> > > > Xigmatek stellt Netzteil-Serie Centauro vor

Xigmatek stellt Netzteil-Serie Centauro vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

xigmatekDer insbesondere für Gehäuse und Kühler bekannte Hersteller Xigmatek ist seit Kurzem auch im Markt der Netzteile tätig. Mit einer neuen Serie namens „Centauro" möchte sich das Unternehmen nun weiter einen festen Kundenstamm im Netzteil-Segment aufbauen.

Um dabei ein möglichst breites Feld an potenziellen Käufern zu erreichen, unterteilt Xigmatek die neue Serie in insgesamt vier Leistungsklassen - 600, 700, 800 und 1000 Watt. Ein besonderes Augenmerk legt das Unternehmen insbesondere auf die Effizienz der einzelnen Modelle. So kommen alle Centauro-Netzteile mit einer 80-Plus-Bronze-Zertifizierung, wobei der maximale Wirkungsgrad des 1000-Watt-Modells mit 86,91 Prozent sogar über den vorgegebenen 85 Prozent liegt. Eine Single-12V-Leitung sorgt des Weiteren dafür, dass auch High-End-Hardware bzw. übertaktete Komponenten mit genügend Strom versorgt werden.

Xigmatek überzeugt mit seiner neuen Serie jedoch nicht nur mit guten Werten. So wurde bei der Entwicklung der Centauro-Serie auch viel Wert auf Features wie modulare Kabel gelegt. Durch das Entfernen ungenutzter Kabel lässt sich nicht nur Platz sparen, sondern auch ein deutlich individuelleres Kabelmanagement erzielen.

Xigmatek Centauro

Die Xigmatek Centauro-Serie ist ab Ende Mai für einen Preis ab 79,90 Euro bei Caseking.de erhältlich.