> > > > Scythe präsentiert das Kama Panel 3.1

Scythe präsentiert das Kama Panel 3.1

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

scytheWie der japanische Zubehör-Hersteller Scythe via Pressemitteilung bekanntgibt, präsentiert man das neue Kama Panel 3.1 für den Einbau in 5,25-Zoll-Schächte. Die Optik des Kama Panel 3.1 ist nahezu identisch mit der des Kama Panel 3.0. Wesentliche Änderungen zeichnen sich aber bei den Anschlussmöglichkeiten ab. So setzt Scythe nicht mehr auf eine Kombination aus e-SATA und USB 2.0, sondern auf zwei USB-3.0-Anschlüsse, die deutlich schneller arbeiten sollen.

Das Kama Panel 3.1 ist mit einer Vielzahl an Features gespickt, um den Nutzer die volle Kontrolle über seinen PC zu geben. So wird das rechte Drittel der Front von einer Anzeige für Temperaturen und Lüfterdrehzahlen sowie zwei Lüftersteuerungen dominiert. Letztere ermöglichen das Regeln der Lüfter in einen Bereich von 3,4 bis 12 Volt. Die linke Seite des Kama Panel 3.1 widmet sich zahlreichen Anschlüssen, wobei neben einem Mikrofon- und Kopfhöreranschluss auch ein Kartenleser und zwei USB-3.0-Ports integriert sind. Ein Highlight stellt jedoch der verbaute 2,5-Zoll-Laufwerksschacht dar, über den beispielsweise SSD-Laufwerke problemlos dem System hinzugefügt werden können.



Das Scythe Kama Panel 3.1 ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 39,90 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6777
Hässlich ist das Ding ja. Dafür passt es immerhin in Gehäuse mit Tür :bigok:
#2
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23701
Schon sehr praktisch das Teil ... allerdings fand ich das Kama Panel 2 interessanter, da man die Lüftersteuerung durch ein Slim Laufwerk ersetzten konnte.

Einfach perfekt für HTPC oder SFF Gehäuse, mit nur einem 5.25" Einschub.

Hatte gehofft, dass es davon eine Neuauflage mit USB 3.0 Port(s) geben würde.
#3
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 576
Powertaster und 2,5" halter klingt für mich eher nach einem mainboardtester. noch ein hübsches gehäuse drum und schon hat man seine testhardware bei ne fehlersuche schon dabei.
#4
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1837
Hässlich, aber durchaus praktisch.
#5
Registriert seit: 10.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1107
Zitat Zwitschack;20565779
Powertaster und 2,5" halter klingt für mich eher nach einem mainboardtester. noch ein hübsches gehäuse drum und schon hat man seine testhardware bei ne fehlersuche schon dabei.


Gute Idee!
Bin bin jetzt nur auf Selbstbaugehäuse gekommen.
#6
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
... eigentlich vielfältig nutzbar. Als Testbox (gute Idee), als Ersatz für Power- und Resettaste mit allen notwendigen externen Schnittstellen oder einfach als Erweiterung bei fehlenden Schnittstellen auf der Vorderseite (interessant bei älteren Gehäusen).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!