> > > > Computex 2012: Zu Gast bei FSP

Computex 2012: Zu Gast bei FSP

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

fspDie Computex 2012 startet bereits in den zweiten Tag und wir waren zu Gast bei FSP Fortron/Source. Der Hersteller präsentiert an seinem Messestand verschiedene Netzteilserien. Diese wurden auch schon während der CeBIT 2012 gezeigt, aber wie uns FSP nun verraten hat, werden die Stromversorger sehr bald in den Handel kommen.

So ist auch diesmal wieder für den hohen Wattbereich die AURUM-Pro-Serie vertreten. Die Baureihe besteht aus drei Modelle mit 850, 1000 und 1200 Watt und die leistungsstarken Single-Rail-Netzteile sind vor allem für Overclocking-Systeme ausgelegt. Zum Einsatz kommt bei diesen Modellen eine LLC(+SR)-Topologie, die laut FSP durch ein "Dual Transformer Matrix Design" optimiert wurde. Bei der Effizienz erreichen die Stromversorger die 80PLUS-Gold-Zertifizierung.

Außerdem konnten wir mit dem AURUM Xilenser ein komplett passives Netzteil mit einer Leistung von 400 respektive 500 Watt entdecken. Während der CeBIT war dieses Modell nur als 500-Watt-Variante vorgestellt worden, aber anscheinend hat sich FSP dazu entschlossen, diese Baureihe um ein weiteres Modell auszubauen. Hier kommt ebenfalls die 80PLUS-Gold-Effizienz zum Einsatz.

Für die 80PLUS-Platinum-Effizienz ist die Baureihe AURUM 92+ zuständig. Die Netzteile heben sich bereits beim Design mit den silbernen/grauen Elemente von den restlichen Modellen ab und bieten eine Leistung von 450, 550 oder 650 Watt.

Alle Netzteile sollen in wenigen Wochen in den Handel kommen, Preise verriet uns FSP hingegen leider nicht.

Alle News zur Computer 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 16.07.2005
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
FSP soll mal Modelle wie die FSP250-60EGA, FSP250-60PFK und FSP400-60ETN in Europa verfügbar machen. :)
#2
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6525
Zitat EiRoGGe;18984628
FSP soll mal Modelle wie die FSP250-60EGA, FSP250-60PFK und FSP400-60ETN in Europa verfügbar machen. :)

Und du glaubst, diese Geräte wären für Endkunden besonders interessant, weil??
#3
Registriert seit: 26.08.2011
in Pommän
Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Zitat Stefan Payne;18987953
Und du glaubst, diese Geräte wären für Endkunden besonders interessant, weil??

Rechner mit modernen CPUs bereits Grafik dabei haben und diese Netzteile völlig reichen für komplette Systeme.
#4
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6525
Zitat Peter Ebdon;18990778
Rechner mit modernen CPUs bereits Grafik dabei haben und diese Netzteile völlig reichen für komplette Systeme.


Und wie groß wäre deiner Meinung nach der Vorteil zu etablierten, 400W Gold Versionen wie dem Straight Power E9 mit 400W??

Und was glaubst du, wie viele Leute ein 250W Netzteil nehmen, wenn sie für unwesentlich mehr (2-3€, vielleicht 5) ein 400W Gerät bekommen?
#5
Registriert seit: 26.08.2011
in Pommän
Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Bei geringen Lastbereichen wie 10% macht sich das schon bemerkbar.
Die 2. Frage stellt sich erst, wenn denn mal welche abgeboten würden. Für HTPC- Selberschrauber ist ein 250W Gold schon eine Alternative zu den pervers teuren Pico-NTs.
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28793
Wenn solche Netzteile auf dem Massenmarkt verramscht werden, dann purzeln auch bei den PicoPSU die Preise...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!