> > > > Computex 2012: Zu Besuch bei Fractal Design

Computex 2012: Zu Besuch bei Fractal Design

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

fractal logoFractal Design gehört seit einiger Zeit zu den festen Größen des Geschäfts. Diesen Anspruch hat man auf der Computex 2012 mit einer neuen Gehäuseserie, neuen Netzteilen und neuen Lüftern unterstrichen. Integral und Newton heißen die neuen Netzteil-Modelle aus Göteborg. Die Gehäuse Node 304 und Node 605 haben wir in einem früheren Artikel vorgestellt.

Die neuen Netzteile der Newton-Reihe sind im High-End-Bereich anzusiedeln. Fractal Design hat hier ein starkes Paket geschnürt. Eine 80PLUS-Platinum Zertifizierung gehört dazu, wie eine einzelne 12V Schiene für hungrige SLI- und CrossFire-Systeme. Das modulare Kabelmanagement hält das Gehäuse sauber und der semi-passive Lüfter sorgt für Ruhe. Die Netzteile leisten 600, 800 oder 1000 Watt und werden ab Juli diesen Jahres mit einer Preisempfehlung von 125, 170 und 190 Euro in den Handel gehen.

Für den kleineren Geldbeutel bietet Fractal Design die Integra-Netzteile an. Sie erhielten eine 80PLUS-Bronze-Zertifizierung und leisten für 55, 65 und 70 Euro runde 500, 650 und 750 Watt. Als Besonderheit hebt der schwedische Hersteller die kompakte Bauart hervor, welche vermutlich auf die neuen Node-Modelle abgestimmt ist.

Die Silent Series R2 Lüfter verfügen über ein hydraulisches Lager und werden in den Größen von 40 bis 140 mm angeboten. Im Zubehör finden sich normale Schrauben, Gummi-Schrauben und ein Adapter reduziert die Drehzahlen und ermöglicht damit einen ruhigeren Betrieb.

Alle News zur Computex 2012 finden sich unter diesem Link.

Lüfter: Fractal Design Silent Series R2 Lüfter: Fractal Design Silent Series R2