> > > > CeBIT 2013: Enermax mit passivem Netzteil

CeBIT 2013: Enermax mit passivem Netzteil

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

enermax 2009Das Produktportfolio von Enermax umfasst schon seit einigen Jahren viele Netzteile. Keines davon verzichtete bislang jedoch komplett auf einen Lüfter. Auf der CeBIT 2013 präsentierte der Netzteil-Spezialist nun seine erste passive Lösung. Der CeBIT-Prototyp stellte dabei eine Ausgangsleistung von 650 Watt zur Verfügung und war obendrein 80Plus-Platinum zertifiziert, was für eine besonders hohe Effizienz von bis zu 94 Prozent spricht. Gekühlt wurde der neue ATX-Strom komplett passiv, verzichtete allerdings nicht nur auf einen Lüfter. Dank des vollmodularen Kabelmanagements hängen auch nur die wirklich benötigten Kabel mit im System. Zu welchem Preis die Netzteilserie dann in den Handel kommen wird, darüber ist man sich noch nicht ganz schlüssig. Im Juni oder Juli soll es aber soweit sein.

Ebenfalls auf dem Enermax-Stand zu sehen, war eine ganze Armada an aktuellen Gehäusen. Allen vorne heran das Enermax Fulmo ST, welches vor allem durch sein großes Platzangebot auffallen soll. Bis zu zehn Festplatten, drei Grafikkarten und eine aufwendige Wasserkühlung samt 240-mm-Radiator bringt das Gehäuse unter. Weiterhin soll es ein komfortables Kabelmanagement ermöglichen und zumindest die Laufwerke ohne zusätzliches Werkzeug unterbringen. Das Enermax Fulmo ST soll in zwei Farbvariationen im April in den Handel kommen. Einmal in Schwarz und einmal in Gunmetal Grey. 

Alle News zur CeBIT 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Wird hübsch teuer werden. Außerdem frage ich mich, was es soll, ein 650W Netzteil passiv zu kühlen.
Solche Dinger hängen doch eh in der Regel in System drin, in denen sich auch entsprechend potente und somit "heiße" Hardware befindet.

Ohne Lüfter (ob nun direkt Luftkühlung oder WaKü Radiatoren ist egal) geht es in einem solchen System sowieso nicht ab.

Von der Lautlosigkeit eines passiven Netzteils hat man in einem solchen System also rein gar nichts.
#2
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Es ist doch recht einfach möglich, "potente und somit "heiße" Hardware" mit einer entsprechenden Wasserkühlung geradezu lautlos (!) zu kühlen.
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Auch mit LuKü ist es easy. Man braucht nur etwas Kreativität.

Wird bestimmt teuer.
#4
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4735
Also mein SR-2 System ist auch nicht wirklich Laut, das kann man Locker Silent hinbekommen mit so einen NT.
#5
customavatars/avatar81596_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008
Heilbronn
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
an meinem mora2 hängen nur 4x180mm silverstone lüfter ;)
da hört man sogar die auf schaumstoff stehende pumpe laufen ohne netzteil. also für mich auf jeden fall einen blick wert
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!