> > > > Einsteiger-Trio von Corsair: Carbide Series SPEC-01, SPEC-02 und SPEC-03

Einsteiger-Trio von Corsair: Carbide Series SPEC-01, SPEC-02 und SPEC-03

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Corsair Logo

Eigentlich mangelt es innerhalb von Corsairs Carbide Series nicht an günstigen Gehäusen: Schon mit 43 Euro ist der Einstieg in Form des Carbides Series 200R möglich und auch weitere Modelle der Serie sind relativ günstig. Trotzdem hat Corsair heute mit Carbide Series SPEC-01, Carbide Series SPEC-02 und Carbide Series SPEC-03 gleich ein Trio von neuen Budget-Gehäusen vorgestellt. 

Die drei günstigen Midi-Tower wurden allesamt als Gaming-Gehäuse entwickelt und sollen sich dadurch von anderen Budget-Optionen absetzen. Bemerkbar macht sich die Gaming-Ausrichtung nicht nur beim Design, sondern auch bei der Kühlleistung und bei der Komponentenkompatibilität. So können die Grafikkarten durch das Einsparen eines oberen HDD-Käfigs bis zu 42 cm lang sein. Das günstigste und am einfachsten ausgestattete Modell ist das SPEC-01. Es bietet Platz für zwei optische Laufwerke und für vier Festplatten oder SSDs. Zur Kühlung dienen überwiegend 120-mm-Lüfter. Nur die Frontlüfter können auch 140 mm groß sein. Zusätzlich zum beleuchteten 120-mm-Frontlüfter gibt es vier weitere, optionale Lüfterplätze. Trotz des niedrigen Verkaufspreises werden eine werkzeuglose Montage der Laufwerke (außer 2,5 Zoll), Staubfilter, ein USB 3.0-Port und ein riesiges Window geboten. 

Carbide Series SPEC-02 und Carbide Series SPEC-03 sind etwas teurer als das SPEC-01 und dementsprechend auch etwas besser ausgestattet. Sie bieten zusätzlich zu den beiden 5,25-Zoll-Laufwerksplätzen drei 3,5- und zwei separate 2,5-Zoll-Laufwerksplätze. Auch die Lüfterbestückung fällt etwas großzügiger aus, denn zusätzlich zum 120-mm-Frontlüfter ist noch ein rückwandiger 120-mm-Lüfter vormontiert. Die optionalen Lüfterplätze werden um einen Bodenlüfterplatz und das I/O-Panel um einen zweiten USB 3.0-Port ergänzt. Ansonsten ähneln diese beiden Modelle sehr dem SPEC-01 und bieten dementsprechend vergleichbare Ausstattungsmerkmale. 

Bisher sind nur die Dollarpreise für die drei Carbide Series SPEC-Modelle bekannt. Das SPEC-01 soll demnach 49,99 Dollar kosten. Für die beiden anderen Modelle wird ein Verkaufspreis von 59,99 Dollar angesetzt. Man darf gespannt sein, wie die Euro-Preise beim Verkaufsstart im April aussehen werden: Davon hängt ab, ob die SPEC-Gehäuse wirklich günstiger als die bisherigen Carbide Series-Modelle werden.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1960
Von links nach rechts:
Hässlich, hässlicher, am hässlichsten.
#2
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2481
Hätte man das Mesh hinter dem Gitter weggelassen, wäre das sicher nicht schlecht um Luftverwirbelungen zu vermeiden.
Zum Aussehen wurde aber ja schon alles gesagt #1.
#3
customavatars/avatar146528_1.gif
Registriert seit: 06.01.2011
Japan
Vizeadmiral
Beiträge: 7975
Zum Glück ist das Aussehen Geschmackssache.
Ich finde die Cases nicht schlecht und ein guter Schritt, da sich die Plastikbomber von anderen Hersteller (die kennt ihr) wirklich gut verkaufen - ob man es glaubt oder nicht.
Für "Gamer" das Richtige mMn. Im Grunde nutzt Corsair hier das bewährte Grundgerüst des 200R oder Graphite 230T - nur mit ner anderen Außenverkleidung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!