> > > > Lian Lis PC-Q26 ist ein Storage-freundliches Mini-ITX-Gehäuse

Lian Lis PC-Q26 ist ein Storage-freundliches Mini-ITX-Gehäuse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lian li

Mit dem PC-Q26 hat Lian Li ein Mini-ITX-Gehäuse vorgestellt, das mit 200 x 395 x 410 mm und 32,3 Lietern Volumen erstaunlich groß ausfällt und äußerlich eher an einen Mini-Tower erinnert. Doch das lässt sich gut mit den besonderen Storage-Kapazitäten des Aluminiumgehäuses begründen.

Obwohl es sich eigentlich um ein Mini-ITX-Gehäuse handelt, nimmt das PC-Q26 ganze zehn 3,5-Zoll-Festplatten und ein 2,5-Zoll-Laufwerk auf. Es eignet sich damit optimal für Nutzer, die auf möglichst wenig Raum möglichst viel Speicherplatz bereitstellen wollen und ist eine Alternative zu SilverStones DS 380 mit seinen acht 2,5/3,5 Zoll- und den vier 2,5 Zoll- Laufwerksplätzen. Beim PC-Q26 sind werkseitig aber nur zwei der 3,5-Zoll-Laufwerksplätze mit einer Hot-Swap-Backplane bestückt. Weitere Backplanes können bei Bedarf immerhin nachgerüstet werden. Lian Li bietet entsprechende Platinen optional zum Kauf an.

Gekühlt wird die Hardware im PC-Q26 mit gleich drei 120-mm-Frontlüftern und einem 120-mm-Abluftlüfter im Deckel. An der Rückwand kann ein 80-mm-Lüfter nachgerüstet werden. Magnetische Staubfilter halten den Innenraum rein. Nutzerfreundlich sind auch die Schnellverschlüsse an den Seitenteilen und die werkzeuglose Montage von HDDs und SSDs. Das I/O-Panel bietet sowohl zwei USB-3.0-Ports als auch Anschlüsse für ein Headset. Weil das PC-Q26 in erster Linie für genügsame Storagesysteme gedacht ist, fällt der Platz für die Erweiterungskarte (19 cm) und für den Prozessorkühler (maximal 15 cm Höhe) etwas knapper aus. Lian Li zeigt im Produktvideo, das sich mit etwas Mühe aber durchaus noch passende Towerkühler und leistungsstarke Grafikkarten im Kompaktformat für das Gehäuse finden lassen. Positiv fällt hingegen auf, dass im PC-Q26 reguläre ATX-Netzteile genutzt werden können. 

Laut Lian Li soll das PC-Q26 unmittelbar verkauft werden. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 149 Euro angegeben. Das Gehäuse wird in Schwarz und in Silber angeboten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
Naja, das Case ist doch ideal für einen Homeserver, wo nur noch ein Raidcontroller rein muss. Dafür reicht itx völlig aus und verschwendet keinen Platz in der Tiefe.
Die Seitenteile sehen auch ausnahmsweise relativ massiv aus, was man ja gerade von den "günstigen" Gehäusen LianLis nicht behaupten kann, was aber zunehmend durch SSDs egal sein kann (sonst vibriert ja nichts ;-) ).

Zum 360er Vorschlag:
Ich hab zwar noch nie einen Radiator in der Hand gehabt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der da ohne Ausschnitt im Boden passen würde. Die 3 120er füllen die Front fast vollständig aus, wo soll da noch Platz für die Anschlüsse sein??
#4
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Wenn man einen Server mit mITX bauen will, dann wäre es doch wesentlich sinnvoller ein semi-passives System mit LowPower CPU zu verbauen und dann die ganzen HDDs daneben zu platzieren. Damit würde man sich die Hälfte der Tiefe des Gehäuses sparen und die Frontlüfter würden alle Komponenten im Gehäuse anblasen und nicht durch den HDD-Käfig vorne geblockt.
#5
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6562
Zitat HW-Mann;22787312
ach du gott ... ein mATX case von der größe, aber nur mITX drin mit massig platten und einem schlechten belüftungskonzept -.-


Das Case ist doch wie gemacht für einen Storage Server. Wie schon gesagt reicht da mITX locker aus und ich verstehe jetzt auch nicht was du am Belüftungskonzept auszusetzen hast.
Die 3 Lüfter vorne Kühlen die HDD´s und du hast hinten und hinten oben einen der die warme Luft abtransportiert.
#6
customavatars/avatar100056_1.gif
Registriert seit: 06.10.2008
Jena
Korvettenkapitän
Beiträge: 2114
µatx währe schon besser gewesen.
Allein schon deshalb das viele billig Mainboards auf µatx basieren und für ein Storage ausreichen.
Lieber oben den Lüfter weglassen und alles nach oben versetzten.
#7
customavatars/avatar14695_1.gif
Registriert seit: 27.10.2004
HNX
Kapitänleutnant
Beiträge: 1951
http://www.heise.de/preisvergleich/asrock-c2750d4i-a1040153.html
#8
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 329
Genau was ich brauche - gut das ich noch mit dem Kauf gewartet habe :)
#9
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2896
Für 150€ hätten sie mMn. aber schon mehr als eine dual Backplane rein packen können.

So teuer sind die ja nicht:
http://www.heise.de/preisvergleich/lian-li-bp3sata-sata-backplane-a878386.html
#10
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
Also wenn "nur" 8 3,5" platten reichen finde ich hat silverstone das bessere angebot:
http://geizhals.at/de/silverstone-ds380-sst-ds380b-a1064122.html

backplane für alle platten schon drin, platten zugänglich ohne das case aufmachen zu müssen, nicht größer als unbedingt notwendig.
#11
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 329
Zitat grobinger;22795850
Also wenn "nur" 8 3,5" platten reichen finde ich hat silverstone das bessere angebot:
http://geizhals.at/de/silverstone-ds380-sst-ds380b-a1064122.html

backplane für alle platten schon drin, platten zugänglich ohne das case aufmachen zu müssen, nicht größer als unbedingt notwendig.


Das hatte ich auch schon im Auge.. leider passt da mein Raidcontroller nicht rein :(
#12
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 6083
Nette Idee aber mit einem längeren RAID Controller kommt man da auch nicht weit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!