> > > > Lian Li stellt HTPC-Gehäuse PC-C50 vor

Lian Li stellt HTPC-Gehäuse PC-C50 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lian_liDer HTPC-Sektor erfreut sich zunehmender Beliebheit. Entsprechend gibt es mittlerweile ein breitgefächertes Angebot an HTPC-Gehäusen. Der taiwanesische Gehäusespezialist Lian Li hat den Reihen der HTPC-Gehäuse jetzt ein weiteres Modell hinzugefügt. Das "PC-C50" ist wie bei Lian Li üblich aus Aluminium gefertigt. Bei kompakten Maßen von 445 x 167 x 325 mm (BxHxT) kommt das Gehäuse auf ein Gewicht von leichten 3,2 kg. Es kann µATX-, Mini-DTX- und Mini-ITX-Mainboards beherbergen. Im Inneren des Gehäuses finden auch bis zu drei 3,5-Zoll-Laufwerke, drei 2,5-Zoll-Laufwerke und ein 5,25-Zoll-Laufwerk Platz. Die Laufwerkskäfige sind modular aufgebaut. Die Kühlung übernehmen zwei seitliche 120-mm-Lüfter. Weitere zwei 120-mm-Lüfterplätze und ein 80-mm-Platz gibt es im Deckel bzw. an der Rückseite. Das Front-Panel bietet neben Audio und eSATA auch dreimal USB 3.0 und einen MS/SD-Kartenleser. Das "PC-C50" wird es in einer schwarzen und einer silbernen Farbvariante geben.

Das HTPC-Gehäuse soll ab Ende August für 189 Dollar erhältlich werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12880
@pinki

Muss dir zwar recht geben, was die Qualität angeht, aber Foxconn und Co lassen in China herstellen.
#23
customavatars/avatar32445_1.gif
Registriert seit: 30.12.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat Turbostaat;15142762
Deine Rohstoffpreise sind ja ganz toll, nur dann guck dir mal die Preise für Stahl an.
Aluminium pro Tonne : ~1.644€
Stahl pro Tonne: ~ 750€ (Stand März 2010)

Sprich Aluminium ist also mehr als doppelt so teuer wie Stahl.

Aluminium wiegt aber auch nur knapp ein Drittel von Stahl...
Das heißt aus 1t bekommt man die 3 fache Menge Blech raus.
Also so gesehen ist Alu doch relativ billig ;)

Zitat Turbostaat;15142762
Dazu kommt noch das es nicht reines Aluminium ist, sondern eine Aluminiumlegierung welche Lian Li verwendet, da pures Aluminium viel zu weich ist muss es also noch weiter bearbeitet werden um eine gewisse Stabilität reinzubringen. Aluminium ist auch schwieriger zu ver- und bearbeiten als Stahl.

1) Aluminiumlegerungen sind billiger als reines Aluminíum (meistens jedenfalls)
2) Wird da nix weiter verarbeitet, ausser diverse Löcher gebohrt/gelasert und das ganze dann noch eloxiert (auch das kostet in der Masenfertigung nicht viel)
3) Es gibt fast kein Metall das leichter zu bearbeiten ist als Aluminium.

Zitat Turbostaat;15142762
Danach wird es dann noch gebürstet und eloxiert, es wird alles in Taiwan gefertigt, was kein Billiglohnland ist, nur weil es in Asien liegt.

Dazu sag ich mal nix :vrizz: Eigentor :vrizz:
#24
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Du gehst hier vom reinen Rohstoff aus. Du musst aber aus diesem Aluminium etwas stabiles mit einer gewissen Verwindungssteifigkeit produzieren was eben aufwendig ist. Nimm mal ein normales Stück Aluminium und falze es an der Werkbank und dann nimm ein Stück Lian Li Aluminium - natürlich in der selben Stärke. Du wirst den Unterschied schon merken was für ein Kraftaufwand dahinter steckt. Ich hab es an einem alten Rest eines Auschnittes ausprobiert...

Zudem werden die Gehäuse von Arbeitern direkt an den Maschinen gefalzt. Da steht kein Roboter der das Teil in die Falze einlegt, sondern ein Mitarbeiter legt es ein und an, insbesondere die Kleinteile wie 5,25 Schächte usw sind zeitaufwendig!
Und Aluminium mit nem Laser? Viel Spaß bei dem durch die Hitze des Lasers entstandenen Wellen im Material.
Kannst dich ja mal in Casemoddingforen umhören was oft genug mit Aluminiumseitenteilen passiert ist wenn diese gelasert wurden.

Und jetzt komm nicht mit Foxconn - Foxconn hat seinen Sitz in Taiwan - produziert aber zu fast 100% in China und zahlt dort die niedrigen Gehälter. Taiwan ist ein hochindustrialisiertes Land, welches die Produktion von Massenware vornehmlich nach China ausgelagert hat. Wir sind nicht mehr in den 60/70ern.
Dazu kann man die Gehälter nicht eins zu eins auf die EU oder sonstwen ummünzen, weil die Kosten in Taiwan auch ganz andere sind. Du vergleichst ja auch nicht Hongkong mit dem Rest von China.
#25
customavatars/avatar32445_1.gif
Registriert seit: 30.12.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat Turbostaat;15161802
Du gehst hier vom reinen Rohstoff aus. Du musst aber aus diesem Aluminium etwas stabiles mit einer gewissen Verwindungssteifigkeit produzieren was eben aufwendig ist. Nimm mal ein normales Stück Aluminium und falze es an der Werkbank und dann nimm ein Stück Lian Li Aluminium - natürlich in der selben Stärke. Du wirst den Unterschied schon merken was für ein Kraftaufwand dahinter steckt. Ich hab es an einem alten Rest eines Auschnittes ausprobiert...

Zudem werden die Gehäuse von Arbeitern direkt an den Maschinen gefalzt. Da steht kein Roboter der das Teil in die Falze einlegt, sondern ein Mitarbeiter legt es ein und an, insbesondere die Kleinteile wie 5,25 Schächte usw sind zeitaufwendig!
Und Aluminium mit nem Laser? Viel Spaß bei dem durch die Hitze des Lasers entstandenen Wellen im Material.
Kannst dich ja mal in Casemoddingforen umhören was oft genug mit Aluminiumseitenteilen passiert ist wenn diese gelasert wurden.


Ich arbeite jeden Tag mit Aluminium, Stahl und anderen Metallen. Ist nun mal mein Beruf also erzähl mir keine Märchen. Alu lässt sich mit den richtigen Einstellungen sehr schön lasern machen wir ja auch Täglich.
Die werden wohl Duraluminium verwenden und ja das ist billiger als reines Aluminium.
Wenn die das alles per Hand machen dann gute Nacht. Ein Mensch arbeitet nie so genau wie eine Maschiene. Das Vernieten/Schrauben macht wahrscheinlich ein Mensch aber alles andere.... eher nicht. Dann hätten die einen extremen Wettbewerbsnachteil und sowas kann sich heutzutage niemand mehr erlauben.

Der Rest von deinem Posting hat nix mit meiner Aussage zu tun also lass ich das mal Unkommentiert.
#26
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
"Ein Mensch arbeitet nie so genau wie eine Maschiene"

Deswegen können viele Arbeiten gar nicht durch eine Maschine übernommen werden, deshalb muss der Mensch da ran, nicht wahr? ;)
Da sage ich nur der Zerspanungsmechaniker und die Drehbank. Manche Sachen können auch dort vollständig durch Maschinen gemacht werden, aber in vielen Bereichen kann die Maschine den Menschen eben nicht ersetzen, weil dieser immer noch genauer ist.
Oder ganz doof gesagt Glasbläsereien genau die selbe Problematik, die Maschine kriegt es nicht hin, der Mensch schon.
Es kommt immer auf die Genauigkeit und wie sauber der Mensch arbeitet an.
#27
customavatars/avatar80383_1.gif
Registriert seit: 20.12.2007
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1410
Was an so einem Gehäuse ein Display nur bezwecken soll? Der Monitor steht doch im Zweifel genau daneben oder drauf - das wären nur Kosten ohne echten Nutzwert. Dass der Hersteller sowas denen überlässt, die es haben wollen, ist nur vernünftig.

So ein Gehäuse steht auf dem Tisch, fast niemand macht da ein Laufwerk mit einer Fernbedienung auf (wer bitte hat denn eine Fernbedienung, um das Laufwerk an seinem Rechner zu öffnen? :irre: ), schon gar nicht die Mehrheit. Der Knopf gehört also unter die Klappe.

Was weniger schön ist sind die USB-Anschlüsse, hier wäre eine Klappe wirklich schön gewesen, selbst wer sie ständig benötigt würde nicht behindert.

Die Preisentwicklung bei Lian-Li schießt langsam den Vogel ab, so auch dieses Gehäuse. Wenn man sich mal überlegt, was zu DM-Zeiten Spitzenbigtower inkl. Netzteil gekostet haben - heute zahlt man fast das Doppelte und das Netzteil ist exkl.
#28
customavatars/avatar32445_1.gif
Registriert seit: 30.12.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat Turbostaat;15161897
Deswegen können viele Arbeiten gar nicht durch eine Maschine übernommen werden, deshalb muss der Mensch da ran, nicht wahr?
Da sage ich nur der Zerspanungsmechaniker und die Drehbank. Manche Sachen können auch dort vollständig durch Maschinen gemacht werden, aber in vielen Bereichen kann die Maschine den Menschen eben nicht ersetzen, weil dieser immer noch genauer ist.
Oder ganz doof gesagt Glasbläsereien genau die selbe Problematik, die Maschine kriegt es nicht hin, der Mensch schon.
Es kommt immer auf die Genauigkeit und wie sauber der Mensch arbeitet an.

Mir würde da auf die schnelle nix einfallen was der Roboter nicht genauso hinbekommen würde beim Blech bearbeiten.
Was soll das jetzt mit einer Drehbank zu tun haben? Mit einer konventionellen Drehbank kommt man auf 0,01mm (mit viel Glück) eine CNC-Drehbank macht in der selben zeit etwa 3x so viele Teile und hält auch auf 0,01mm immer das Maß (ausser man hat einen Werkzeugbruch)

Glasbläser.... okay das ist was anderes hat aber echt nix mit Metallverarbeitung zu tun geschweige den LianLi :D
#29
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
@Ber
Es soll halt ein HTPC Gehäuse sein (zumin laut HWLuxx - obwohl inzwischen jedes Gehäuse das flach herumliegt inzwischen irgendwie ein "HTPC" ist.... "echte" Desktopgehäuse gibt es wohl nur noch im OEM Markt, der Unterschied Desktop und Tower ist offenbar eh nicht mehr vorhanden)

Und da ist so ein Display nützlich, da kann man sich auch z.B. Musiktitel anzeigen lassen etc. Ein HTPC soll ja eigentlich DVD / Blu Ray Player, Musikanlage usw mit den neuen Medien Internet(-stream)technologien verbinden, vielleicht auch noch die Konsole "ersetzen" (je nach Priorität)
#30
customavatars/avatar80383_1.gif
Registriert seit: 20.12.2007
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1410
Hast natürlich völlig Recht, dass das Ding als HTPC-Gehäuse durchgeht, hab ich doch glatt übersehen und es nur als Desktopgehäuse vor meinem geistigen Auge gesehen. :wink:
#31
Registriert seit: 07.10.2009

Matrose
Beiträge: 12
Weiß jemand bis zu welcher Höhe CPU Kühler in dieses Gehäuse eingebaut werden können?

Grand Kama Cross: Scythe - The Cooling Experts oder genauer würde der Kama Cross passen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!