> > > > SilverStones SG08-LITE nimmt Single-Radiator auf (Update)

SilverStones SG08-LITE nimmt Single-Radiator auf (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

silverstone logo

Mit dem SG08 bietet SilverStone seit dem November 2012 ein kompaktes Mini-ITX-Gehäuse mit hochwertiger Aluminiumfront an. Jetzt wurde mit dem SG08-LITE eine Weiterentwicklung des Gehäuses vorgestellt.

Das jüngste Modell der Sugo-Reihe entspricht grundlegend dem SG08. Es ist ebenfalls 222 mm x 190 mm x 351 mm (BxHxT) klein und begnügt sich mit einem Volumen von 14,8 Litern. Auch die 10 mm mächtige Aluminiumfront wurde beibehalten. Bei einem genaueren Blick auf die Front zeigt sich aber schon ein erster Unterschied zwischen SG08 und SG08-LITE: Der Laufwerkseinschub für das optische Laufwerk im Slim-Format wird nun nicht mehr von einer regulären Blende verdeckt, sondern ist auf ein Slot-in-Laufwerk ausgelegt. Dadurch soll die Optik der Front harmonischer wirken. 

Der zweite Unterschied offenbart sich erst beim Blick in den Innenraum. Während das SG08 darauf ausgelegt ist, von einem 180-mm-Deckellüfter gekühlt zu werden, ermöglicht im SG08-LITE alternativ eine spezielle Blende die Montage von 120- oder 140-mm-Lüftern bzw. von entsprechenden Radiatoren. Damit eignet sich das Sugogehäuse nun auch für die Nutzung einer Komplettwasserkühlung mit entsprechender Radiatorengröße.

Angesichts der Weiterentwicklungen stellt sich die Frage, warum die neue Modellvariante nun eigentlich als LITE-Version bezeichnet wird. Anders als beim SG08 ist beim SG08-LITE kein Netzteil inklusive. Stattdessen muss ein ATX-Netzteil mit maximal 16 cm Länge separat besorgt werden. Außerdem wird das Gehäuse auch ohne den 180 mm großen Air Penetrator-Lüfter ausgeliefert. Die sonstige Ausstattung ist identisch. Das SG08-LITE nimmt zusätzlich zum schlanken optischen Laufwerk eine 3,5-Zoll-Festplatte und zwei 2,5-Zoll-Laufwerke auf. Staubfilter vor dem Gehäuselüfter und vor dem Netzteil sollen einer Verschmutzung vorbeugen. Der Prozessorkühler kann immerhin bis zu 14,5 cm in die Höhe ragen, Grafikkarten dürfen bis zu 31 cm lang sein. 

Zu Preis und Verfügbarkeit des abgespeckten und doch optimierten SG08-LITE macht SilverStone keine Angaben. Die neue Variante dürfte aber deutlich günstiger als das SG08 mit integriertem Netzteil werden - das kostet aktuell rund 177 Euro.

Update: Per Pressemitteilung liefert SilverStone die ausstehenden Angaben zu Verkaufspreis und Verfügbarkeit nach: Das SG08-LITE wird ab dem 07.02.2014 für 53,20 Euro (exkl. Mehrwertssteuer) verkauft werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar47292_1.gif
Registriert seit: 15.09.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Schönes Ding! Ich habe zur Zeit den Vor-Vorgänger (SG07) und finde die Reihe optisch wirklich schick und vor allem von den Ausmaßen weitaus mehr ITX als diese riesigen Prodigy o.ä. Gehäuse, wo man auf den ersten Blick eher ein Micro-ATX Board drin vermuten würde...
Die Wahl des Netzteils ist natürlich top! Vor allem da Silevrstone mitgedacht und den Ein-/Ausschalter weiter nach oben versetzt hat (und somit mehr Platz für das NT bereit hält). Jetzt fehlen nur noch vernünftige Luftfilter in den Seiten!
#2
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 3059
Und mit dem single radi dann den RAM kühlen? :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!