> > > > SilverStone stellt Mini-Tower TJ08B-E vor

SilverStone stellt Mini-Tower TJ08B-E vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

silverstone_logoMit dem TJ08 bietet SilverStone seit 2006 einen Mini-Tower an, der kompakte Abmessungen mit einem leistungsfähigen Kühlsystem verbindet. Für µATX-Systeme stellte das Gehäuse lange eine interessante Option dar. Doch der Zahn der Zeit hat auch etwas am TJ08 genagt. SilverStone hat sich deshalb dazu entschlossen, dieses Gehäuse durch einen aktualisierten Nachfolger zu ersetzen.

Das TJ08B-E wurde jetzt offiziell vorgestellt.Sein Design hat auf den ersten Blick einige Gemeinsamkeiten mit dem Vorgängermodell. U.a. gibt es wieder eine hochwertige und dezent gestaltete Aluminiumfront. Doch das neue Gehäuse kann einige Optimierungen vorweisen. So wurde das Kühlsystem aufgebohrt, hinter der Front versteckt sich nun ein 180 mm-„Air Penetrator“-Lüfter. An der Rückseite kann weiterhin ein 120-mm-Lüfter untergebracht werden. Das Überdruckdesign hilft auch dabei, Staubablagerungen zu vermeiden, die Staubfilter sind gut erreichbar. Der Innenraum ist nun zeitgemäß schwarz lackiert. SilverStone hat jedoch auch ein besonders positives Ausstattungsmerkmal des TJ08 beibehalten - nämlich den herausnehmbaren Mainboard-Tray, der die Montage des Mainboards deutlich erleichtert. Der Tray bietet Aussparungen für Kabelmanagement und CPU-Kühlermontage.  

Neben einem µATX-Mainboard kann das TJ08B-E zwei 5,25-Zoll-Laufwerke, vier 3,5-Zoll-Laufwerke und ein 2,5-Zoll-Laufwerk aufnehmen. Der Prozessorkühler darf maximal 165 mm hoch, die Grafikkarte bis zu 33,5 cm lang sein. Das I/O-Panel bietet nun zeitgemäß zwei USB 3.0-Anschlüsse sowie die üblichen Audiobuchsen. SilverStones neuer Mini-Tower ist 210 x 374 x 385 mm groß und 5,3 kg schwer.

Das TJ08B-E wird ab 25.07.2011 verfügbar, SilverStone gibt einen Preis von 78 Euro exklusive Mehrwertssteuer an. Für Endkunden düfte das Gehäuse damit etwa 93 Euro kosten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1378
Finde es auf jeden Fall sehr schön, dass die Front nicht von einem Firmenlogo verschandelt wird (ist ja bei SilverStone leider sehr oft der Fall).

Zitat

Eine Sache stört mich dann aber doch: >>>180 mm-„Air Penetrator“


Und WAS genau stört dich daran?
#9
customavatars/avatar59587_1.gif
Registriert seit: 07.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3351
Echt knuffig :D
Wenn ich mal aufrüste, und vllt gleich zu µATX wechsle wäre das Case sicher ne Überlegung wert.
Würde sich sicher auch gut auf dem Tisch tun und nicht nur drunter.
Vorallem sollte sich der Straßenpreis schnell auf 80€ einpendeln...
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Zitat Chiron1991;17193362

Und WAS genau stört dich daran?

vieleicht stört er sich an dem Name.

Also teuer finde ich das überhaupt nicht. Da kennen wohl einige die TJ Reihe nicht.
Mit den hier kann man sich doch ein schönes kleines kühles Kistchen bauen.

Aber ich mag es lieber groß und 90° verdreht:fresse:. Ein TJ11 wäre mal eine nette Anlage. 540Euro+!
DAS ist mal teuer :banana: Da wäre ich dann auch happy wie ein Schneekönig, aber das derzeitige ist auch geil.
#11
customavatars/avatar20411_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005
Aachen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2159
Zitat REDFROG;17193673
Also teuer finde ich das überhaupt nicht. Da kennen wohl einige die TJ Reihe nicht.


naja die TJ-Reihe ist aber auch sehr unterschiedlich.
wenn dieses case hier von der materialstärke und der scharfkantigkeit her etwa mit dem normalen tj-08 übereinstimmt, ist es in diesen punkten nicht besser als ein günstiges sharkoon-case oder etwas ähnliches. dafür hat es aber eine schöne front und ist vom aufbau her natürlich etwas besonderes.
#12
customavatars/avatar120417_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 459
Gefällt mir sehr gut was ich da sehe, das werde ich mir wohl mal bestellen !
Preislich finde ich es nicht überteuert, muß man sich aber in Natura ansehen um sich von der Qualität zu überzeugen.
#13
customavatars/avatar62653_1.gif
Registriert seit: 23.04.2007
MSP
Kapitän zur See
Beiträge: 3597
schade leider ohne window. ich will das ding MIT SCHEIBE ! genau davon träume ich. ablöse für den V351 und inverted juhu
#14
Registriert seit: 17.05.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 137
was bringt es das Mainboard zu drehen?

dachte das hat eher termische Nachteile weil Hardware nicht dafür ausgelegt.
#15
customavatars/avatar83498_1.gif
Registriert seit: 26.01.2008
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3102
Nicht viel, aber schaden tut es nicht, in meinem V1000 mit einem MSI p35 neo2-fr gab es nie Probleme mit dem Headpipes. Ich glaube das war ein hartnäckiger Irrglaube.

Das Gehäuse gefällt mir auch richtig gut, aber wieso die Klappe so versetzt zur zur Mitte der Front des Gehäuses ist verstehe ich jetzt nicht, auch nicht designtechnisch.

edit: Beim genaueren hinsehen findet man schon ein Paar Sachen die gar nicht gehen.

Der Staubfilter auf der Oberseite! Unsichtbar auf der Unterseite oder in der Front sicherlich sehr schick, aber oben auf die Gehäuse Oberseite geklascht doch eher unpassend. Festplattenentkoppplung? Toolless Desing? Was soll das billige und der Lautstärke des Gehäuselüfter nicht gerade zuträgliche Lüftergitter auf der Rückseite, hätte sie mal ein austauschbares Lüftergitter in schwarz verwendet, das wäre sicherlich nicht sehr viel teuer gewesen dafür aber variabler und besser.

Cool ist der "Removable Motherboard Tray" (Kickass), die Abdeckung des Netzteils, der leicht zur Seite rausziehbare Filter für den Frontlüfter und das gedrehte ATX. Ein Paar schicke Schlappen hätte dem Gehäuse auch gut getan.
Hervorzuheben ist noch, dass die USB 3.0 Anschlüsse des Frontpanels für den Anschluss direkt auf den Motherboard ausgelegt sein sollen aber keine 2,5" Laufwerke verbaut werden können.
#16
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
@Xandlinger
Vorteile: Die Kabel kommen oben raus. Je nach Situation VIEL leichter zu verkabeln. Airflow in Gehäusen wie Raven02 ist nahezu 100% komplett durch das gesamte Gehäuse komplett über das mainboard und in die Grafikkarten. Wärme steigt nach oben, aus den Grafikkarten RAUS.
Einbau von Grafikkarten etc finde ich viel leichter. Grafikkarten können dann auch von der Lüfterseite, also von der SCHÖNEN SEITE betrachtet werden. Vorallem bei Wakü ganz cool.
Also ich will nie wieder etwas anderes, für mich sind seit Silverstone die "verdrehten" die Norm.

Hier ein Beispiel von mir:
http://www.abload.de/img/meinpc23august2010i7dhvw.jpg
Und so ist der ungefähr heute, hatte bisher noch nicht den Antrieb es fertig zu machen:
http://www.abload.de/img/p1000904swk1s.jpg

Für das Konzept liebe ich Silverstone einfach..
Was damals mal erfunden (ATX und so) wurde bedeutet nicht das es auch heute noch das beste darstellen muss. Aber klar kann auch das 90° Design an Grenzen/Schwächen/Probleme stoßen weil mainboards etc eben nicht darauf ausgelegt sind. Bei mir ist aber ALLES einwandfrei. 5870 passten, 6970 passen, passten sogar noch mit radiatoren auf den 180mm fans.
#17
Registriert seit: 17.05.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 137
@REDFROG
Das Gehäuse hier hat doch gar nicht das Konzept vom Raven 2. Beim Raven 2 leuchtet es mir ja ein wegen dem Kamin Effeckt, aber hier ist das Mainboard ja einfach nur um 180° gedreht ansonsten konventioneller Gehäuseaufbau.

Was das bringen soll verstehe ich halt nicht.Der hintere Lüfter ist unten jetzt wo er nichts bringt weil warme luft nach oben steigt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!