> > > > BitFenix Colossus in Mini-ITX- und Micro-ATX-Version vorgestellt

BitFenix Colossus in Mini-ITX- und Micro-ATX-Version vorgestellt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

BitFenixBitFenix hat sein bekanntes Gehäuse Colossus überarbeitet und bietet nun zwei verschiedene Versionen des Gehäuses an. So kann der Kunde zwischen einer Mini-ITX- und einer Micro-ATX-Version wählen. Laut Hersteller wurde darauf geachtet, dass sich das Design am Klassiker orientiert aber trotzdem die aktuellen Entwicklungen im Gehäusebereich zur Verfügung stehen. Die Front soll dabei durch eine einzelne LED-Leiste ein besonderer Blickfang sein und die Abmessungen liegen bei 330 x 250 x 374 Millimetern. Beide Versionen werden einen 5,25-Zoll-Schacht bereitstellen. Des Weiteren wird das Colossus fünf 3,5-Zoll- und drei weitere 2,5-Zoll-Plätze zur Verfügung stellen, wohingegen das Colossus M nur vier 3,5-Zoll- und drei 2,5-Zoll-Plätze bereithält.

Für die Lüftung kann im Heck ein 120/140-mm-Lüfter installiert werden und der Deckel bietet Platz für zwei weitere 120-mm-Ventilatoren. Im Colossus können zudem in der Front nochmals zwei 120-mm-Lüfter installiert werden. Das Colossus M bietet diese Möglichkeit nicht, stattdessen kann am Boden ein 120/180-mm-Ventilator verschraubt werden. Das I/O-Panel wird neben 2 USB-3.0-Ports auch HD-Audio bieten.

Das BitFenix Colossus M ist in beiden Versionen ab sofort vorbestellbar und voraussichtlich ab Mitte Dezember zu einem Preis von 90 Euro (Mini-ITX) respektive 100 Euro (Micro-ATX) bei unserem Partner Caseking erhältlich.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 890
Irgendwie lustig wie bitfenix immer wieder das gleiche Innenleben nimmt und ne neue Verkleidung dranklatscht. Cool wäre natürlich wenn man als Prodigy oder phenom Nutzer sich ein umrüstsatz kaufen könnte
#2
customavatars/avatar169480_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012

Bootsmann
Beiträge: 527
Die sollen mal ein schickes HTPC-Gehäuse bauen so im Hifi-Baustein Stil...
#3
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Das blaue erinnert mich irgendwie stark an mein NZXT Lexa S... Ansonsten cool mit der optisch durchgängigen LED
#4
Registriert seit: 22.03.2011

Matrose
Beiträge: 24
Kann man in der mATX-Version eine Soundkarte und ein optisches Laufwerk gleichzeitig betreiben? Oder kollidieren die beiden dann?

Ansonsten muss ich sagen, gefallen mir Phenom und Prodigy optisch besser.
#5
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Zitat Tresel;21461099
Irgendwie lustig wie bitfenix immer wieder das gleiche Innenleben nimmt und ne neue Verkleidung dranklatscht. Cool wäre natürlich wenn man als Prodigy oder phenom Nutzer sich ein umrüstsatz kaufen könnte


und immer wieder nen tick zu hoch als daß es in ein ikea expedit passen würde :fresse:
#6
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
@TreseL: Aber es funktioniert ja anscheinend ganz gut :fresse:

@mnc: Kommt immer auf die Länge der beiden Komponenten an. Und darauf, in welche Port bzw welcher Höhe die SoKa eingebaut wird.
#7
Registriert seit: 14.09.2006
Raubling
Kapitänleutnant
Beiträge: 1706
bin mal gespannt, ob es wenigstens 1 Hersteller mal schafft, ein ITX Gehäuse mit Passiv-Kühlung zu bauen und trotzdem 1 normales optisches Laufwerk verbaut werden kann. Ich kotz da nur noch ab, entweder es sind wieder große relativ große Kisten oder aber so klein, daß nur ein Slim-LW oder die Krönung, ein Slim-LW was auch noch Slot-In sein muß. Die sind ja am Markt so häufig.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!