> > > > Aerocools Design-Mini-Gehäuse QS-101 und QS-102

Aerocools Design-Mini-Gehäuse QS-101 und QS-102

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

aerocool

Kompakt und günstig - das sollen zwei neue Gehäuse von Aerocool sein. Das QS-101 und das QS-102 sind schlanke Mini-Tower mit geringer Standfläche und Maßen von nur 100 x 300 x 415 mm, die Mini-ITX- und Micro-ATX-Mainboards aufnehmen. Die Gehäuse können horizontal oder mit dem mitgelieferten Standfuß auch vertikal aufgestellt werden. 

Angesichts der Maße bleiben gewisse Einschränkungen nicht aus. Die maximale Prozessorkühlerhöhe liegt bei 8 cm und die maximal vier Erweiterungskarten dürfen nur das Low-Profile-Format haben. Die Erweiterungskartenlänge liegt hingegen immerhin bei 24 cm. Besonderen Wert hat Aerocool laut eigener Aussage auch auf das Design gelegt. Die wahlweise als Black-, Red- oder White-Edition angebotenen Mini-Tower fallen vor allem durch die Frontgestaltung auf. Ob man zum QS-101 oder zum QS-102 greift, beeinflusst dann auch vor allem dieses Erscheinungsbild. Die Front selbst bietet je nach Modellvariante entweder zwei USB 3.0-Ports und Mikrofon/Kopfhörer-Anschluss (QS-101) oder einen USB 3.0-Port und Audiobuchsen (QS-102).

Zur Kühlung der Komponenten dient ein 80-mm-Lüfter im Deckel, der mit 1.600 U/min läuft und dabei 21,6 dB(A) laut wird. Zusätzlich gibt es zahlreiche Luftöffnungen. Zusätzlich zum Mainboard und den Low-Profile-Karten können je ein 2,5- und ein 3,5-Zoll-Laufwerk sowie ein 5,25-Zoll-Laufwerk untergebracht werden. Anstelle des optischen Laufwerks lassen sich auch zwei weitere Festplatten oder SSDs verbauen. Die Stromversorgung übernimmt ein SFX-Netzteil, das hinter der Front sitzt. Die Kabelstränge lassen sich durch verschiedene Aussparungen verlegen, so dass sie den Luftstrom nicht verhindern. Der Tray verfügt außerdem über eine Aussparung für die Prozessorkühlermontage. 

Beide Aerocool-Gehäuse werden ab sofort zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 25,90 Euro verkauft. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 23.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1928
Wenn die Verarbeitung stimmt ist zumindest das erste für kleine Office Rechner interessant, in schwarz und weiß sieht das 101 garnciht mal so schlecht aus.

Einziger Kritikpunkt ist das SFX Netzteil, das den Preis dann wieder nach oben treibt.

Zum 102 sag ich jetzt mal nicht :fresse:
#2
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9281
Sieht nicht schlecht aus. Das jetzt als reine ITX Version (aber mit ZWEI PCI Slots).
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
41.5cm tiefe ist einfach viel zuviel. Lieber etwas breiter und dafür kürzer. Mein Chieftec BT02 misst gerade mal 295 x 135 x 240 (HxBxT) und hat auch ein 5.1/4" + 3.1/2" inkl SFX-PSU. Das bezeichne ich schon eher als kompakt und als Office-PC - und ja, ein einzelner PCIe-Slot reicht vollkommen für einen Office/HTPC.
#4
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2896
Was ein Zudall ein ITX Gehäuse ist kleiner als ein µATX. Wer hätte das gedacht?
Nur mal zum Vergleich:
[ATTACH=CONFIG]278270[/ATTACH]

Dann noch alles schön zusammen gequetscht wie bei deinem Chieftec und man spart Platz.

Und ja ich sehe auch zwei PCI Slots als Pflicht für ein ITX, denn dann kann man (ohne Dremel) auch mal eine USB/Firewire Blende einbauen oder doch ne große Graka/Erweiterungskarte einbauen.

Die Tiefe ist doch relativ egal, Ein Schreibtisch hat idr. 60cm Tiefe, da passt das Case also super drunter.
#5
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Zitat unl34shed;22106398
Was ein Zudall ein ITX Gehäuse ist kleiner als ein µATX. Wer hätte das gedacht?
Nur mal zum Vergleich:
[ATTACH=CONFIG]278270[/ATTACH]

Dann noch alles schön zusammen gequetscht wie bei deinem Chieftec und man spart Platz.

Und ja ich sehe auch zwei PCI Slots als Pflicht für ein ITX, denn dann kann man (ohne Dremel) auch mal eine USB/Firewire Blende einbauen oder doch ne große Graka/Erweiterungskarte einbauen.

Die Tiefe ist doch relativ egal, Ein Schreibtisch hat idr. 60cm Tiefe, da passt das Case also super drunter.


Erstens. Einen kleinen Office-PC stellt man nicht untern Schreibtisch wo er einstaubt und man das optische Laufwerk und die Front I/O nicht komfortabel erreicht. Die Tiefe ist also nicht egal, wenn man seinen Rechner so wie ich schon seit zwei Jahrzehnten auf dem Schreibtisch stehen hat.

Und zweitens benötigt man für einen Office/HTPC keine Extra-Karten außer vllt im Falle eines HTPC einen Triple TV-Tuner.

Kein Mensch der mit seinem Rechner semi-professionell arbeiten will kauft sich was kleineres als einen µATX-Tower.
#6
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9281
Und vor 40 Jahren hat ein Computer das ganze Zimmer asugefüllt..

Es gibt Leute, die nicht nur die Tippse spielen. Und nicht jeder, der am PC spielt, will einen Big Tower.
#7
Registriert seit: 20.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Das Gehäuse könnte auch gut ein weiteres Gehäuse für eine Steam Box sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!