> > > > SilverStones Mini-Raven RVZ01 ist verfügbar

SilverStones Mini-Raven RVZ01 ist verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

silverstone logo

SilverStones Raven-Reihe gehört zu den markantesten Gehäuseserien: Die Gamergehäuse fallen nicht nur durch ein ungewöhnliches Design, sondern auch durch experimentelle Anordnung der Komponenten im Innenraum auf. Aktuell bietet SilverStone das Raven in der vierten Generation als Raven RV04 (zu unserem Test) an. Um dem aktuellen SFF-Trend (SFF - Small Form Factor) gerecht zu werden, ist jetzt parallel auch ein deutlich kompakteres Ravenmodell auf den Markt gekommen - das Raven RVZ01.

Dieses Gehäuse soll eine ganze Serie begründen, die Raven Z-Serie. Das Raven RVZ01 kann durchaus auch ein leistungsstarkes Gamingsystem im Mini-ITX-Format aufnehmen, bleibt aber trotzdem sehr kompakt. Es eignet sich damit auch für den Aufbau einer Steam Machine. Um das Volumen von 14 Litern und die Maße von 382 mm (B) x 105 mm (H) x 350 mm (T) zu realisieren, setzt SilverStone eine PCIe-Riserlösung ein (so wie ASRock beim Gaming-Barebone M8). Das Gehäuse kann dadurch sehr schlank gehalten werden und lässt sich auch noch sowohl horizontal als auch vertikal aufstellen. 

Im Raven RVZ01 ist zwar genug Platz für eine lange High-End-Grafikkarte (33 cm), hohe Prozessorkühler und ATX-Netzteile finden in diesem Gehäuse aber keinen Platz. Zur Stromversorgung dient ein SFX-Netzteil. Die Kühlung der Komponenten übernehmen werkseitig zwei 120-mm-Lüfter (1.500 U/min, 18 dB(A)) am Boden und am Deckel. Die Kühlleistung wurde durch ein Überdruckdesign optimiert. Um das Manko der eingeschränkten Prozessorkühlerkompatibilität (maximal 8,3 cm Höhe) auszugleichen, ist das kleine Raven für die Installation einer Wasserkühlung ausgelegt. So kann einer der 2,5-Zoll-Laufwerksplätze alternativ eine Laing DDC-Pumpe aufnehmen. Insgesamt bietet das Gehäuse fünf Laufwerksplätze für ein optisches Laufwerk (Slim, Slot-in), eine 3,5-Zoll-Festplatte und drei 2,5-Zoll-HDDs/SSDs. Das I/O-Panel hält zwei USB 3.0-Ports und Audiobuchsen für ein Headset bereit. 

Das kompakte SilverStone Raven RVZ01 ist ab sofort verfügbar. Es kann beispielsweise auf Amazon.de für 87,06 Euro bestellt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1777
Das ist ein sehr interessantes Case.
#2
customavatars/avatar13691_1.gif
Registriert seit: 21.09.2004
Sachsen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2211
wenn das Ding so da liegt muss ich an ein Escom Desktopgehäuse von 1993 denken :)
#3
Registriert seit: 18.04.2007
Eifel
Bootsmann
Beiträge: 591
@the_patchelor das habe ich mir auch so gerade als ich das case gesehen habe gedacht.

Aber es ist wirklich nicht schlecht gemacht
#4
customavatars/avatar141317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Aurich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4492
Sieht irgendwie ziemlich billig Verarbeitet aus, allein das ganze Plastik :(
#5
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5467
Bis auf die Kunststoffoptik wirklich toll.
#6
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 576
wird wohl das Gehäuse für die Self-Made-Steam-Box
#7
Registriert seit: 06.08.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 445
Ich habe das Gehäuse schon seit geraumer Zeit im Auge. Zum einen gefällt mir das platzsparende Design in der vertikalen Position und zum anderen lassen sich auch üppige Kühlkonstruktionen auf Grafikkarten verbauen. Der Peter1/2 sollte beispielsweise problemlos passen, vorausgesetzt man verwendet die beiliegenden Slim-Lüfter. Im April bringt Silverstone noch das ML07 mit gleichem Aufbau und schlichterer Optik.
#8
customavatars/avatar161704_1.gif
Registriert seit: 13.09.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 197
Endlich kommt Bewegung in den Markt für Steam-Machine-Gehäuse :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!