> > > > Lian Li PC-Q19 - flach dank Riser-Card

Lian Li PC-Q19 - flach dank Riser-Card

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lian li

Erst kürzlich haben wir mit dem PC-Q36 ein Mini-ITX-Gehäuse von Lian Li getestet. Der Alu-Cube nimmt leistungsstarke Hardware auf und lässt sie dank großer Acrylflächen bestens präsentieren. In eine ganz andere Richtung zielt das heute vorgestellte PC-Q19. Es ist zwar ebenfalls ein Mini-ITX-Gehäuse, soll aber vor allem besonders platzsparend sein.

Das 160 x 491 x 286 mm große Gehäuse ist ein Update des PC-Q12. Neu sind vor allem zwei Produktmerkmale. Das PC-Q19 bietet mehr Storage-Kapazitäten und ermöglicht trotz der geringen Breite die Nutzung einer Grafikkarte (mit bis zu 22 cm Länge). Lian Li greift dafür auf eine Riser-Card zurück - ein ähnliches Konzept haben wir erst kürzlich in Form von SilverStones Milo ML07 getestet. Platzsparend ist außerdem die Beschränkung auf ein SFX-Netzteil. Daten können auf drei 2,5- und einem 3,5-Zoll-Laufwerk abgelegt werden.  

Bei der Aufstellung des PC-Q19 lässt Lian Li dem Nutzer die Wahl - er kann es sowohl horizontal als auch vertikal nutzen. Für die horizontale Aufstellung gibt es vier Gummifüße, für die vertikale Aufstellung hingegen eine Halterung. Für Nutzerfreundlichkeit sorgen die beiden USB 3.0-Ports an der Front (Audiobuchsen gibt es hingegen nicht), mit einem Handgriff abnehmbare Seitenteile, magnetische Staubfilter und eine einfache Installation der verschiedenen Komponenten. Wegen den Beschränkungen bei der Grafikkartenlänge und der Prozessorkühlerhöhe (8,5 cm) ist das PC-Q19 kein ideales Gehäuse für High-End-Hardware. Lian Li selbst sieht es als Office- oder HTPC-Gehäuse. Diese Ausrichtung unterstreicht auch das Kühlsystem mit seinem einzelnen 120-mm-Lüfter. 

Kaufinteressenten müssen sich noch wenige Wochen gedulden, denn laut Lian Li wird das PC-Q19 ab Mitte/Ende September bei Caseking und bei Wave erhältlich. Der Verkaufspreis für das schlanke Gehäuse wird mit 119 Euro angesetzt - und zwar unabhängig davon, ob zur schwarzen oder zur silbernen Variante gegriffen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 3050
Die Aufteilung im Case ist interessant, aber leider etwas teuer :(
#2
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
Na endlich! Endlich mal ein interessantes kleines Gehäuse von LianLi, bei dem sich der Hersteller nciht an 20 3.5" Platten aufgeilt.

Der Preis könnte niedriger ausfallen, ist aber noch ok.
Ist zwar noch immer deutlich größer als mein Milo ML06, könnt mir das silberne aber gut vorstellen (mal was anderes als immer nur schwarz.)

Edit: Hmm mit über 22 Litern Volumen doch ganz schön wuchtig. Mein kleiens Milo hat nichtmal n Drittel davon.
#3
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Zitat Clonemaster;22561245
Die Aufteilung im Case ist interessant, aber leider etwas teuer :(


interessant im sinne von saubeschissen, ja. der lüfter der gpu wird von den festplatten verdeckt, wobei der deckel ausgerechnet an DER stelle auch eh keine Luftlöcher hat. :fresse:
#4
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 218
Flachzangen Lian Li stellt keine Discounter Chase her.

Passt locker ne Slim 760 GTX rein Platte kann man weg lassen da man ja 2 X 2,5 verbauen kann ist wohl das dünnste Gehäuse was ich bis jetze gesehn habe
wo noch Small GTX760 reinpasst leider fehlen IR Infrarot schnitt schnelle für Fernbedienung pfennig Artikel wobei manche ITX mobos das besitzen muss noch loch bohren g*
#5
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
Hab mir das Gehäuse gerade nochmal angesehn, da es mir vom aussehen sehr sehr gut gefällt.
Da ist mir aufgefallen, dass die hier angegebenen Maßse MIT Standfus sind. Das Gehäuse selbst ist doch nciht so riesig mit 473 x 256 x 104 mm!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!