> > > > Lesertest: Testet eines von drei Aerocool-XPredator-Cube-Gehäusen!

Lesertest: Testet eines von drei Aerocool-XPredator-Cube-Gehäusen!

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

aerocool

Nachdem wir am vergangenen Donnerstag die Teilnehmer unseres letzten Lesertests bekannt gegeben hatten, starten wir nun in die nächste Runde. Dieses Mal mit dem Gehäuse-Spezialisten Aerocool, der unseren Lesern gleich drei Gehäuse zur Verfügung stellt. Bereitgestellt wird das Aerocool XPredator Cube, welches man erst vor wenigen Tagen der breiten Öffentlichkeit präsentierte.

Das Aerocool XPredator Cube ist ein kleines Micro-ATX-Gehäuse, das nicht nur Mainboards in diesem Formfaktor aufnimmt, sondern auch mit kleineren Mini-ITX-Boards zurechtkommt. Dabei können ein optisches Laufwerk, drei 3,5-Zoll-Laufwerke und bis zu fünf 2,5-Zoll-Geräte, wobei hierfür auch die 3,5-Zoll-Schächte benutzt werden, untergebracht werden. Allerdings hat Aerocool nur vier Erweiterungskartenslots realisiert, sodass im untersten PCI-Express-Slot des Mainboards keine Dual-Slot-Grafikkarte verbaut werden kann. Dafür nimmt es Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 32 cm auf. Prozessor-Kühler können hingegen mit einer Bauhöhe von bis zu 18,7 cm verbaut werden, sofern man auf den Deckel-Lüfter verzichtet.

Um die Kühlung kümmern sich werksseitig ein 200-mm-Frontlüfter und ein 140-mm-Rückwandlüfter, die mit maximal 800 bzw. 1.200 Umdrehungen in der Minute arbeiten und so eine hohe Kühlleistung bei gleichzeitig geringer Lautstärke versprechen sollen. Alternativ können Dual-Radiatoren mit 240 oder 280 mm installiert werden. Ansonsten gibt es eine Lüftersteuerung, die mit einer Belastbarkeit von bis zu 15 Watt auskommen soll und über einen Regler verfügt. Auf dem I/O-Panel stehen zwei USB-3.0-Schnistellen sowie zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für den Anschluss eines Headsets zur Verfügung. Preislich sieht Aerocool für sein XPredator Cube 79,90 Euro vor. In unserem Preisvergleich ist es schon für knapp 77 Euro zu haben. 

Drei unserer Leser können den kleinen Micro-ATX-Tower bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen und dürfen diesen nach ihrer Tests behalten. Das Xpredator Cube gibt es derzeit in vier verschiedenen Farben: Black, Red, Orange und White. Welche Farbe es werden soll, darf der Tester entscheiden. Auch wir haben das Gehäuse schon in der Redaktion stehen - unser eigener Test wird in Kürze folgen.

Die Bewerbungsphase beginnt

Für die Teilnahme am Aerocool-Lesertest gelten die selben Spielregeln wie immer: Wer eines der insgesamt drei Gehäuse bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen und anschließend behalten möchte, der muss lediglich eine kurze Bewerbung in den Kommentaren dieser News absetzen. Darin muss natürlich kein kompletter Lebenslauf samt Passfoto enthalten sein. Kurze Informationen zur Person (Alter, Beruf, Herkunft, Hobbies, etc.) sollten aber gemacht und die Testmethoden offengelegt werden. Außerdem muss die Frage „Warum ihr am Aerocool-Lesertest teilnehmen möchtet“ kreativ beantwortet werden. Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die drei Teilnehmer aus.

Wir freuen uns auf ausführliche Testberichte und wünschen den drei Teilnehmern viel Spaß beim Testen!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase: Bis zum 26. Oktober 2014.
  • Auswahl der Bewerber + Versand: Ab 27. Oktober 2014.
  • Testzeit bis zum 30. November 2014.

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH, von Aerocool sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Die drei Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behält Aerocool sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 15.10.2014

Matrose
Beiträge: 7
Wenn ein Tester gesucht wird, der sich besonders um die Themen Lautstärke und Ergonomie kümmert, dann übernehme ich das gerne.

Ich bin 33 Jahre alt, arbeite in der Kommunikationsbranche und schraube seit meiner Jugend meine Rechner (und solche für Familie und Bekannte) selbst zusammen. Aktuell sitze ich wieder an einem Neubauprojekt - diesmal für mich selbst. Sehr wichtig ist mir eine Verbesserung bei der Lautstärke und der Schwingungsempfindlichkeit gegenüber meinem alten Rechner.

Auf dem Papier klingt der XPredator-Cube sehr gut. Besonders die aufgeräumte Innenausstattung und die horizontale Mainboard-Position gefallen mir. Und auch optisch ist er etwas ganz anderes als die 08/15-Midi Tower, die ich bisher immer hatte. Ob er sich auch in der Praxis bewährt, teste ich gerne für Hardwareluxx und alle Leser hier.

Wie würde mein Testbericht aussehen?
+ Für einen fundierten Aufbau würde ich mich vorab mit den Redakteuren von Hardwareluxx kurzschließen.
+ Für den Unterhaltungsfaktor sorge ich selbst und will dafür unter anderem ein Timelapse-Video des Einbaus und andere Ideen mit meiner GoPro umsetzen. Schickt dafür auch gerne eure Ideen an mich!

Schönen Gruß

Stefan
#10
Registriert seit: 13.10.2014

Matrose
Beiträge: 11
Hey,
ich bin 27 Jahre alt und habe, wie wohl alle hier, viel Erfahrung mit Hardware und auch manchen Gehäusen da ich etwas case modding betreibe.
Ich würde das Gehäuse dahingehend beleuchten, wie und ob eine Wasserkühlung im Case realisierbar ist. Und da mir als Wasserkühler die Temperaturen und auch die Gesamtlautheit des Systems sehr am Herzen liegen würde darauf bei mir der Schwerpunkt fallen.
Ganz uneigennützlich bewerbe ich mich natürlich nicht, da ich schon länger mit einem Cube Gehäuse liebäugel, lass ich mich natürlich auch gerne von AeroCool überreden deren Case zu nutzen.
Weitere Punkte neben der Lautheit sind natürlich Erweiterbarkeit in der Zukunft, da ein Case bei mir meist mehrere Hardwaregenerationen durchhält und der allgemeinen Aufteilung des Cases, da mir schon viele kleine Schwachstellen im Detail bei meinen alten Cases aufgefallen sind, die ich beim Kauf nie bedacht hätte.
Wünscht mir Erfolg :)
Viele Grüße
Torben
#11
customavatars/avatar210852_1.gif
Registriert seit: 03.10.2014

Bootsmann
Beiträge: 616
Hi,

ich bin 28 Jahre alt und arbeite in der ITK-Branche im Bereich Testing. Im Privaten bastele ich ebenfalls gern an meinen Beständen und denen Bekannter und Verwandter herum, hardware- als auch softwareseitig. Außerdem bin ich begeisterter Hobby-Fotograf, an Bildern wird es also auch nicht mangeln.

Ich habe gerade gestern erst meinen neuen PC, dessen Komponenten ich mithilfe der Forenuser hier ausgewählt habe, zusammengebaut. Leider bin ich mit dem Mini-Tower nicht ganz zufrieden und das XPredator sieht wirklich äääuußerst geil aus, außen wie (und vor allem) innen.

Beim Testing würde ich vorrangig darauf achten, wie sich das Case beim Einbau der Teile handeln lässt, bei mir zählen sozusagen die inneren Werte. Gerade bei solch kleineren Gehäusen verrenkt man sich schnell mal die Finger, kratzt sich die Hände auf oder frustriert an ewig viele Schrauben.

Da ich ein ebenso großer Fan leiser Systeme bin, steht das hoch in der Prioritätenliste. Messwerkzeuge dazu besitze ich zwar nicht, aber ich habe hier drei "Referenz"-Systeme stehen, die als subjektiver Vergleich herhalten müssten. Falls ich am Test teilnehmen dürfte, würde ich mir auch endlich meinen Wunsch-CPU-Kühler kaufen, mit dem ich schon lange liebäugle, der aber immer in keinen meiner Tower passte.

Ich würde mich also sehr freuen, hier bald mein ausführliches Review zum Besten geben zu dürfen. Viel Glück natürlich auch allen anderen bei der Auswahl der Redaktion ;-)
#12
customavatars/avatar183738_1.gif
Registriert seit: 04.12.2012
Bad Kreuznach
Hauptgefreiter
Beiträge: 169
Hallo,

so kurz vor knapp möchte ich mich dann auch noch schnell bewerben...

Ich bin 43 Jahre alt und arbeite als freiberuflicher Consultant, Netzwerk- und System Analyst. Ich bin gelernter DV-Kaufmann und habe mich nach anfänglichen Schritten im Vertrieb auf den technischen Bereich konzentriert. Ich war jahrelang bei verschiedenen großen amerikanischen Computerkonzernen sowohl im technischen Vertrieb, als auch im 1st und 2nd Level Support tätig, bevor ich mich auf Systemintegration und Administration spezialisiert habe und später dann auch als Leiter einer großen IT-Abteilung in einem europäischen Top 100 Unternehmen gearbeitet habe. Ich kann daher Zusammenhänge sowohl aus der Sicht eines User, eines Vertrieblers, eines Technikers und eines Einkäufers erfassen und bewerten.

Ich baue schon seit weit über 20 Jahren meine Rechner und die im Freundes- und Bekanntenkreis selbst zusammen. Zur Zeit bastle ich nebenher an einem etwas größerem Projekt...

Wenn ich die Chance auf einen Test des XPredators bekommen würde, dann würde ich das Gehäuse unter verschiedenen Aspekten unter die Lupe nehmen...

Unter anderem: Lieferumfang, Ausstattung, Verarbeitung, Kabelmanagement, Zugänglichkeit, Platzangebot/Erweiterbarkeit (Wasserkühlung, GraKa mit Überlängen, größere Prozessorkühler, usw.), Lautstärke im regulären Betrieb (auch z.B. im Wohnzimmer als HTPC), Wärmeentwicklung innerhalb des Gehäuses...

Dies jeweils unter Verwendung eines mATX und eines ITX-Boards...

Würde mich freuen von der Redaktion zu hören und wünsche allen anderen ebenfalls viel Glück bei der Aktion.

Oliver
#13
customavatars/avatar116696_1.gif
Registriert seit: 18.07.2009
OWL
Bootsmann
Beiträge: 594
Sers liebe HWLUXX-Community und Redaktion,
ich bin ein weiterer Interessent (24), der gerne einen Lesertest verfassen würde.
Zu meiner Person möchte ich erwähnen, dass ich derweil noch Student der Wirtschaftswissenschaften bin und vor dem Abschluss meines Bachelors of Science stehe. Nebst Studium arbeite ich gelegentlich, um mein Lebensunterhalt selbst bestreiten zu können.

Etwa 2002/2003 herum hat mich das Interesse gepackt in meiner Freizeit für mich und meinen Bekanntenkreis Desktop-Rechner zusammenzubauen, aufzusetzen und diagnosetechnische Dienste zu leisten.
Das dauert bis heute unterbrechungsfrei an und das Interesse ist nicht ansatzweise verflogen, da in diesem Bereich der Fortschritt sogar mehr als Quantensprünge sind.

Das Interesse am Lesertest habe ich insbesondere aus dem Grund, da ich seit einigen Jahren ein Verfechter von kleinen Cube-Rechnern bin und bereits ein Erfahrungsbereicht in einem Nachbarforum schrieb, als ich zu jener Zeit umstieg.
Ich verwende derzeit u. a. ein Lian Li Cube als Rechner, welcher mittlerweile durch derart hohes Aufkommen an Neuteilen und sonstigen Umbauten überdrehte und verschlissene Gewinde hat. Darüber hinaus ist es vom äußerlichen Zustand nicht mehr sehr ansprechend, was aber der sonst üblichen Funktion keinen Abbruch tut.
Deshalb hätte ich nach dem Test zugegebenermaßen eine gute Verwendung für das Case.

Testen würde ich das System primär durch den vollwertigen Einbau eines ITX-Mainboards samt restlichen Komponenten. Bei dem Rechner würde es sich schlussendlich um einen Spielerechner handeln, da ich beispielsweise eine Kompakt-WaKü und eine sehr lange Grafikkarte (z. B. GTX 970 G1) unterbringen würde, für welchen ich in meinem jetzigen Case gar den Frontlüfter entfernen und lose im Gehäuse hängen lassen musste.

Bei dem Test würde ich für ein derartiges Gehäuse relevante Aspekte abarbeiten und mich insbesondere beziehen auf beispielsweise Materialwahl/-qualität, platztechnische Aspekte, Airflow, Temperaturen des Beispiel-Setups. Ich würde versuchen weniger abzuschweifen und mehr Objektivität einfließen zu lassen. Des Weiteren kann man nicht leugnen, dass Aerocool sehr wohl in erster Linie Gamer anspricht, welche höchstwahrscheinlich leistungstechnisch starke Hardware unterbrächten. Deshalb würde ich auch Worte einbringen, die dem interessierten Leser eine bestmögliche Vorstellung davon gäben, was in diesem Gehäuse hardwaretechnisch maximal möglich sein kann.

Ich wünsche den später Auserwählten bereits zu diesem Zeitpunkt viel Spaß und Freude beim Basteln und Schreiben des Tests.
Liebe Grüße
#14
customavatars/avatar94118_1.gif
Registriert seit: 30.06.2008
Hohberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Ich bin mittlerweile schon 33 Jahre jung geworden und gehe als Pharmatechniker jeden Morgen oder auch Nachmittag mein Brot verdienen.
Momentan schraube ich seit 4 Tagen an meinem HTPC da ich mit der allgemeinsituation dessen unzufrieden bin.

Umhüllt ist die Hardware meines "kleinen dicken" derweil von einem Aerocool Qx-2000 an dem ich mich nach 4 Jahren mehr als satt gesehen habe.
Eine Veränderung muss her, sowohl außen wie innen.
Der Core i3 3225 und die GTX580 sollten mich zur nächsten Lansession Ende November noch bringen aber das Gehäuse ist mittlerweile einfach nur in einem "Used" Look und definitiv kein "IchstelleseinfachaufdenTisch" mehr wert.

Da ich mich recht schwer tue was passendes zu finden und ich am suchen nach was schönem bin, kommt mir eure Lesertestaktion wie gerufen.

Ich lege als Techniker sehr viel wert auf Verarbeitung, Haptik und Zusammenbau.

Nun möchte ich natürlich niemanden erschlagen mit einem Roman und beantworte die letzte Frage...
Warum ich?

Weil ich es kann ;) (und ihr wisst es) ;-P

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Erfolg!
Chakotey

P.S. Falls Rechtschreibfehler zu finden sind, das liegt an den starken Schmerzmittel nachdem ich diese Woche meine Weisheitszähne gezogen bekommen habe ;-P
#15
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
[CENTER]Hallo liebes Aerocool-& Hardwareluxxteam! :)



Zuallererst möchte ich mich bei euch für die Möglichkeit dieses Lesertests/Reviews bedanken.
Nun kurz zu meiner Person:
Ich bin aktuell 18 Jahre alt und besuche ein Gymnasium in der Nähe von Düsseldorf. Das Fach Deutsch habe ich als LK belegt, deswegen kann ich behaupten, dass ich über ein sehr gutes
Deutsch verfüge. Eine Spiegelreflex (Nikon D3100) kann ich des Weiteren mein Eigen nennen; die dazu gehörenden Fotografie-skills besitze ich natürlich auch ;)


Meine Hardware:
i7 3770K @4,5Ghz
Asus Maximus V Gene Z77
Corsair Dominator GT 4x4GB 1600Mhz DDR3 RAM
Evga Nvidia GTX 780
Corsair Force GT 120GB
Seagate Barracuda EcoGreen 1TB
Enermax Triathlor FC650W
Parvum Systems S1.0 Case




Konzept:

Ich stelle mir vor erst ein Unboxing-Video zu erstellen, da ich über sehr gute Videobearbeitungsskills verfüge (After Effects CS6). Als Kamera würde selbstverständlich meine Nikon D3100 zum Einsatz kommen. Ich könnte mir auch vorstellen, den Lesertest komplett als Video zu fertigen; natürlich nur mit Zustimmung von Hardwareluxx und Aerocool.
Die genaueren Kriterien für den Test kann ich allerdings zu dem jetzigen Zeitpunkt nicht nennen, da ich diese erst noch in Ruhe ausarbeiten möchte. Der Test soll so professionell wie möglich sein. :)
Eins kann ich aber jetzt auch schon sagen: Die herkömmlichen Punkte werden abgearbeitet werden, wie z.B. Spezifikationen, Danksagung, Lautstärke, Fotos, Videos, Features, Besonderheiten, Preis, Fazit usw...



Vielen Dank für eure Zeit und ich hoffe auf eine baldige Zusammenarbeit,
Lennart // x7i0NN[/CENTER]
#16
Registriert seit: 15.10.2014

Matrose
Beiträge: 7
Ist die Entscheidung, wer den XPredator-Cube für die Community unter die Lupe nehmen soll, schon gefallen? Mein neuer Rechner steht gerade ganz nackt auf dem Mainboardkarton und sucht ein neues Zuhause. :-)
#17
customavatars/avatar210852_1.gif
Registriert seit: 03.10.2014

Bootsmann
Beiträge: 616
Zitat silentstefan;22799436
Ist die Entscheidung, wer den XPredator-Cube für die Community unter die Lupe nehmen soll, schon gefallen? Mein neuer Rechner steht gerade ganz nackt auf dem Mainboardkarton und sucht ein neues Zuhause. :-)


*push*
#18
customavatars/avatar210852_1.gif
Registriert seit: 03.10.2014

Bootsmann
Beiträge: 616
Schade. :-(

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!