> > > > Streacom FC2 - passiv gekühltes Thin Mini-ITX-Gehäuse erstmals abgelichtet

Streacom FC2 - passiv gekühltes Thin Mini-ITX-Gehäuse erstmals abgelichtet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

streacomDas erst 2010 begründete Unternehmen Streacom macht vor allem mit passiv gekühlten HTPC-Gehäusen auf sich aufmerksam. Jetzt wurde ein neues Modell erstmals abgelichtet, das vor allem durch Kompaktheit glänzt - das FC2.

Streacom macht sich für dieses Gehäuse Intels Thin Mini-ITX-Standard zu Nutze. Entsprechende Mainboards dürfen maximal 25 mm hoch sein. Nach wie vor hat sich dieser Standard aber nicht so richtig durchgesetzt. So findet man in unserem Preisvergleich mit dem Lian Li PC-Q05 immer noch nur ein Thin Mini-ITX-Gehäuse. Das FC2 soll eine weitere Option darstellen.

Streacom verfolgt aber einen anderen Ansatz als Lian Li und setzt auf Passivkühlung. Heatpipes leiten die Abwärme vom Prozessor zu den Gehäusewänden, die als Kühlrippen dienen. Das Konzept soll wirkungsvoll genug sein, um Prozessoren mit bis zu 45 Watt TDP zu kühlen. Ein sparsamer Sandy Bridge- oder Ivy Bridge-Prozessor könnte also in Kombination mit einem passenden Thin Mini-ITX-Mainboard in diesem Gehäuse verbaut werden. Damit ließe sich ein lautloses und trotzdem vergleichsweise leistungsstarkes System erreichen, das gleichzeitig noch mit Nettop-Abmessungen punkten kann. Denn das FC2 ist nur 185 x 45 x 200 mm groß und damit auch kleiner als das Lian Li-Modell mit seinen 284 x 47 x 307 mm.

Zu Preis und Verfügbarkeit des Streacom FC2 liegen uns noch keine Informationen vor.

streacomfc2 1

streacomfc2 2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar175899_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012
Oberbayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Heißes Teil
#2
Registriert seit: 26.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 168
Ich habe seit gestern ein Streacom FC8B Evo. Das ist etwas höher, dafür aber nicht ganz so breit und lang.

Anfür sich ein super Teil. Echt wertig.

Allerdings fühle ich mich von denen doch leicht verarscht. Die haben bei dem Teil mit USB3 an der Front geworben. Ist auch prinzipiell dran. Allerdings braucht man zum Verbinden mit dem Mainboard ein Kabel von USB3 intern auf USB3 intern. Beide seiten eine Büchse.
Genau dieses Kabel haben die nicht beigelegt. In der Bedienungsanleitung stand als begründung dafür, dass kaum ein Mainboard einen passenden USB3 Intern Anschluss hat und das Kabel deshalb nicht mitgeliefert wird.

Was für eine Begründung! Und jetzt versucht mal so ein Kabel irgendwo aufzutreiben!
#3
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45423
sieht gut aus - ich warte aber auf das FC10 und hoffe, das es noch dieses Jahr erscheinen wird ! :)
#4
Registriert seit: 27.09.2012

Matrose
Beiträge: 6
@Tr1umph: Das 19 pin-Kabel ist eigentlich nix anderes als ein gesleevtes (hier 20 poliges) Daten-Kabel. Ähnlich IDE und Floppy-Kabel.
Verwendet der Elektroniker heute noch, um Boards miteinander zu verbinden.
Bei USB 3.0 wird zwar etwas mehr Aufwand betrieben (paarweise und Gesamtschirmung).
Wikipedia USB 3.0 Kabel: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ea/USB_3.0_Kabel_und_Stecker.png

Du kannst bei Conrad und Co die Pfostensteckverbinder plus Flachbandkabel kaufen und selbst zurechtkrimpen.
Zur Not geht's auch ohne die Zange ; geht auch mit einem Schraubstock mit Gummi-Backen.
Aber für 20 cm intern sollte es auch ohne Abschirmung reichen.
Musst nur die Belegung checken. 1 Pin ist als Verpolschutz zugestopft.

Sieht dann so aus:
http://www.icpdas.com/products/Accessories/cable/images/option/ca-2020.jpg

Alternative: internes USB 3 Adapter-Kabel mit 19pin-Header auf der USB-A Seite abschnippeln.
Den zweiten Pfostensteckverbinder draufkrimpen. Dann hast Du die Schirmung dabei.

Lötvariante: http://usb.brando.com/prod_img/zoom/UUDIY000100_01_L.jpg
#5
Registriert seit: 30.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 65
Und hier ist der Link zum Kabel auf Conrad :)

http://www.conrad.de/ce/de/product/986173/USB-30-Anschluss-Kabel-intern-19pol-40-cm/SHOP_AREA_17130&promotionareaSearchDetail=005
#6
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Sieht richtig fein aus, auf sowas habe ich schon lange spekuliert :)
#7
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4527
*i like* :D
Was schätzt ihr was es kosten wird?
Und minimal OT: Sind Preise zum FC10 bekannt? *googlefaul*
#8
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45423
250-300 € in etwa
#9
customavatars/avatar112586_1.gif
Registriert seit: 26.04.2009

Mr. HTPC
Beiträge: 3392
ich hoffe das FC2 bekommt noch ein etwas anderes Design inkl. Scheibe für IR-Sensor und der Preis wird mangels Konkurrenz, nicht strategisch festgesetzt.
#10
customavatars/avatar4785_1.gif
Registriert seit: 28.02.2003
Cuxhaven, am Wasser ;)
Kapitän zur See
Beiträge: 3110
@berlinerbaer
Meinst du das hier?!

http://geizhals.at/eu/845865
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!