> > > > Gehäuse: Sharkoon bringt geräumige T28-Serie

Gehäuse: Sharkoon bringt geräumige T28-Serie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sharkoonInsbesondere im High-End-Bereich sind geräumige Gehäuse sehr gefragt. Dieser Tatsache sind sich viele Hersteller bewusst und zielen mit neuen Serien auf Spieler und Hardware-Enthusiasten, welche den Platz für entsprechende Hochleistungs-Hardware benötigen. Mit der T28-Gehäuse-Serie bringt der Hersteller Sharkoon ein neues Chassis auf den Markt, das neben einem flexiblen Festplattenkäfig auch eine Kompatibilität zu 40 Zentimeter langen Grafikkarten aufweist. Von außen präsentiert sich Sharkoons neustes Gehäuse im edlen Schwarz mit Mesh-Design. Dank gezielt eingesetzter Chrom-Accessoires, wie beispielsweise am Power- und Resetbutton, wird der dunkle Teint bewusst unterbrochen. Durch ein an der Seite angebrachtes Acryl-Fenster, wie es aus der Modding-Szene bekannt ist, gewährt der Hersteller seinen Kunden Blick auf die Hardware. Insgesamt besteht die T28-Serie aus drei Farbvarianten: Rot, Grün und Blau.

Header-Sharkoon

Im Innenraum findet der Kunde insgesamt zwei externe 5,25-Zoll-Laufwerksschächte sowie acht interne 3,5-Zoll-Schächte. Durch mitgelieferte Montagerahmen für die 5,25-Zoll- und 3,5-Zoll-Schächte ermöglicht Sharkoon es seinen Kunden, 3,5-Zoll-Geräte im 5,25-Zoll-Schacht beziehungsweise 2,5-Zoll-Laufwerke im 3,5-Zoll großen Schacht unterzubringen. Um Grafikkarten von einer Länge bis zu 40 Zentimetern verbauen zu können, kann der mittlere Teil des Festplatten-Schachtes entfernt werden. Weitere Features im Innenraum stellen die Ausschnitte im Mainboard-Tray, der am Boden befindliche Platz für das Netzteil und die Ausschnitte für Schläuche einer Wasserkühlung dar.

Auch bei den Anschlüssen wagt sich der Hersteller nicht in lange vergessene Zeiten. So befindet sich an der Front ein schneller USB-3.0-Anschluss sowie drei USB-2.0-Ports. Zu guter letzt kann über den Audio- und Mikrofon-Port ein Headset oder Ähnliches angeschlossen werden. Der Preis für das 475x200x440 Millimeter große T28-Gehäuse liegt bei zirka 54,90 Euro.


Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2896
Sieht gar nicht schlecht aus, nur der Einschalter, warum nicht auch oben? Werds mir auf jeden fall mal merken.
#2
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 6033
also, für knapp 54 euro ist es sogar konkurrenzfähig. nicht schlecht.
#3
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5495
Vom Prinzip her nur ein T9 Value. Lediglich die Drehung des Festplattenschachtes und die damit verbundene Möglichkeit, längere Grafikkarten einzubauen ist neu
#4
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58615
Zitat buxtehude;18097397
also, für knapp 54 euro ist es sogar konkurrenzfähig. nicht schlecht.

Finde ich nicht. Ein Lancool K58 frühstückt das Teil sicher qualitativ und von den Detailfunktionen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!