> > > > Corsair bietet USB 3.0 Upgrade Kit für Obsidian-Gehäuse an

Corsair bietet USB 3.0 Upgrade Kit für Obsidian-Gehäuse an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Corsair_LogoDie beiden Modelle der Obsidian-Serie "800D" bzw. "700D" richten sich zwar an Enthusiasten, ihr Frontpanel bietet jedoch bisher nur USB 2.0. Um diesem Mißstand abzuhelfen, hat Corsair jetzt ein Upgrade-Kit auf USB 3.0 vorgestellt.

Praktisch beinhaltet dieses Kit ein neues I/O-Panel, das anstelle des alten verbaut wird. Das Panel wird von zwei Kreuzschlitzschrauben gehalten. Es bietet dann neben zwei USB 2.0-Anschlüssen, Firewire und Audiobuchsen auch zwei schnelle USB 3.0-Ports. 

Der Preis für das USB 3.0 Upgrade Kit wird auf Corsairs Firmenseite mit 14,99 Dollar angegeben. Wann und zu welchem Preis das neue I/O-Panel auch hierzulande angeboten werden wird, ist nicht bekannt.

corsair_obsidian_usb3

corsair_obsidian_usb33

corsair_obsidian_usb32

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
warum nicht gleich vernünftig mit internen Headern? So muss man wieder die USB 3.0 Anschlüsse nach hinten führen.
#2
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
wohl weil die Mainboards noch keine internet USB 3 header haben?! Oder haben sie?
#3
customavatars/avatar26887_1.gif
Registriert seit: 01.09.2005
Wuppertal
Ü35 Wakü Club
Beiträge: 5062
Zitat Turbostaat;16411908
warum nicht gleich vernünftig mit internen Headern? So muss man wieder die USB 3.0 Anschlüsse nach hinten führen.




:grrr:
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8145
Klar gibt es interne USB3 Anschlüsse. Seitens Corsairs hieß es zwar, dass das keine offizielle Sache, sondern eine Eigenbrödlerei der Herstellern wäre... aber soweit ich das jetzt spontan überblicke, sind die Anschlüsse eigentlich bei allen großen Herstellern die gleichen, also hätte man darauf auch ruhig setzen können :rolleyes:

SO werde ich mir das Ding garantiert nicht kaufen. Wobei ich jetzt von USB3 eh nicht viel halte und auch keine Geräte mit dieser Schnittstelle ins Haus stehen, von daher soll es mir persönlich erstmal egal sein... aber irgendwie blöd ist das trotzdem.
#5
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Zitat floposter;16412253
wohl weil die Mainboards noch keine internet USB 3 header haben?! Oder haben sie?


Also diverse Boards haben schon die passenden int. Anschlüsse und auf der Cebit gibt es von Lian Li inzwischen Gehäuse mit internen Anschlüssen. Von daher finde ich es etwas blödsinnig jetzt noch sowas rauszubringen. Wenn sie doch einfach mit internen Anschlüssen ausgestattet und 2 passende (In.t auf ext.) Adapter dazu gelegt hätten.
#6
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4483
Ich kenne derzeit 3 verschiedene Board Anschlusstypen Intern die von den diversen Boardherstellern genutzt werden - daher ist es für kaum einen Gehäusehersteller hier möglich das generell zu nehmen - die LianLi Upgrade Kits sind auch alle über Heckanschluss Type USB-A Auf den USB3 gebaut - lediglich die USB2 Anschlüsse sind dort weiterhin (logischer weise) intern.

Die LianLi Lüsungen sind ebenso wie Die der anderen Hersteller auf USB-A vorgesehen also den üblichen Heckanschluss - das für kommende Tower mit internen Anschlüssen geworben wird, ist nicht unüblich zumal davon auszugehen ist, das man bis dahin sich mal sich auf einen Standard im internen Bereich geeinigt hat.

Interessant finde ich hier auf jeden Fall eine Idee von der Messe den USB ähnlich der SATA Stecktechnik zu realisieren intern - was solch breite und fast an IDE Zeiten erinnernde Doppel USB Sockets wie die aktuellen Boards es meist intern haben unnötig machen würde. Mal sehen was die kommenden Monate so bringen - sobald aber eine brauchbare Standardisierung in diesem Bereich vorhanden ist wird es Adapter bzw. angepasste Upgrade Kits sicherlich geben - berücksichtigt man wie lange das Obsidian 800D bspw. am Markt ist - zeigt es deutlich das die Kunden hier nicht hängen gelassen werden ;-)
#7
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Will ja nix sagen, aber
Maximum PC | USB 3.0 Internal Connector Cable Spec Released!
dazu passend von der Konkurrenz in zukünftigen Gehäusen
Bild Lian Li PC-Z70

Es gibt offenbar den Standard schon fast ein halbes Jahr

Dazu auch Boards passend wie z.B. das Asus P7P55
http://techinstyle.tv/wp-content/uploads/2010/07/ASUS_P7P55-USB3_L.jpg

Auch das Asrock X58 Extreme6 hat den selben internen Header.

Also sind eure Upgradekits ja vielleicht für den Moment ganz nett, aber entweder viel zu spät in der Bauweise, oder ihr hättet einfach mit der Markteinführung warten sollen oder einfach gleich es mit int auf ext Adapter(n) liefern sollen.

Natürlich kann man mit tausend Adaptern alles aufeinswitchen, ist aber einfach nur moppelkotze. Genauso wie das Rumgeseier der Boardhersteller
#8
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4483
Das Problem sind die aktuellen Variablen - nicht alle Boards richten sich nach der entsprechenden Belegung etc. Wie gesagt - es wird sicherlich auch internal Lösungen geben - ist imho aber noch sehr früh und am Markt zu kaufen gibt es davon recht wenig.

Das Upgrade Panel macht Sinn - zumal es genügend Anfragen gab/gibt - dazu kommt der Umstand das momentan mehr Bretter draußen sind die lediglich Heck USB3 haben als internal USB3 - die Idee hinter einem Upgrade ist ja auch die Massentauglichkeit und nicht das ausschließen bestimmter Kundenkreise. Nimmst Du bspw. das GA-X58A UD7 / UD9 hast Du nur über den Heckanschluss den USB3 in der Realisierung - wenn man jetzt einen Internen lediglich anbietet ist dies nahezu unbrauchbar für diesen Kundenkreis... um nur 2 Boardbeispiele von gut drei bis vier dutzend zu nennen ;-)

Das es im Allgemeinen nicht Optimum - dessen ist sich denke ich jeder bewusst. :-)

Das Beispiel mit dem Lian Li PC-Z70 ist sehr nett - ist dieser aber noch nicht wirklich erhältlich und das Corsair Upgrade Kit seit letzter Woche in der Auslieferung an die Kunden.

Dazu braucht man auch nur bei Lian Li in die Upgradetabelle zu schauen - dort sind auch alle erhältlichen USB3 Upgrade Kits mit USB3 Heckanschluss Type-A versehen, man sieht also deutlich das man sich gerade in der Wechselphase dieser Technik befindet, da sind hybride Lösungen keine Seltenheit sondern die Regel - nicht optimal wie bereits erwähnt aber zwingend notwendig um die breite Zahl an Kunden nicht zu enttäuschen.
#9
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Wenn sich Boardhersteller nicht an Standards halten dann ist es das Problem des Mobo Herstellers, nicht der Firma die sich an die Standars hält. Und so unverblühmt muss man es dann den evtl. unzufriedenen Kunden auch mitteilen, denn dann müssen sie an der Quelle des übels Radau schlagen und vom Boardhersteller einen Adapter verlangen o.ä. wenn möglich.

Zudem schrieb ich das man dann eben einen internen auf externen Adapter beilegt für Leute, die keinen internen Anschluss haben. ;)
#10
customavatars/avatar86297_1.gif
Registriert seit: 02.03.2008
Großherzogtum Baden
Vizeadmiral
Beiträge: 7817
Also da muss ich Turbostaat mal recht geben
Hier hätte man lieber auf die internen Anschlüsse setzen sollen anstatt wieder die normalen USB3 Buchsen am Heck zu benutzen
Und wenn die internen Pinbelegungen nicht dem Standard entsprechen ist das doch ganz klar der Fehler des Mainboardherstellers und nicht die der Gehäusefirma...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!