> > > > SilverStone bringt RAVEN RV05 im Juli auf den Markt

SilverStone bringt RAVEN RV05 im Juli auf den Markt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

silverstone logo

Dass es von SilverStone ein neues Raven-Modell geben wird, ist schon länger bekannt. Schon seit Oktober 2013 gibt es Bilder und Spezifikationen zum Raven RV05. Jetzt hat SilverStone präzise Angaben zum Verkaufsstart und zum Verkaufspreis offiziell gemacht.

Im neue Raven wird anders als im Vorgänger Raven RV04 das Mainboard nicht mehr auf den Kopf gestellt, sondern wieder um 90 Grad gedreht montiert. Unterstützt werden dabei Mainboards im Micro ATX-, ATX- und SSI-CEB-Format. Im Gegensatz zu den älteren Modellen der Gehäuseserie bleibt das fünfte Raven mit 242 x 529 x 498 mm (B x H x T) aber trotzdem recht kompakt und legt in der Tiefe gegenüber dem Raven RV04 kaum zu. Dafür hat SilverStone die optischen Laufwerksplätze gestrichen. Ohne den 5,25-Zoll-Käfig konnte das Unternehmen das Kühlsystem weiter optimieren und verspricht die Kühlleistung des RV01 in einem Gehäuse der halben Größe.

DVDs oder Blu-rays können immerhin in einem optischen Laufwerk im Slim-Format und mit Slot-in-Beladung wiedergegeben werden. Außerdem lassen sich je zwei 2,5- und zwei 3,5-Zoll-Laufwerke verbauen. Die Kühlung übernehmen im Auslieferungszustand zwei 180-mm-große AP-Lüfter am Boden. Sie arbeiten mit 600, 900 oder 1.200 U/min bei 17/25/34 dB(A). Alternative können am Boden auch drei 120- oder 140-mm-Lüfter montiert werden. Im Deckel gibt es zusätzlich noch einen optionalen 120-mm-Lüfterplatz. Grafikkarten dürfen bis zu 31 cm lang, Prozessorkühler aber nur bis 16,2 cm hoch sein. Das in den Deckel integrierte I/O-Panel hält zwei USB 3.0-Ports und Audiobuchsen bereit. 

Bemerkenswert ist schließlich, dass SilverStone seine Preispolitik beim Raven RV05 offensichtlich überdacht hat. Während der Vorgänger zum Verkaufsstart noch rund 150 Euro gekostet hat, soll das jüngste Ravengehäuse nur 88,90 Euro kosten. Der Verkauf soll am 3. Juli 2014 starten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar110210_1.gif
Registriert seit: 11.03.2009
Da wo DU nicht bist!
Gefreiter
Beiträge: 46
Jey Platikbomber, Silverstone konnt das mit den Gehäusen mal besser!
#2
customavatars/avatar152785_1.gif
Registriert seit: 03.04.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
fortress 2/3 waren für mich persönlich die besten ableger der serie. die platikbomber varianten davon haben mich optisch nie überzeugt und bei den nachfolger modellen, wie dem rv05, ist das konzept total schlecht umgesetzt.
#3
customavatars/avatar23029_1.gif
Registriert seit: 18.05.2005
Undercover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1284
Das Ft05 kommt ja auch noch. Ich habe selber ein FT02 und freue Mich auf das FT05. Was soll an dem Konzept den schlecht umgesetzt sein ?
Ich finde es passend. Ein ODD brauche Ich schon seit Jahren nicht, der Platz ist verschenkt, da kommt diese Lösung Mir gerade recht.
#4
customavatars/avatar152785_1.gif
Registriert seit: 03.04.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
mal schauen was das ft05 macht, aber viel hoffnung habe ich nicht, das es besser wird als der platikbomber. ODD hin oder her ist egal, aber der platz ist nie verschenckt. Lüftersteuerung waküstuff zusätzlicherplatz für festplatten etc etc etc, der platz fehlt einen dann für solche spielerein. der 3te gestrichne lüfterplatz seit dem rv03 ist auch ärgerlich. dann wird durch wegfallen der 5,25" auch noch durch schlitze die einheitlich und saubere front zerstört (unverständlich für mich).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!