> > > > Zwei neue Gehäuse von Enermax - Hoplite und Clipeus

Zwei neue Gehäuse von Enermax - Hoplite und Clipeus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

enermax_2009Enermax ist nicht nur im Lüfter- und Netzteilsegment aktiv, sondern bietet auch Gehäuse an. Jetzt hat das Unternehmen seine Produktpalette gleich um zwei neue Modelle ergänzt.

Das "Clipeus" wurde als günstiges Modell mit kantig-markantem Design konzipiert. Wie schon bei anderen Gehäusen setzt Enermax auch hier auf auffällige hauseigene Lüfter. In der Front wurde ein zweifarbiger 120-mm-Vegaslüfter mit 11 LED-Modi untergebracht. Das "Clipeus" gibt es in einer Variante mit Acryl- (ECA3210-A) und in einer mit Stahl-Mesh-Abdeckung (ECA3210-M) vor diesem Lüfter. Bei der Acrylversion kann der Lüfter Frischluft durch zusätzliche Luftöffnungen (seitlich und an der Unterseite) beziehen. Die Farben des Vegas-Lüfters hängen ebenfalls von der jeweiligen Modellvariante ab. Beim ECA3210-A leuchtet der Lüfter blau/weiß, beim ECA3210-M blau/rot. Bei beiden Varianten gibt es einen zusätzlichen Lüfter an der Rückseite und zwei optionale Lüfterplätze im Seitenteil. Der Midi-Tower bietet Platz für ?vier externe 5,25-Laufwerk, ein externes 3,5-Zoll-Laufwerk und vier interne 3,5-Zoll-Laufwerke. Der Innenraum ist schwarz lackiert und kann eine werkzeuglose Laufwerksmontage und Kabelmanagement vorweisen. Das I/O-Panel  bietet nur USB 2.0 und Audioanschlüsse. Das "Clipeus" ist 185 x 440 x 480 mm groß.

Mit dem "Hoplite" hat Enermax parallel noch ein besser ausgestattetes Gamer-Gehäuse vorgestellt. Das Design ist etwas markanter als beim kleineren Bruder. Auch diese Gehäuse setzt auf einen 120-mm-Vegaslüfter in der Front und einen zweiten 120-mm-Lüfter an der Rückwand. Es kann allerdings nicht nur zwei optionale 120-mm-Lüfter im Seitenteil, sondern auch zwei 120- oder 140-mm-Modelle im Deckel aufnehmen. Das Gehäuse bietet ebenfalls ein Kabelmanagement und Schnellverschlüsse für die Laufwerksmontage. Es kann allerdings eine zusätzliche für Hot-Swap-Dockingstation für 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke im Deckel vorweisen. Daneben gibt es noch zwei interne Hot-Swap-Einschübe für 3,5-Zoll-Festplatten und auch interne Montageplätze für zwei SSDs. Anders als beim einfacheren "Clipeus" kann das I/O-Panel des "Hoplite" bereits zweimal USB 3.0 vorweisen und bietet auch einen eSATA-Port. Das Gehäuse ist 200 x 490 x 493 mm groß.

Zu Preis und Verfügbarkeit der beiden neuen Enermax-Gehäuse gibt es noch keine Angaben.

Weiterführende Links: