> > > > ausgepackt & angefasst: Fractal Design Arc Mini R2

ausgepackt & angefasst: Fractal Design Arc Mini R2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

fractal logo

Mit dem Arc Mini R2 wird Fractal Design einen neuen Mini-Tower auf den Markt bringen, der vor allem durch hohe Flexibilität überzeugen soll. Dadurch ermöglicht das Micro-ATX-Gehäuse sogar die Unterbringung von einem 360er- und einem 240er-Radiator gleichzeitig. Noch vor dem Verkaufsstart haben wir ein Testsample erhalten.

Im Vergleich zur ersten Revision wurde vor allem der Laufwerksschacht umgestaltet. Es können nun problemlos alle drei Käfige entnommen werden. Dadurch ist dann genug Platz, um im Deckel einen Tripleradiator und hinter der Front einen Dualradiator montieren zu können. Selbst ohne Laufwerkskäfig lassen sich noch zwei SSDs im Arc Mini R2 unterbringen, denn es gibt zwei 2,5-Zoll-Laufwerksplätze hinter dem Mainboardtray.

Wer seine Hardware lieber luftkühlt, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Drei Lüfter sind bereits vormontiert und können mit der integrierten Lüftersteuerung in drei Stufen geregelt werden. Insgesamt ist es möglich, bis zu sieben Gehäuselüfter zu nutzen - und das, obwohl es keine Lüfterplätze mehr im Seitenteil gibt. Stattdessen ermöglicht ein Window den Blick in den Innenraum.

Für die Montage der Hardware vertraut Fractal Design auf die von den Schweden gewohnten Mechanismen. Erweiterungskarten werden mit Rändelschrauben fixiert, alle Laufwerke mit regulären Schrauben angebracht. Dabei werden 3,5-Zoll-Festplatten entkoppelt. Insgesamt können zwei optische Laufwerke, sechs 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke in den regulären Käfigen und zwei 2,5-Zoll-Laufwerke hinter dem Mainboardtray montiert werden. Die sonstige Ausstattung des Mini-Towers ist zeitgemäß. Sie umfasst unter anderem Staubfilter im Boden, in der Front und im Deckel; Kabelmanagement und USB 3.0-Anschlüsse im I/O-Panel.

Das Arc Mini R2 wird zum Verkaufsstart rund 90 Euro kosten. Unser ausführlicher Test ist in Arbeit. Einen ersten Eindruck vom neuen Mini-Tower gibt aber schon jetzt unser ausgepackt & angefasst-Video:

Die Kenndaten des Arc Mini R2 in der tabellarischen Übersicht:

Eckdaten: Fractal Design Arc Mini R2
Bezeichnung: Fractal Design Arc Mini R2
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 210 x 405 x 484 mm (B x H x T)
Formfaktor: Micro ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 5,25 Zoll (extern), 6x 3,5/2,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 1x 120 mm (Rückseite, vorinstalliert), 2x 120 mm (Front, 1x 120 mm vorinstalliert), 2x 120/140 mm + 1x120 mm (Deckel, 1x 140 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Boden, optional)
Gewicht: rund 9 kg
Preis: 89,90 Euro

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13534
Wär mein absoluter Favorit für ein kleines, aber kompaktes WaKü System.

Freue mich auf erste Builds, die die WaKü-Kapazitäten voll ausreizen.
#2
Registriert seit: 23.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1928
Sieht sehr interessant aus, auch mit ohne Wasserkühlung. mMn. eines der schönsten Gehäuse am Markt.

PS: Euer Drehteller ist zu klein :p , mal darüber nach gedacht eine weiße MDF Platte drauf zu schrauben?
#3
Registriert seit: 28.04.2002

Stabsgefreiter
Beiträge: 332
Hab das Video nur schnell ohne Ton überflogen. Sieht aber auf den ersten Blick sehr gut aus.

Wie sieht's mit der maximalen Höhe des CPU-Kühlers aus? Passt da ein be quiet! Dark Rock Pro 2 (BK017) rein?
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
@why_me: Die Suche nach dem perfekten Drehteller ist eine endlose Geschichte... . ;)
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
@xflw: 16,5 cm. Der Dark Rock Pro 2 ist wohl 16,6 cm hoch.
#6
Registriert seit: 28.04.2002

Stabsgefreiter
Beiträge: 332
Schade :/

Wobei das ja wirklich nur um nen Millimeter geht. Evtl. sind die Angaben ja nicht 100% genau und er passt doch. Du hast nicht zufällig einen da um das zu testen? ;)
#7
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
Sockel- und CPU-Höhe variieren etwas - allein dadurch könnte es unter Umständen doch passen. Und so ganz mm-genau scheinen mir die Angaben oft auch nicht zu sein. Aber das dürfte dann vom Einzelfall abhängig sein.
#8
customavatars/avatar158810_1.gif
Registriert seit: 19.07.2011
Basel, Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 629
Das beste mATX Gehäuse. Einfach ein Traum das Teil, will unbedingt darin mal eine Wakü aufbauen.

Hat auch seinen Preis...
#9
customavatars/avatar154717_1.gif
Registriert seit: 03.05.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1079
Unterscheided das Ding irgendwas von seinem ATX Bruder außer eben der Formfaktor? Fände ich am interessantesten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!