> > > > GELID Solutions steigt ins Gehäuse-Business ein: der Gaming-Tower DarkForce

GELID Solutions steigt ins Gehäuse-Business ein: der Gaming-Tower DarkForce

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gelid solutionGELID Solutions hat sich bisher auf das Luftkühlungssegment beschränkt und dementsprechend vor allem Lüfter und Kühler im Angebot. Doch nun wagt das Unternehmen den Schritt in ein weiteres Marktsegment: mit dem DarkForce bietet es ein erstes Gehäuse an.

Der Midi-Tower wurde zwar laut GELID Solutios für Gamer entwickelt, bietet aber ein eher zurückhaltendes Design. Es fällt vor allem das große Seitenfenster auf, durch das der schwarze Innenraum und die verbaute Hardware in Augenschein genommen werden können. Das DarkForce besteht aus 0,7 mm dickem SECC-Stahl und nimmt ATX- und µATX-Systeme auf. Daneben bietet es Platz für vier 5,25-Zoll-Laufwerke und bis zu sieben 3,5-Zoll-Laufwerke (das siebente, externe 3,5-Zoll-Laufwerk belegt einen 5,25-Zoll-Laufwerksplatz) sowie für bis zu acht Lüfter (zwei 120-mm-Silentlüfter in Front und an der Rückseite sind vormontiert). Die Lüfter können an zwei internen Verteiler-PCBs angeschlossen werden. Bei Nutzung einer Wasserkühlung lässt sich ein 120- oder 240-mm-Radiator am Boden des Gehäuses verbauen. Das I/O-Panel glänzt nicht nur u.a. mit je einem USB 3.0- und eSATA-Anschluss, sondern auch mit dem dahinter angeordneten Hot-Swap-Einschub für ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Weitere Ausstattungsmerkmale sind u.a. Kabelmanagement, werkzeuglose Montage der optischen Laufwerke und ein modularer HDD-Käfig - wird dieser Käfig entnommen, stehen bis zu 410 mm Platz für besonders lange Erweiterungskarten zur Verfügung.

Der Preis des ersten GELID Solutions-Gehäuse soll bei 91 Euro liegen, das DarkForce wird umgehend verfügbar werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 15.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1265
Irgendwie sehen die Bilder sehr unscharf/schlecht gemacht aus?
Das einzig nette sind doch die internen Verteiler PCBs - ansonsten sieht es eher nach Durchschnitt aus.
Deshalb sind meiner Meinung nach 91€ viel zu hoch angesetzt.
Ähnliche Gehäuse gibt es schon ab 50€ und dann noch mal 10€ für eine kleine Lüftersteuerung...
#2
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3138
Uiih, ein CM690 in hässlich...
Bei so einem Preis besser ein Fractal Design Arc oder etwas Ähnliches oder eben 40€ weniger ausgeben und das Gleiche von einem anderen Hersteller erhalten.
#3
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45410
nix besonderes, was man nicht schon x-mal in der Art anderswo gesehen hätte :-/
#4
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23649
total ugly.

mesch sieht einfach nur kagge aus
#5
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6594
Schade ist jetzt nicht so die revelotion :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!