> > > > Zwei neue Modelle für Lian Lis V-Serie - das PC-V1020 und das PC-V2120

Zwei neue Modelle für Lian Lis V-Serie - das PC-V1020 und das PC-V2120

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lian_liSchon während der diesjährigen Computex wurde bekannt, dass Lian Li die altgediente V-Serie um zwei neue Modelle ergänzen wird - den Midi-Towe "PC-V1020" und den Full-Tower "PC-V2120" (wir berichteten). Für unseren gamescom-PC konnten wir noch vor Verkaufsstart auf das große "PC-V2120" zurückgreifen.

Jetzt hat Lian Li die beiden neuen Modelle offiziell vorgestellt. Das "PC-V1020" kann µATX- und ATX-Mainboards aufnehmen. Dafür gibt es sogar einen rückseitig herausnehmbaren Mainboard-Tray. Die Front wird von der auffälligen Lochprägung bestimmt, die auch den Blick auf die beleuchteten Frontlüfter eröffnet. Die beiden 140-mm-Modelle werden je nach Version (schwarz/silber oder rot) von blauen oder roten LEDs beleuchtet. Ein weiterer 140-mm-Lüfter befindet sich im Deckel, ein 120-mm-Modell an der Rückwand. Das "PC-V1020" kommt also von Haus aus mit einer umfassenden Lüfterausstattung. Im Inneren des Gehäuses können drei 5,25-Zoll-Laufwerke, sieben 3,5-Zoll-Laufwerke und ein 2,5-Zoll-Laufwerk untergebracht werden. Die Montage der optischen Laufwerke und der Festplatten erfolgt werkzeuglos. Acht Slotplätze stehen für Erweiterungskarten bereit. Dabei können Grafikkarten mit bis zu 305 mm Länge installiert werden. Wie andere Modelle der V-Serie zuvor steht auch das neue "PC-V1020" auf Rollen, kann also leicht bewegt werden. Die Rollen können blockiert werden. Das I/O-Panel bietet gleich viermal USB 3.0, eSATA und Audio. Die Größe des Gehäuses liegt bei 220 x 562 x 505 mm (BxHxT), das Gewicht bei 9,15 kg.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim "PC-V2120" geht Lian Li in die Vollen. Es ist eines der wenigen Gehäuse, das EVGAs Monstermainboard "Classified SR-2" aufnehmen kann. Doch nicht nur dieses Merkmal ist beeindruckend, auch die sonstige Ausstattung ist opulent. Die Optik hingegen lässt sich an Understatement kaum überbieten. Die Front wird von einer schlichten, gedämmten Aluminiumtür mit Längsrippen verdeckt. Beim "PC-V2120" finden sich einige Merkmale des kleineren "PC-V1020" wieder, wie der herausnehmbare Mainboard-Tray, die Rollen und die Ausstattung des I/O-Panels mit vier USB 3.0-Anschlüssen. Doch in vielerlei Hinsicht übertrumpft das "PC-V2120" den kleineren Bruder. So bietet es gleich drei 140-mm-Lüfter in der Front sowie ein weiteres 120-mm-Modell an einem HDD+Käfig. Neben dem obligatorischen 120-mm-Lüfter in der Rückwand gibt es drei 120-mm-Lüfterplätze im Deckel, die für die Montage eines Triple-Radiators vorgesehen sind. Dafür gibt es auch Schlauchdurchführungen an der Rückwand. Nach Öffnen der schallgedämmten Seitenteile kann ein beeindruckender Innenraum in Augenschein genommen werden. Das "PC-V2120" kann neben fünf externen 5,25-Zoll-Laufwerksplätzen ganze zehn 3,5-Zoll-Plätze bieten. Elf PCI-Slots lassen in Kombination mit entsprechenden Mainboards üppigste Bestückungen mit Erweiterungskarten zu. Das Gehäuse ist 235 x 635 x 630 mm groß und 14,4 kg schwer.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die beiden neuen V-Modelle sollen ab Ende September erhältlich werden. Die Preisempfehlung für das "PC-V1020" liegt bei 289 Dollar für die silberne und die schwarze Ausführung bzw. bei 349 Dollar für die rote Variante. Das "PC-V2120" spielt auch beim Preis in einer eigenen Liga. In Silber und in Schwarz kostet es 459 Dollar, die schwarze Variante mit schwarzem Innenraum ("PC-V2120X") soll sogar für 539 Dollar über die Ladentische gehen. Erste Listungen in unserem Preisvergleich (noch nicht lieferbar) liegen auf ähnlicher Höhe. Dort wird das "PC-V1020" ab 298,18 Euro angeboten, das "PC-V2120" ab 497,27 Euro.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
das V2120 gefällt mir wirklich gut, aber der Preis - Ich hab ja mit einigem gerechnet, aber >500€ für die komplett schwarze Variante ist schon herb :kotz:, Ich werds mir vermutlich trotzdem holen, vll fällt er bei verfügbarkeit noch unter 500€ - die hoffnung stirbt zuletzt

mfg
#5
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Moderator
Luft statt Wasser
Beiträge: 22557
Das silberne V1020 gefällt mir außerordentlich gut! Vielleicht löse ich damit mein weißes V1010 ab. :d

Allerdings müsste ich den kompletten HDD-Käfig herausnehmen, um meine 5.25\"-HDD-Box dort unter zu bringen. In den oberen 5.25\"-Schächten wird es vermutlich zu warm. :(
#6
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Schön sind sie zwar aber irgendwie drehen die preislich völlig am Rad....
#7
customavatars/avatar126581_1.gif
Registriert seit: 06.01.2010
Braunschweig
Stabsgefreiter
Beiträge: 308
Das V2120 sieht natürlich hammermäßig aus, aber für 500€ kriegt man schon n top Rechner (ohne VGA). Meiner Meinung nach lassen sich 500€ besser investieren, mein Limit für n Case wären 150€... für n Big Tower vll 200€. Lian Li lässt sich seine Marke halt gut bezahlen... gekauft werden die Dinger sowieso, da die Konkurrenz in diesem Sektor einfach zu klein ist.
#8
customavatars/avatar121908_1.gif
Registriert seit: 23.10.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Ich glaube nicht, daß ein Triple-Radiator beim V2120 ins Top passt. Der Abstand zur Oberkante Mainboard scheint mir zu gering. Vielleicht eine super-super Slimvariante in Stärke einer Schokoladentafel.
#9
Registriert seit: 04.07.2007
Heidelberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1666
Zitat patrock84;15326701
Das silberne V1020 gefällt mir außerordentlich gut! Vielleicht löse ich damit mein weißes V1010 ab. :d

Allerdings müsste ich den kompletten HDD-Käfig herausnehmen, um meine 5.25\"-HDD-Box dort unter zu bringen. In den oberen 5.25\"-Schächten wird es vermutlich zu warm. :(


Wenn du dein weißes V1010 los werden willst, nehm ichs dir gerne ab :p


Finde die neuen Vs sehen zwar gut aus, aber preislich finde ich die ziemlich übertrieben. Die verlangen ja gut 100€ mehr als für ein V1010 damals. Was ich aber auf den Bildern nicht erkennen kann, kann man Kabel direkt vom Netzteil hinter dem MB Tray führen oder müssen die erst druch die Midplate?
#10
customavatars/avatar56625_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007

Gefreiter
Beiträge: 49
Kann man ja nur hoffen, dass sich das Case v1020 bei UVP 289 Dollar so bei 250 Euro einpendelt, wenn es richtig verfügbar ist.

Weil es ist schon sehr nice!
#11
customavatars/avatar97848_1.gif
Registriert seit: 31.08.2008
NRW
Orangenhändler
Beiträge: 5325
das V1020 ist mal wieder richtig nice, nur der Preis ist auch nice, not^^
#12
customavatars/avatar121296_1.gif
Registriert seit: 12.10.2009
Dresden
Bootsmann
Beiträge: 649
schöne gehäuse...TOP FIRMA...aber völlig übertriebene Preise
#13
customavatars/avatar107559_1.gif
Registriert seit: 29.01.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1788
jop preis ist echt übel....was ich allerdings vermisse wäre nen 2020, sprich der große im design vom alten v2000.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!