> > > > Aerocool bringt Evil-Green-Edition von XPredator

Aerocool bringt Evil-Green-Edition von XPredator

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

aerocoolMit dem XPredator in der Evil-Green-Edition bringt Aerocool eine vierte Farbvariante des bekannten XPredator Gehäuses, welches bereits in Black, Evil Black und White erhältlich ist. Dabei soll sich das XPredator in der Evil-Green-Edition aus der PGS-B-Serie vor allem an Spieler richten. Bei den Materialien setzt Aerocool überwiegend auf 0,8 beziehungsweise ein Millimeter dicken Stahl und Kunststoff. Von außen erstrahlt die Evil-Green-Edition vorwiegend in einem dezenten Schwarz, zwischen welchem sich vereinzelt limonengrüne Akzente platzieren. Doch nicht nur auf der Außenseite setzt der Hersteller auffällige Farbakzente, sondern auch im Innenraum präsentieren sich PCI-Slots und Mainboard-Tray im gewagten Grün. Im Inneren befinden sich des Weiteren bis zu sechs externe 5,25-Zoll-Schächte, sechs interne 3,5- beziehungsweise 2,5-Zoll-Schächte sowie ein externer 3,5-Zoll-Schacht. Einer der wesentlichsten Punkte für Spieler ist sicherlich die Kompatibilität zu langen Grafikkarten. Dessen ist sich Aerocool bewusst und ermöglicht seinen Kunden deshalb einen Einsatz von bis zu 330 Millimeter langen Grafikkarten.

Teaser-Aerocool

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt bei dem Bau eines Gaming-Systems stellt die Kühlung dar. Auch hier geht Aerocool keine Kompromisse ein und liefert gleich zwei Lüfter mit. So sind ab Werk bereits ein 230 Millimeter großer Lüfter in der Vorderseite sowie ein gleich großer Lüfter im Deckel vorinstalliert. Wer seinen Komponenten gerne noch etwas mehr Frischluft gönnen möchte, hat die Möglichkeit an der Rückseite sowie auf dem Boden jeweils einen weiteren 120-, beziehungsweise 140-Millimeter-Lüfter anzubringen. Die mit einer Plexiglas-Scheibe versehene Seitenwand bietet weitere Installationsplätze für Lüfter. So können direkt vor dem Mainboard bis zu vier 120- oder 140-Millimeter-Lüfter installiert werden. Optional bietet Aerocool seinen Kunden auch die Möglichkeit, einen 180 bis 200 Millimeter großen Ventilator in die Seite des Gehäuses einzusetzen. Damit auch der Herzstück eines Computers – der Prozessor – gut gekühlt wird, können CPU-Kühler mit einer Höhe von bis zu 190 Millimeter verbaut werden.

Jeder, der schon einmal einen Spiele-Computer gebaut hat, weiß, wie viele Kabel sich letztendlich im Inneren eines solchen Systems befinden. Oft erscheint es unmöglich, in dieses Durcheinander eine Ordnung zu bringen. Mit einer cleveren Kabelführung im XPredator möchte Aerocool diesem Defizit jetzt den Krieg erklären. So versieht der Hersteller den Mainboard-Tray mit entsprechenden Bohrungen und einem großen Abstand zur Seitenwand, um Kabel problemlos durch und hinter dem Mainboard-Tray entlang führen zu können. Damit durch die Stahlkanten die Isolierung der Kabel keinen Schaden nimmt, sind die Ausschnitte mit Gummierungen versehen.

Auch die Anschlussvielfalt des XPredators muss sich nicht verstecken. So bietet das an der Frontseite angebrachte I/O-Panel drei USB-2.0-Ports, einen USB-3.0-Port, einen eSATA-Anschluss und jeweils einen Mikrofon- und Headset-Anschluss.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Aercool XPredator in der Evil-Green-Edition beträgt 119,90 Euro. Erscheinen wird das Gamer-Chassi im Januar 2012.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (11)

#2
augenkrebs....mehr fällt mir zu dem Innenraum net ein ;o)
#3
customavatars/avatar160805_1.gif
Registriert seit: 26.08.2011
Leipzig
Stabsgefreiter
Beiträge: 359
Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Aber mir gefällt die Farbvariante auch.
#4
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1334
optisch garnicht so schlecht, aber farblich passende komponenten dürften sehr RAR sein, Mainboard vielleicht das Asus Sabretooth, Ram den Gelb/Grünen von corsair, aber dann Grafikkarten in der farbe eher schlecht und netzteile auch, da muss man(n) dann wieder selber ran :)
#5
Registriert seit: 27.04.2011

Obergefreiter
Beiträge: 121
also wäre wieder ein schönes gehäuse zum modden wobei man am gehäuse wenig machen müsste aber so wie NyLeZ die frablich passenden komponenten schwer zu finden sein sollten aber dafür gibt es ja schließlich das Modding !!!
#6
customavatars/avatar105586_1.gif
Registriert seit: 02.01.2009
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2287
Find das Case jetz eig. auch ganz o.k. matti30 -> siehst von dem Grün dann eh fast nix mehr wenn die Hardware verbaut ist. Wird wahrscheinlich eher so die jüngeren Leute ansprechen und Hardware gibts dafür auch. Gigabyte G1 Serie, 780i oder man wählt ein schwarzes Board und setzt dann z.B. mit grünen Sleeve oder grüner Wakü Flüssigkeit seine Akzente. Aber wie Purged so gesagt hat -> P/L ist gut!
#7
Registriert seit: 07.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Mir gefällt der Deckel besser als das Seitenteil muss ich sagen :) der Deckel erinnert mich an die hübsche Edelsportwagen des Hauses Lamborghini, das Seitenteil dagegen find ich wie die meisten mit Lüftern einfach nicht schön :) wenn wahrscheinlich auch sehr nützlich (?) :)
#8
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 6038
jo, wenn es dazu geschlossene seitenteile oder mit cleanem window gäbe, sähe es (in anderer farbkombi) besser aus.
#9
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Des Logo auf der Front sieht ja mal nur scheizze aus ansonsten find ichs ganz nett. Des Obereil erinnernt mich so en bisschen an den Reventon.
#10
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23682
Wer braucht solche Kübel noch. Mehr als 1-2 optische Laufwerke verbaut doch kein Mensch. ;)
#11
Registriert seit: 19.03.2012

Matrose
Beiträge: 4
Zitat IronAge;18165161
Wer braucht solche Kübel noch. Mehr als 1-2 optische Laufwerke verbaut doch kein Mensch. ;)


Naja, die kriegen viele schon voll. Zwar nicht nur mit Laufwerken, wenn ich z. B. Bei mir schaue, da hab ich oben ne Doppelslot Lüftersteuerung drin, drunter n Blueray Brenner und ganz unten nen Cardreader. Dann sind schon nur noch zwei slots frei. Für die würden mir so spontan noch solche 5,25" AGBs einfallen.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!