> > > > Jetzt auch Club 3D im Netzteilmarkt aktiv

Jetzt auch Club 3D im Netzteilmarkt aktiv

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

club_3d_2010Mit Netzteilen scheint sich offenbar immer noch gute Geld verdienen zu lassen. Immer mehr Firmen, die ursprünglich in diesem Segment nicht aktiv waren, gehen dazu über, unter ihrem Namen Netzteile anzubieten. So hat erst vor wenigen Tagen das Grafikkartenunternehmen PowerColor eigene Netzteile angekündigt (wir berichteten). Jetzt wagt sich mit Club 3D ein weiterer Grafikkartenhersteller in den Netzteilmarkt.

Dabei hat man gleich eine komplette Produktserie mit fünf verschiedenen Modellen vorgestellt. Im Einzelnen sind das ein 400-Watt- ("CSP-S400"), ein 600-Watt- ("CSP-S600"), ein 700-Watt- ("CSP-D700CB"), ein 850-Watt- ("CSP-D850CB") und ein 1000-Watt-Modell ("CSP-X1000CB"). Ausstattung und Produktmerkmale unterscheiden sich je nach Modell deutlich. Die beiden kleinsten Modelle haben feste Kabel, während die drei leistungsstärkeren Varianten über ein Kabelmanagement verfügen. 400- und das 600-Watt-Modell können beide auch nur das einfache 80PLUS-Zertifikat vorweisen, die drei anderen Modelle sind immerhin 80PLUS Bronze-zertifiziert. Auch die Ausstattung mit Anschlusskabeln nimmt mit steigender Leistungsstärke zu. Ähnlich sieht es beim eingesetzten Lüfter aus - die beiden kleineren Modelle werden von einem 120-mm-Lüfter gekühlt, die größeren von einem 135-mm-Exemplar.

Angaben zu Verfügbarkeit und Preisen der Club 3D-Netzteile gibt es noch nicht. Auch in unserem Preisvergleich tauchen sie bisher nicht auf.

club_3d_psu

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 06.06.2009

Matrose
Beiträge: 26
So, wie es sich in diesem Artikel anhört, werden diese Netzteile sich alles andere als von der breiten Masse der Netzteile abheben. Schade.
#2
customavatars/avatar119510_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 225
Jesus, vielleicht sollte man in Zukunft nur noch News bringen, wenn jemand keine Netzteile verkauft. Ist vermutlich einfacher.

Sieht nach dem Foto so aus wie die LC Power Gold Modelle.
#3
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Das nimmt ja ehrlich überhand. Als zweites Standbein ist es zwar vielleicht nicht schlecht. Aber viele Hersteller werden sich bald mit ausgefallenen Produkten oder einen Guten Preis bewähren müssen.
#4
customavatars/avatar40346_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
Erfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1224
Man man man, erst PowerColor und jetzt noch Club3d. Anscheinen verkauft jetzt jeder mal ne Runde NT bis sie feststellen, dass einen guten Hersteller Expertise auf seinem Gebiet auszeichnet. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Eigenentwicklungen sein sollen. Die technischen Daten und die Ausstattung überzeugen jedenfalls nicht! Aber vllt. hat man es ja so billig gekauft, dass man es jetzt mit geringem Gewinn billig verschleudern kann...

Die Tests und Vergleiche werden jedenfalls sehr interessant.
#5
Registriert seit: 23.07.2004
Erlangen
Bootsmann
Beiträge: 668
Yay, ich glaub ich kauf mir auch ein paar Rohlinge und label sie um. Liegt ja anscheinend im Moment im Trend :P Die Specs versprechen aber nicht so viel gutes bei Club 3D, mal schauen, wie sich die Netzteile dann in Realität schlagen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!