> > > > In-Win stellt Gaming-Gehäuse "BUC 101" vor

In-Win stellt Gaming-Gehäuse "BUC 101" vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
hardwareluxx_news_new

Mit dem "BUC 101" bringt In-Win ein weiteres Gehäuse der bekannten BUC-Serie. Der aus SECC-Stahl gefertigte MIDI-Tower bringt Maße von 496 x 200 x 508 mm sowie ein auffällig futuristisches Design mit sich. Hauptaugenmerk legte der Hersteller bei der Entwicklung auf viel Platz im Inneren, um auch große Hardware-Komponenten problemlos verbauen zu können. Demnach können Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 30 Zentimeter eingesetzt werden. Um die High-End-Hardware zu kühlen, sind bis zu fünf Lüfter einsetzbar. Drei 120-mm-Fans sind bereits in Front, Heck und dem Deckel vorinstalliert. Zwei weitere 120-mm-Lüfter finden optional in der Seite Platz. Für alle, die statt einer Luftkühlung den Einsatz einer Wasserkühlung planen, besitzt das Case entsprechende Schlauchdurchführungen. Laufwerke wie Festplatten und Brenner können in insgesamt drei 5,25-Zoll- sowie sechs 3,5/2,5-Zoll-Schächten verbaut werden. Dank eines internen Kabelmanagements soll eine einfache Kabelverlegung gewährleistet werden. Insgesamt sieben Erweiterungsslots und die Kompatibilität zu mATX/ATX-Mainboards sollen die Basis für ein gelungenes Gaming-System abrunden.

Neben zwei USB-2.0- und Audio-Anschlüssen an der Front befinden sich an der Oberseite noch zwei USB-3.0-Ports sowie ein Dock für SATA-Festplatten.

IN_WIN_BUC_101

 

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Abgesehen davon, dass mir dieses Case überhaupt nicht gefällt, was wohl an dem sinnlos verspielten Design und den endlosen Ecken und Kanten, sowie dem übermäßigen Einsatz von Plastik liegt, stelle ich mir eine einzige Frage:
Was klassifiziert dieses Case als sog. "Gaming-Gehäuse"?
Eine Menge Platz bieten auch mehr als genug andere Gehäuse, Sieben Erweiterungsslots mittlerweile mehr Standard als etwas besonderes.
Weiterhin kann man 30cm lange Grafikkarten in ziemlich viele Gehäusen montieren, auch in Modellen mit deutlich kleineren Ausmaßen.
Vielleicht brauch ein Gamer auch gar nicht ein riesiges Gehäuse, was zudem noch aus schwerem Stahl ist und er sich jedesmal einen Bruch hebt, wenn er auf eine Lan geht:D!

Vielleicht kann mir jemand diese Frage beantworten.

MfG SaKuL
#2
customavatars/avatar153745_1.gif
Registriert seit: 19.04.2011

Obergefreiter
Beiträge: 72
Jeder drittklassige Gehäusehersteller darf sein Gehäuse als Gaming Case bezeichnen. Is doch alles nur Marketing. -.-"
#3
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4026
Das Gehäuse ist genauso fürchterlich wie die Mainboards mit den Revolvertrommlen oder
Magazinen als Kühlern (sind irgendwie dem Acer Predator ähnlich, genauso übel.....)
#4
customavatars/avatar144179_1.gif
Registriert seit: 26.11.2010
Radolfzell / BaWü
Bootsmann
Beiträge: 766
Einige Kids werden es wohl unterm Weihnachtsbaum liegen haben :P
#5
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1106
@SaKuLification wenn man so ein kleines Case mit Hardware im inneren nicht heben kann soll man es hald bleiben lassen, und wer darauf Wert legt kauft sich da eh was passenderes.

Stahl ist nunmal günstiger als Aluminium, und Kunstoff ist doch nicht schlecht wieso muss immer alles aus Metall sein, habe es noch nicht geschafft ein Teil an einem Case zu eliminieren falls jemand wegen Haltbarkeit heult.

Das mit den Grafikkarten ist doch nicht schlecht gibt leider auch etliche P..y Gehäuse wo das nicht reinpasst, aber vom aussehen her passen müsste und viele gucken halt nicht nach und wenns gleich mit dabei steht ersparrt man sich das Gesuche.

Was ein Gaming Gehäuse ausmacht oder das alles so bezeichnet wird verstehe ich auch nicht, kommt doch in erster Line auf den Geschmack des Käufers an und was daraus wird.

Erwähnen sollte man auch das Gehäuse Staubschutzfilter besitzt was leider immernoch nicht überall selbstverständlich ist.
#6
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3221
Ändert nichts daran, das es einfach nur Hässlich ist.
Die Designer von In-win müssen wohl ziemlich üble Drogen konsumieren.
#7
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2872
Häh? Was ist denn so hässlich an dem Case? Sieht doch gut aus! Mir gehen eher die ganzen Alu-Cases auf den Senkel, denn die sehen überwiegend alle zum Gähenen langweilig und immer wieder gleich aus und bieten - ohhhh, Überraschung!!!! - keine neuen Features zum höheren Preis. Jaja, ich weiss - "zeitloses Design" und so...
#8
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
Also das Case sieht wirklich schlimm aus :fresse:
Es gibt aber auch Cases aus Kunstoff die Gut aussehen z.B. Das Raven 1.
Das war aber genauso Teuer wie guten Alu Cases.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!