> > > > ausgepackt & angefasst: Fractal Design Arc XL

ausgepackt & angefasst: Fractal Design Arc XL

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Fractal Design

Nach dem ATX-Gehäuse Arc Midi R2 (zu unserem Test) und dem Micro-ATX-Modell Arc Mini R2 (zu unserem Test) ist nun auch das größte Arc-Modell in der Hardwareluxx-Redaktion eingetroffen: das Arc XL. 

Im Vergleich zu den beiden anderen Modellen ist der Full-Tower deutlich größer und geräumiger. Er kann nicht nur E-ATX- und XL-ATX-Mainboards, sondern auch lange Erweiterungskarten und hohe Towerkühler aufnehmen. Fractal Design liefert das Arc XL bereits mit drei 140-mm-Lüftern aus. Die integrierte Lüftersteuerung ermöglicht die dreistufige Regelung aller vormontierten Lüfter. Optional können im Arc XL noch vier Lüfter (120 oder 140 mm) nachgerüstet werden. Doch auch die Montage von Radiatoren für eine Wasserkühlung ist möglich. Hinter der Front findet ein 240-mm-Radiator Platz, im Deckel kann maximal ein 360-mm-Radiator montiert werden. Für Single-Radiatoren lassen sich die Lüfterplätze am Boden und an der Rückwand nutzen.

Was das 114,40 Euro teure Fractal Design Arc XL sonst noch bietet, zeigen wir bereits jetzt im Ausgepackt & angefasst-Video. Der ausführliche Test folgt in Kürze auf hardwareluxx.de.

Eckdaten: Fractal Design Arc XL
Bezeichnung: Fractal Design Arc XL
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 232 x 572 x 552 mm (B x H x T)
Formfaktor: E-ATX, XL-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 4x 5,25 Zoll (extern), 8x 2,5/3,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120/140 mm (Front, 1x 140 mm vorinstalliert), 1x 120/140 mm (Rückseite, 1x140 mm vorinstalliert), 3x 120/140 mm (Deckel, 1x 140 mm vorinstalliert), 1x 120/140 mm (Boden, optional)
Gewicht: rund 13,8 kg
Preis: 114,40 Euro

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Yea, Fractal ist nun endlich auch im 0815 Ramschsegment angekommen. Glückwusch!
#2
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
Schönes Video, allerdings solltet ihr euch mal was für den Drehteller überlegen. Was weiß ich, ne Holzplatte noch drauf oder so ;)
Achso, nochwas: Ihr sagt ein 240er Radi darf im Deckel auch dicker ausfallen, ein 360er aber nicht. Wieso? Bei einem 280er versteh ich's ja, da würde der Radi ans Mainboard anstoßen, aber bei nem 240er/360er versteh ich's nicht.
Ich würde mal davon ausgehen, dass das nur ein kleiner Denkfehler war, oder?

@Numrollen: Wieso im Ramschsegment, das möchte ich jetzt mal erklärt haben?! :hmm:
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
@MaxZero0: Die Gallerie habe ich mittlerweile hochgeladen, hier sieht man die Lüfterpositionen:
fractal-design-arc-xl-6 » Fotostrecken
Der 360er sitzt (wegen dem vorderen Lüfter im Bereich des 5,25-Zoll-Käfigs) näher am Mainboard als es beim 240er nötig ist.

Wegen dem Drehteller - bei anderen großen Gehäusen habe ich wirklich schon einfach eine weiße Holzplatte auf den Teller gelegt. Beim Arc XL hatte ich erst den Eindruck, dass es schon irgendwie noch auf den Drehteller passt - diese Einschätzung musste ich dann beim Videodreh nochmal überdenken... .
#4
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
Oh ok, danke für die Info ;)

Tja, das war wohl nichts :fresse:
Aber das tut dem Inhalt an sich ja keinen Abbbruch.
#5
customavatars/avatar173870_1.gif
Registriert seit: 02.05.2012

Matrose
Beiträge: 18
Also ich habe das Gehäuse seit etwas über einen Monat und das einzige Negative/Ramschiege sind die Lüfter den diese haben eine umwucht die ab 7v das Gehäuse in Schwingung setzen

Mit 3 neuen Lüftern und 2 Dämmplatten für insgesamt 30€ is es nun perfekt

Im Deckel kann man auch einen 420 slim Radiator verbauen dafür brauch man nur 4 Löcher zur befestigung bohren und eine IO Panel verlängerung das man die Kabel vernünftig seitlich am Radi entlang legen kann (da man sie sonst zu stark abknickt)
eventuell muss noch ein Blech unter dem Pannel etwas nach vorne gebogen werden (was mit 2 Fingern geht) wen man die Anschlüsse im 5,25 Schacht will
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!