> > > > Auf leisen Sohlen: Streacom stellt lüfterlose Gehäuse FC9 und FC10 vor

Auf leisen Sohlen: Streacom stellt lüfterlose Gehäuse FC9 und FC10 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newMit dem FC9 und dem FC10 stellt Streacom zwei in einigen Bereichen besondere Gehäuse offiziell vor. Beide Gehäuse sind auf einen komplett lüfterlosen Betrieb ausgelegt. Ein Kühlerboden ist über vier Kupfer-Heatpipes mit der Außenhülle verbunden, welches als Wärmetauscher fungiert. Beide Gehäuse werden auf der Computex in Taipei ausgestellt sein, welche vom 5. bis zum 9. Juni stattfindet - Hardwareluxx wird vor Ort sein. Kurz danach sollen das FC9 und FC10 auch auf dem Markt erhältlich sein. Beide Gehäuse bestehen vollkommen aus Aluminium und sind in den Farben Schwarz und Silber erhältlich.

streacom

Das kleine FC9 fasst Mainboards mit den Formfaktoren mini-ITX und micro-ATX, hingegen der große Bruder F10 auch noch Full-Size-ATX-Mainboards aufnimmt. Im Vergleich zu den zwei 3,5 Zoll Schächten und den drei 2,5 Zoll Schächten des FC10, bietet das kleine FC9 zwei 2,5 Zoll Schächte und einen Slot, der wahlweise als 3,5 Zoll oder 2,5 Zoll Schacht genutzt werden kann. Als optisches Laufwerk, kann in beiden Gehäusen ein Slim-Laufwerk verbaut werden. Wo die kleinere Variante nur drei Low-Profile-Erweiterungsslots bietet, können bei der großen Ausführung, unter Zuhilfenahme von Riser-Cards, zwei normale Erweiterungsslots besetzt werden. Die Abmessungen belaufen sich auf 348 x 289 x 100 mm bei einem Gewicht von 4,9 Kilogramm für das FC9 und auf 435 x 319 x 100 mm bei 5,4 Kilogramm für das FC10.

 fc9d

Des weiteren sind auch nur wenige Netzteile verbaubar. Dazu zählen das Nano160, Nano200, Nano200XT oder StreaFlex 250, wobei diese extra erworben werden müssen. Zudem ist für beide Gehäuse eine Verbindung mit IR Empfänger erhältlich. Ein genauer Preis ist bisher noch nicht gefallen.

fc9b

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6601
Die Heatpipes sehen ja ziemlich klein aus (vom Durchmesser her) da bin ich mal auf nen Test gespannt - und hoffe das es nicht zu teuer ist ^^
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
ca. 250 ~ 300€, wenn man nach deren sonstigen Preisen geht ;)
#3
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6601
damn. :D
aber wär wohl auch zu schön gewesen für unter 100 ocken oder?
#4
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Für nen Hunni bekommst du da wohl gerade mal ein Paar Heatpipes xD
#5
Registriert seit: 04.07.2009
Schweiz / TG
Bootsmann
Beiträge: 710
Das würde sich doch tiptop in einem Wohnzimmer als HTPC machen. HWL, wäre echt cool, wenn ihr das testen würdet:bigok:
#6
customavatars/avatar27238_1.gif
Registriert seit: 12.09.2005
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2640
Verarbeitung sieht TOP aus... halt nur Teuer ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!