> > > > Supercar-Optik wird günstiger - Cooler Masters Cosmos SE

Supercar-Optik wird günstiger - Cooler Masters Cosmos SE

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

coolermaster neu Mit dem Cosmos II bietet Cooler Master einen außergewöhnlichen Riesen-Tower an. Die Ausstattung des Gehäuses lässt wenig zu wünschen übrig. Auffällig ist aber das Design, das an die Optik eines Supercars erinnert. Mit dem Cosmos SE baut Cooler Master die Cosmos-Serie jetzt um ein Modell aus, das dem Cosmos II ähnelt, aber deutlich günstiger angeboten wird. Als normaler ATX-Tower ist das Cosmos SE außerdem deutlich kompakter (263,8 x 569,4 x 524,4 mm) als der große Bruder.

Das Cosmos SE hat die markanten Aluminiumtragegriffe und die geschwungenen Formen, die schon dem Cosmos II zu einer ganz eigenen Optik verhalfen. Cooler Master hat außerdem wieder auf ein leistungsstarkes Kühlsystem Wert gelegt. Das Gehäuse wird bereits mit vier Lüftern ausgeliefert. Zwei blau beleuchtete 120-mm-Lüfter sitzen hinter der Front, ein 140-mm-Lüfter sitzt im Deckel und ein 120-mm-Modell an der Rückwand. Vier weitere Lüfter können noch nachgerüstet werden. Im Vergleich zum Cosmos II fällt auf, dass Cooler Master zu kleineren Lüfterformaten greift. Großzügig ist aber die Ausstattung mit Staubfiltern. Entnehmbare Filter gibt es nicht nur im Boden und hinter der Front, sondern auch im Deckel und im Seitenteil. Aktuell gehören Wasserkühloptionen zum guten Ton. Auch beim Cosmos SE mangelt es daran nicht. Gleichzeitig können ein 360-, ein 280- und ein 120-mm-Radiator untergebracht werden. 

Im Gehäuseinneren ist genug Platz für bis zu 39,5 cm lange Erweiterungskarten (ohne Festplattenkäfig, ansonsten 27,6 cm) und bis zu 17,5 cm hohe Prozessorkühler. Der Laufwerksschacht nimmt drei 5,25-Zoll-Laufwerke und acht 3,5-Zoll-Festplatten auf. Alternativ können aber auch bis zu 18 SSDs untergebracht werden. Das I/O-Panel bietet nicht nur Audiobuchsen, sondern auch je zwei USB 3.0- und USB 2.0-Ports.

Cooler Master wird das Cosmos SE in zwei Varianten anbieten - mit Mesh-Seitenteil und mit Window. Der Verkaufspreis soll bei 159 Euro liegen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2096
Eigentlich ein sehr gut durch dachtest Gehäuse, nur wer stellt sich diesen hässlichen kasten unter den schreib Tisch? Immerhin wurde gleich an weg werf Griffe gedacht XD
#2
Registriert seit: 31.01.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 839
wie finde das sieht eigentlich sehr gut aus :)

#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Ich habe zwei mal den Fehler gemacht und habe ein CM Gehäuse gekauft. Mache ich nie wieder, da gibt es bessere für weniger
#4
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Ich halte sehr viel von Cooler Master und habe schon lange ein Auge auf das Cosmos II geworfen.
Mir gefällt das Design und ich werde mir das Cosmos SE mal genauer anschauen.
Könnte mein neues Gehäuse werden (habe aktuell ein HAF X)...
#5
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2473
Dachte die Cosmos-Serie steht für einen geräumigen Innenraum.

Aber hier passen gerademal Grafikkarten mit einer Länge von 27,6cm hinein, außer man verzichtet auf 6 Festplattenplätze?
Der oberste Frontlüfter scheint in einen 5,25 Zoll Schacht hineinzuragen, wäre also nicht nutzbar wenn man ein Laufwerk verbauen täte?

Keine ahnung was daran durchdacht sein soll.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!