> > > > Dezenter Midi-Tower von Lancool - das PC-K65

Dezenter Midi-Tower von Lancool - das PC-K65

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lancoolDie von Lian Li unter dem Lancool-Label vertriebenen Gehäuse bestehen nicht wie die regulären Modelle des Unternehmens vollständig aus Aluminium. Stattdessen kommt ein günstigerer Materialmix zum Einsatz. So ist es auch beim Mitte Februar vorgestellten PC-K56N aus der Dragon Lord Series, das aus Stahl und Kunststoff besteht. Mit dem PC-K65 gibt es nun schon wieder eine Neuvorstellung, die im Gegensatz zum PC-K56N aber mit einem dezenteren Design und einer Aluminiumfront überzeugen möchte.

Der 210 x (472 x (505 mm große und 9,2 kg schwere Midi-Tower bietet nicht nur einem Mainboard im Mini-ITX-, µATX- oder ATX-Format Platz, sondern nimmt in zwei modularen HDD-Käfigen auch bis zu sechs 3,5- und bis zu vier 2,5-Zoll-Laufwerke auf. Zusätzlich lassen sich drei 5,25-Zoll-Laufwerke unterbringen. Sowohl die optischen Laufwerke als auch die Festplatten werden werkzeuglos montiert. Die flexiblen Festplattenkäfige ermöglichen eine flexible Anpassung des Innenraums. So kann durch Entfernen eines oder beider Käfige bis zu 415 mm Platz für lange Erweiterungskarten geschaffen werden. Die Lüfterausstattung umfasst zwei 140-mm-Modelle in der Front und ein 120-mm-Modell in der Rückwand. Optional lassen sich zwei 120- oder 140-mm-Modelle im Seitenteil anbringen. Das I/O-Panel bietet je einmal USB 3.0 und USB 2.0 sowie die üblichen Audiobuchsen.

Das PC-K65 soll in ausgewählten Ländern umgehend verfügbar werden, der Preis wird mit 99 Euro angegeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar166047_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011

Gefreiter
Beiträge: 43
dann doch lieber 20€ drauflegen und das original kaufen
#4
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3138
Das ist doch quasi das K9X ohne cooles schwarzes Interior und stattdessen mit Lüfterplätzen im Seitenteil...

Das K9X ist viel schicker (von innen):
http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/gehaeuse/20847-test-lancool-pc-k9x-aussen-alu-innen-stahl.html
#5
für den Preis kauf ich mir gleich nen Lian Li
#6
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1764
aber ein gutes hat das gehäuse wiedermal
es bestätigt das k63 und k57 nur hässliche ausrutscher waren^^
#7
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3667
@Katsche: Jup - wenn das Modell wirklich auch in Dtld. in den Handel kommt, sollte der reale Verkaufspreis dementsprechend deutlich unter dem empfohlenen Verkaufspreis liegen.
#8
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 6033
schönes nicht-alu-case :)
#9
customavatars/avatar160805_1.gif
Registriert seit: 26.08.2011
Leipzig
Stabsgefreiter
Beiträge: 359
Überzeugt mich jetzt nicht so. Kann mich meinen Vorredner da nur anschließen und sagen: "Lieber etwas mehr investieren dafür dann aber ein original Lian Li".
#10
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bochum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
Sieht echt aus wie ein K9 (ohne X) mit leicht verändertem Frontgitter und Lüfteröffnungen im Seitenteil.

@alle, die hier Lian Li bevorzugen: Welches Lian Li bietet denn bitte 2x140mm Lüfter in der Front, Platz für 6 3.5" Laufwerke und einen modularen Festplattenkäfig, bei dem man auch nur mal den oberen Teil für eine lange Graka abnehmen kann?
Richtig, keins!
Und dass es kein Vollalugehäuse ist, ist nicht nur schlecht, immerhin neigt es dann weniger zu Vibrationen.

Das normale K9 würde mir allerdings immernoch besser gefallen.
#11
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Ah, das ist also die Variante vom K56 mit Alu Front statt Mesh.
Hübscher, aber nicht wirklich erwähnenswert da es mit anderen Lancools beliebig austauschbar ist.
#12
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bochum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
Das Chassis scheint tatsächlich nahezu identisch zum K56N zu sein - schließlich ist dessen Chassis auch fast identisch zum K9/K11 und K57 - aber einige Unterschiede gibt es schon. So sind beim K56N und K57 die Knöpfe und das Frontpanel vorne oben statt obendrauf angebracht und es hat einen anderen Befestigungsmechanismus als das K65 sowie K9/K11, außerdem fehlt dem K56N und K57 ein Festplattekäfig und ein Frontlüfter.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!