> > > > Neue Gehäuseserie von Enermax: Fulmo

Neue Gehäuseserie von Enermax: Fulmo

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

enermaxlogoEnermax engagiert sich in letzter Zeit verstärkt im Gehäuse-Segment. So konnten wir auch in der aktuellen [printed] 01-2012 mit dem SpineRex ein Modell von Enermax unter die Lupe nehmen. Das Line-up wurde in der Zwischenzeit um zwei weitere Modelle ausgebaut, die gemeinsam die neue Fulmo-Serie begründen. Diese Serie soll die neue Flaggschiff-Serie der Gehäuse-Sparte von Enermax darstellen.

Top-Modell ist das Fulmo GT, ein voluminöses HPTX-Gehäuse, das u.a. bis zu 14 Laufwerke (vier 5,25- und zehn 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke), zwei Netzteile und bis zu 425 mm lange Grafikkarten aufnehmen kann. Im Auslieferungszustand bietet das Fulmo GT drei 180-mm-VEGAS-Lüfter (zwei im Seitenteil, einen in der Front), einen 230-mm-Lüfter im Deckel und ein 140-mm-Modell an der Rückseite. Drei dieser Lüfter lassen sich per integrierter Lüftersteuerung regeln. Auch bei der sonstigen Ausstattung schöpft Enermax aus dem Vollen - so gibt es gleich sieben Schlauchdurchführungen und ein I/O-Panel mit vier USB 3.0-Ports, eSATA und Audiobuchsen sowie ein externes eSATA-Dock. Das aus 0,8 mm dickem SECC-Stehl gefertigte Gehäuse ist 235 x 640 x 674 mm groß.

enermax_fulmo_gt

enermax_fulmo_gt2

Etwas überschaubarer als das Fulmo GT ist das reguläre Fulmo, ein Midi-Tower, der ATX-Mainboards aufnehmen kann. Dieses Gehäuse wird in zwei Ausstattungsvarianten auf den Markt kommen - das Fulmo Advance bietet einen 180- und vier 120-mm-Lüfter, das Fulmo Basic hingegen zwei 120-mm-Lüfter. Auch bei der Bestückung des I/O-Panels müssen beim Basic-Modell Abstriche hingenommen werden - statt zwei USB 3.0-Ports gibt es nur noch einen Anschluss mit dem schnellen Standard. Beide Modelle können aber vier 5,25- und sechs 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke aufnehmen und bieten zusätzlich wie schon das Fulmo GT ein SATA-Dock im Deckel.

enermax_fulmo

Die US-Preisgestaltung sieht wie folgt aus: das Fulmo GT soll 229 Dollar, das Fulmo Advance 109 Dollar und das Fulmo Basic 89 Dollar kosten. Ob und wann die Fulmo-Serie in Deutschland erhältlich werden wird, ist noch unklar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1378
Könnte mir durchaus vorstellen, dass das Ding mit ner Acrylglas-Seite (statt dem Mesh) und ordentlichem Innenleben richtig was hermacht. Modder, an die Arbeit bitte!
#4
customavatars/avatar45618_1.gif
Registriert seit: 22.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2586
Man nehme das Außendesign von einem Cooler Master 690 II und vergrößere es auf Bigtower-Niveau, den Innenaufbau vom Xigmatek Elysium und ersetze die Laufwerksschächte gegen die eines Fractal Design Define R3 - fertig ist das Enermax Fulmo GT.
#5
customavatars/avatar80622_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 4685
Na ja,ich bin zwar Fan von Enermax aber das finde ich jetzt wirklich sehr einfallslos.
Das ist doch praktisch eine Kopie des CoolerMaster 690 II nur in Groß mit leichten Veränderungen.
Klar,das war ja sehr gut und sehr beliebt,so daß man das sicherlich nochmal in aufgewerteter Form an den Mann bringen kann.
Aber ganz ehrlich,von Enermax erwarte ich eigene Ideen,Innovationen und Kreationen.
Und nicht,das man ein Enermax-Produkt auf den ersten Blick gleich für ein Produkt eines anderen Herstellers hält,wenn man nicht zufällig direkt auf das Logo schaut!^^
#6
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4746
@ patrick171 Genau das gleiche dachte ich mir auch.. dafür sieht das gescheit aus.
#7
Registriert seit: 04.02.2009
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4788
Lol, wenn ich raten hätte müssen, hätte ich auf eine neue Version des CM690 getippt :D...
#8
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
Sowas wäre Apple nie passiert ! :Fresse: ;)

Gefällt mir eigentlich ganz gut, aber das offene Seitenteil mag ich net^^
#9
Registriert seit: 30.12.2010

Banned
Beiträge: 695
Das sieht extream Genauso so aus wie der Coolermaster 690 II Advanced !!!
#10
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4532
Hat zwar wirklich seeehr viel Ähnlichkeit zum 690er..
aber schlecht finde ich es trotzdem nicht.

Anstelle des 2. Netzteils könnte man super WaKü-Krams unterbringen.
#11
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Großes CM690, oder?
#12
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 794


Tieferer Sinn dieses Metallbügels?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!