> > > > Computex 2012: Streacom mit zwei neuen passiven Modellen FC9 und FC10

Computex 2012: Streacom mit zwei neuen passiven Modellen FC9 und FC10

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

streacomDas Unternehmen Streacom zeigt während der Computex 2012 seine neuen Modelle FC9 und FC10. Beide Modelle werden als passives Modelle beworben und kommen somit ohne einen Lüfter aus. Die Chassis unterstützen die Mainboard-Formate ITX, Micro-ATX und das FC10 sogar herkömmliche ATX-Hautplatinen. Hergestellt wird das FC10 aus Aluminium und bietet für Laufwerke zwei 3,5-Zoll- und drei 2,5-Zoll-Schächte. Des Weiteren kann der Nutzer ein optisches Slim-Laufwerk einbauen und als Anschlüsse stehen zwei USB-Ports bereit. Wie bereits erwähnt, wird das Chassis komplett passiv geliefert und kommt somit ohne einen aktiven Lüfter aus. Die maximale Verlustleistung wird vom Hersteller mit 95 Watt angegeben und der integrierte CPU-Kühler ist bei diesem Modell sowohl in der Höhe sowie Position verstellbar. Die Abmessungen betragen 435 x 319 x 100 Millimetern bei 5,4 Kilogramm.

Das FC9 wird die Funktion des einstellbaren CPU-Kühlers ebenfalls bieten, bietet aber im Gegensatz zum großen Bruder etwas weniger Platz. Es können nämlich nur zwei 2,5-Zoll- und ein 3,5-Zoll-Laufwerk installiert werden. Die maximale Verlustleistung hingegen wird ebenfalls mit 95 Watt angegeben. Bei diesem Modell steht auch ein Slot für ein optisches Slim-Laufwerk zur Verfügung und als Ausgänge werden zwei USB-Ports vorhanden sein. Die Abmessungen liegen bei 348 x 289 x 100 Millimetern und das Gewicht liegt bei 4,9 Kilogramm.

Bei beiden Versionen kann optional ein internes Netzteil erworben werden und sowohl das FC9, als auch das FC10 sollen bald im Handel erhältlich sein. Der Preis liegt laut Hersteller bei rund 300 Euro.

Alle News zur Computer 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 754
An für sich eine schöne Sache. Verstehe aber nicht wieso die kein echtes mATX und dann ein kleineres mITX Gehäuse raus bringen. Also für ein mITX System wäre mir das FC9 schon zu groß. Zumal man die ganzen Erweiterungsslots nicht benötigt.

Zudem sollte man für den Preis doch von vorn herein ein Netzteil erwarten dürfen.
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45434
schöne Gehäuse, 300 € ist auf jeden Fall ne "Ansage" , da muss das Produkt schon 1a sein, um sich gegen die etablierten Marken behaupten zu können.
#3
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Ist doch nur UVP, der Straßenpreis wird sich beim FC10 auf ~ 180€ einpendeln. Ein Test wäre jetzt noch wünschenswert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!