> > > > Lian Li stellt kompaktes ATX-Gehäuse PC-A05FN vor

Lian Li stellt kompaktes ATX-Gehäuse PC-A05FN vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lian_liLian Li hat mit dem PC-A05 eine ungewöhnliche Gehäusereihe begründet. Durch das Verlagern des Netzteils in die Front bieten die Modell dieser Serie eine relativ geringe Höhe, können aber trotzdem ein vollwertiges ATX-System aufnehmen. Dabei wird auch der Luftstrom in Vergleich zu regulären Gehäuse umgedreht. Mit dem "PC-A05FN" wurde diese Serie jetzt um ein weiteres Produkt ausgebaut.

Praktisch wurden im Vergleich zum Vorgänger, dem "PC-A05N", einige Detailverbesserungen implementiert. Es gibt nun zwei Montageplätze für 2,5-Zoll-Laufwerke - dem aktuellen SSD-Trend entsprechend. Die Montagesysteme für 3,5- und 5,25-Zoll-Laufwerke wurden amgepasst. Neu ist auch die Möglichkeit, einen optionalen 140-mm-Lüfter im Deckel zu montieren. Wer eine externe Wasserkühlung in Verbindung mit diesem Gehäuse nutzen möchte, wird sich über die beiden Schlauchdurchführungen freuen. Schließlich gibt es nun auch USB 3.0 - das I/O-Panel bietet einen Anschluss nach diesem neuen Standard sowie zwei USB 2.0-Ports und Audioanschlüsse. Das "PC-A05N" kann wie gewohnt ATX, Micro-ATX- und Mini-ITX-Motherboards aufnehmen, Grafikkarten dürfen nicht länger als 280 mm sein. Das Aluminiumgehäuse ist 210 x 385 x 500 mm groß und bringt 4,4 kg auf die Waage. 

Laut Lian Li wird "PC-A05N" ab Ende Juni für 119 US-Dollar in die Läden kommen, und zwar in einer silbernen und einer schwarzen Farbvariante.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar49369_1.gif
Registriert seit: 14.10.2006
Limbach-Oberfrohna / Chemnitz
Oberbootsmann
Beiträge: 931
Mir gefällt mein Ur-A05 eigentlich besser... Front-Anschlüsse im Deckel mit Klappe sind einfach schöner ;) Reverse-ATX ist zwar auch schön, hat aber auch Nachteile... mit nem guten Kühlkonzept aber kein Ding.

Wenn nur der Deckel mit der Lüfteraussparung endlich verfügbar wäre... kommt erst Anfang august zu Caseking :(

Was mir nur auffällt, ist das Lian-Li irgendwie konstant teurer wird.. aber nicht wirklich besser.
#7
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Nürnberg
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5835
Der Vorteil vom Ur A05 ist die enorm Leistungsstarke CPU Kühlung, dafür bist bei warmen Grakas aber auf den Deckellüfter oder einem Kühler der die Luft rausbläst angewiesen.
#8
Registriert seit: 27.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 121
Schönes, schlichtes Gehäuse. Andere Füsse und gut ist :)

Zitat Hardwareluxx
Schließlich gibt es nun auch USB 3.0 - das I/O-Panel bietet einen Anschluss nach diesem neuen Standard sowie zwei USB 2.0-Ports und Audioanschlüsse.

auf den Bildern ist es nur ein USB2.0 Anschluss :)

Btw kann mir jemand erklären weshalb ein Front USB 3.0 und zusätzlich noch USB 2.0? Der Internal USB 3.0 Connector ist ja auf zwei Ports ausgelegt...
#9
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Wie sieht es eigentlich mit der Kratzempfindlichkeit aus? Das sieht mir doch sehr anfällig darauf aus oder täuschen die Bilder?

Auf jedenfall schönes, schickes Gehäuse.
#10
customavatars/avatar109667_1.gif
Registriert seit: 03.03.2009

[online]-Redakteur
Beiträge: 2508
Ist wie bei jedem Lian Li.

Die Oxidschicht ist schon bis zu einem gewissen Grad sehr robust. Lackierte Flächen, wie man sie oft bei günstigeren Gehäusen findet, zerkratzten definitiv leichter bis aufs Blech als dies bei der Oxidschicht von Lian Li der Fall wäre.
Allerdings zerkratzt die Oxidschicht "in sich" sehr leicht, genauso oder vielleicht noch etwas leichter als bei Lack.
#11
customavatars/avatar152065_1.gif
Registriert seit: 20.03.2011
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1993
Ist eine gelungene evolutionäre Neugestaltung des Vorgängers und bringt einiges mit, das ich bei meinem noch selber anchgerüstet habe. Ich überlege ob ich nicht auf das neue Gehäuse umziehe.
#12
customavatars/avatar138927_1.gif
Registriert seit: 15.08.2010

Oberstleutnant auf Landgang
Beiträge: 2790
an sich zerkratzt ja das relativ weiche Aluminium ;)
#13
customavatars/avatar64976_1.gif
Registriert seit: 29.05.2007
Westerwald, RLP
Fregattenkapitän
Beiträge: 3049
Also ich hatte mit eloxiertem Alu und Kratzern noch nie Probleme. Liegt aber vllt auch daran, dass ich eine Vorliebe für silber eloxierte Lian Lis habe und noch diesen mittlerweile "Mainstream" schwarzen Krempel.

btw. Das neue A-05FN hat meiner Meinunf nach auf jeden Fall eine paar schöne Detailverbesserungen. Warum soll man das Rad auch immer neu erfinden, wenn man was altes und bewährtes einfach etwas zeitgemäßer wieder aufwärmen kann. Und was den preis abgeht, wird das Case bestimmt noch gündtiger. Es muss ja schließlich erstmal lieferbar sein...
#14
Registriert seit: 08.08.2011

Matrose
Beiträge: 7
Hat jemand dieses Gehäuse bereits im Einsatz? Da es mir optisch am Besten zusagt, habe ich es mir bestellt. Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich dem Lüfterkonzept vom LianLi für dieses Gehäuse eine Chance gebe (hinten und oben rein, vorne und mit NT raus) oder den Luftstrom umkehren soll. Hat jemand Erfahrungen?
#15
Registriert seit: 28.03.2011
Köln
Gefreiter
Beiträge: 34
@ Sightseeing
Kannst du mir mal einen Erfahrungsbericht über das Gehäuse geben? Bin ebenfalls interessiert, aber Frage mich wie es um die GPU und CPU Temperaturen bestellt ist. Erfahrungswerte?
Danke!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!