so hipp aus.
#7
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
Was da noch fehlt wäre ein eingebauter switch mit 1xdvi, 1xhdmi, 2xusb2, 2xusb3 und auddio in/out um in beiden Teilen nen Rechner aufzubauen und per Knopfdruck am Gehäuse der besser noch an ner Verlängerung zwischen den Rechnern zu switchen.

Wozu den Platz für 2 komplette Rechner haben, wenn mann dann auch noch 2 Tastas, Mäuse usw hinstellen muß.
Wenn schon 2 in 1, dann auch richtig.

Aber ist schon ein schönes Gehäuse.
Edel und ohne unnötiges blingbling
#8
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Wenn du ihn unter dem Schreibtisch stehen hast, wo 2 Arbeitsplätze sind, brauchst du nur ein Gehäuse.
#9
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4739
Zwei PC-G70b aneinandergeschraubt. So kennt man Lian Li seit jahren.. :D
#10
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4739
Zwei PC-G70b aneinandergeschraubt. So kennt man Lian Li seit jahren.. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!