> > > > User-Reviews zum Corsair Obsidian 550D, 350D und Carbide 200R

User-Reviews zum Corsair Obsidian 550D, 350D und Carbide 200R

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Corsair LogoDrei unserer Leser hatten unlängst die Gelegenheit, sich drei unterschiedliche Gehäuse von Corsair anzuschauen und dazu einen kleinen Lesertest zu veröffentlichen. Diese Aufgabe ist allen dreien so gut gelungen, dass es uns diese News auf der Startseite wert ist. Neben zahlreichen Bildern, dazugehörigen Beschreibungen und Einschätzungen verbauten zwei der Tester gleich ihr komplettes System samt Wasserkühlung im Obsidian 550D und 350D. Viel Lob, aber auch Tadel gab es auch für das Carbid 200R. Insgesamt kann allen drei Testern ein durchaus kritischer Umgang mit den Gehäusen bescheinigt werden, was durchaus seinen Reiz hat.

Fazit zum Obsidian 550D:

Zum User-Review des Corsair Obsidian 550D

Das Corsair Obsidian 550D ist ein sehr edles und schlichtes Gehäuse, was auf einem hohen Verarbeitungsniveau mit kleineren Patzern agiert (...) Positiv hervorzuheben ist definitiv die möglichst Werkzeuglose Montage und Öffnung des Gehäuses und der geniale Türmechanismus.

Zum User-Review

Fazit zum Obsidian 350D:

Zum User-Review des Corsair Obsidian 350D

Sehr kritisch wurde beim Obsidian 350D mit der verbauten Lüftern bzw. deren Lautstärke umgegangen. Die Lautstärke des Gehäuses, also der standardmäßig verbauten Lüfter, befindet sich auf einem schlechten Niveau. Jedenfalls trift diese Aussage auf die Lütfer im 12V Betrieb zu.

Zum User-Review

Fazit zum Carbide 200R:

Zum User-Review des Corsair Carbide 200R

Für rund 50 Euro erhält der Käufer eine Gehäuse mit dem man im großen und ganzen nichts verkehrt macht. So gut wie jedes "normale" Setup ist in dem Gehäuse unter zu bekommen. Auch wenn es mal etwas mehr Speicherplatz bedarf, mit 4 SSD und 4 HDD Plätzen kann das Carbide 200R auch hier punkten. Ebenso besteht die Möglichkeit große Grafikkarten und hohe Towerkühler im Gehäuse zu benutzen.

Zum User-Review

Viel Spaß mit den drei Lesertests. Ein Blick in das Support-Forum von Corsair sowie das der weiteren Hersteller lohnt immer!