> > > > Exklusiv: Weitere Cubitek-Gehäuse enthüllt - Tank- und Magic Cube-Serie

Exklusiv: Weitere Cubitek-Gehäuse enthüllt - Tank- und Magic Cube-Serie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

CubitekAm vergangenen Donnerstag konnten wir über einen neuen Player im Gehäusemarkt berichten - das taiwanesische Unternehmen Cubitek. Mit der "Tattoo"-Serie wurden zuerst relativ konventionelle Gehäuse vorgestellt. Bei unserem Taiwan-Trip konnten wir auch mit dem Marketing der Firma in Kontakt treten. Dabei erhielten wir Bildmaterial neuer Cubitek-Modelle, die noch interessanter als die "Tattoo"-Serie anmuten. Es handelt sich dabei um die "Tank"- und um die "Magic Cube"-Serie. Beide sind auf Cubiteks Internetpräsenz bisher nur als Silhouette zu sehen - doch die uns vorliegenden Bilder lassen deutlich mehr erkennen.

Es handelt sich dabei um die bereits angekündigten Aluminium-Modelle. Das ist schon deshalb bemerkenswert, weil wegen den hohen Aluminiumpreisen nur wenige Premiumhersteller auf dieses Material zurückgreifen. Cubitek visiert also nicht nur wie mit dem "Tattoo" den mittleren Preisbereich an, sondern will offenbar auch im Spitzenbereich mitmischen. Dafür spricht auch, dass sämtliche Modelle der neuen Serien USB 3.0 bieten.

Die "Tank"-Serie wird laut der Cubitek-Seite drei Modelle verschiedener Größe umfassen. Neben einem kleinen Cube zeigen unsere Bilder auch einen Midi-Tower. Das Design der Gehäuse ist geradlinig und wirkt etwas bullig - passend zum Namen. Laut Cubitek wird es neben dem kleinen Mini-ITX-Gehäuse und dem mittelgroßen ATX- und XL-ATX-Modell auch noch ein E-ATX-Gehäuse geben, dass dann sogar Platz für EVGAs Classified SR-2 bietet.

Die "Magic Cube"-Serie beschreitet völlig neue Wege. Im eigentlichen Gehäuse findet nur das Kern-System mit dem Netzteil Platz. Die Laufwerke werden hingegen in separaten Gehäusen verstaut. Die Serie umfasst zwei Modelle, die sich bei der Größe der Festplattenmodule unterscheiden. Sie bieten entweder Platz für drei oder für acht 3,5-Zoll-Laufwerke.

Zu Preisen und Verfügbarkeit dieser Gehäuse gibt es noch keine Angaben. Angesichts der Materialwahl und Ausstattung werden sich die Preise sicher im gehobenen Bereich bewegen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Zitat phonx;15878518
Erinnert zum Teil an eine Mischung aus Lian Li und Transformers


Wollte gerade eher schreiben das es mich an Lian Li und NZXT erinnert.
#17
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Solange es keine LianLi Preise werden... :D
#18
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Naja, die normalen Lian Li Gehäuse für ~90-170€ sind preislich schon OK, nur bei den HighEnd-Gehäusen übertreiben sie es in letzter Zeit etwas.
#19
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
*Rauskram*

Schaut mal auf den letzten beiden Bildern, was da im Hintergrund für ein lustiges Ding rumsteht. :D
#20
Registriert seit: 23.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 105
Die "Magic Cube"s gefallen mir, nur frage ich mich, wie da die Laufwerke angeschlossen werden? 3 Netzteile, wenn man man Platten und was Optisches haben will, und USB oder eSata wäre ja nicht so der Hit.
#21
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Oder man nimmt einfach Verlängerungskabel.
#22
customavatars/avatar151359_1.gif
Registriert seit: 06.03.2011
Schwabenländle
Kapitän zur See
Beiträge: 3934
Sind seit heute bei Caseking gelistet

Caseking.de » Gehäuse » Aluminium Gehäuse » Cubitek Magic-Cube Aluminium Modular Tower B211 - black

Die Teile haben ja schon was, nur braucht man da wohl ziemlich lange Sata / Ide Kabel um an die Laufwerke oben zu kommen bzw. unten je nach Aufbau.

Was ich aber blöd finde, dass man den kleinen auf den ganz großen nicht ganz vorne platzieren kann, dann würde mir das echt gut gefallen und naja der Preis mit 200€ ist auch ganz stolz.
#23
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Irgendwie kann ich mir gut vorstellen, dass der Preis des Magic Cube deutlich über 200€ liegen würde, wenn er von Lian Li wäre. Begründen kann ich diese Befürchtung allerdings nicht :D.

Das Konzept finde ich allerdings sehr interessant, darf sich gerne jemand holen und hier Bilder posten :fresse:.
#24
customavatars/avatar151359_1.gif
Registriert seit: 06.03.2011
Schwabenländle
Kapitän zur See
Beiträge: 3934
Und derjenige soll dann auch gleich posten ob man den kleinen nicht doch auf den grossen direkt vorne montieren kann, naja Lian Li find ich von der Quali net wirklich gut, aber das kann daran liegen, dass ich lieber Stahl wie Alu haben will, nen Panzer ala CS 601 mit kompletter Meshfront, Top Lüfter(n) würde ich sofort kaufen, aber dieses weiche Aluzeugs mag ich net, da bleib ich lieber bei meinem Hiper Anubis, da hat wenigstens dickes Alu und nicht so duenne Bleche wie Lian Li verwendet
#25
customavatars/avatar37401_1.gif
Registriert seit: 24.03.2006
Region Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1519
Das der kleine Teil weiter hinten auf dem Mainboardgehäuse angeschraubt wird liegt daran, das man so an die I/O-Panel rankommt, welches vorn auf der Oberseite des Mainbardgehäuses angebracht ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!